Gender-Ringvorlesungen

Ein wichtiger Teil des aktuellen mdw-Gender Studies-Lehrangebots sind die „interdisziplinären mdw-Gender-Ringvorlesungen“, die im Jahr 2009 von der damaligen Vizerektorin für Lehre und Frauenförderung, Claudia Walkensteiner-Preschl, gemeinsam mit Doris Ingrisch (Univ.-Prof.in für Gender Studies am IKM), ins Leben gerufen wurden. Die Historikerin und Koordinatorin für Frauenförderung und Gender Studies, mdw Andrea Ellmeier verstärkte das Gender-Ringvorlesungsgründerinnenteam ab dem Sommer 2009. In den Gender-Ringvorlesungen werden unterschiedlichste Dimensionen aus Musik◦Theater◦Film hinsichtlich ihrer Gender-Grundlagen und -Auswirkungen erkundet. Publiziert werden die Vorlesungsergebnisse in der im Böhlau Verlag Wien erscheinenden Buchreihe „mdw Gender Wissen“.

Kommende Ringvorlesung:

Muße, Musen und das Müssen
Wissen und Geschlecht in Musik* Theater* Film*

neuer Termin 29./30. April 2021!

Interdisziplinäre Ringvorlesungstagung mit Beiträgen von Doris Ingrisch, Marion Mangelsdorf, Mara Mattuschka, Jürgen Oberschmidt, Katja Rothe, Iris ter Schiphorst, Doris Uhlich und Gabriele Wappel

Konzept: Andrea Ellmeier, Doris Ingrisch

Konzepte wie das der Muße - innere Ruhe und Ort der Möglichkeiten, an dem Raum und Zeit nicht mehr die Koordinaten des Seins bestimmen, - sind in der westlichen Welt nahezu aus dem Denken verschwunden. Es geht um ein Höher, Besser, Schneller, das Erreichen gesellschaftlich gesetzter Ziele, ein Nie-Innehalten. Wer dazugehören will, muss sich dieser Forderung anpassen. Für ein Nicht-Tun ist keine Zeit. Zugleich fordert diese Gesellschaft jedoch Innovation, will immer etwas Neues bieten. Wie kann es entstehen? Wann sollen Musen - die Schutzgöttinnen der Künste - in einer von Entgrenzung, Prekarität, Mobilität, Flexibilität, Effizienz, Optimierung und Ökonomisierung getriebenen Welt, küssen? Mit anderen Worten: woher beziehen wir heute Inspiration?

Die Gender-Ringvorlesungstagung 2020 stellt Fragen nach dem Zustand der Welt, initiiert ein Hinterfragen, Besprechbar-Machen und Aktualisieren von Selbstverständnissen sowie Machtverhältnissen und lotet das Queeren neoliberaler Produktionszwänge und Vereinnahmungsmechanismen in Musik*Theater*Film* aus.

Eintritt frei, Anmeldung: Birgit Huebener, ggd@mdw.ac.at, +43 1 711 55-6071
Information: Andrea Ellmeier, ellmeier-a@mdw.ac.at, +43 1 711 55-6070
Anrechenbar:
freies Wahlfach

Bisherige Themen der Ringvorlesungen waren:

Flyer, Seite 1.jpgFlyer-Ringvorlesung_SS2016-finale-web-1.jpgFolder_Ringvorlesung_SS2015_web_Seite_1.jpgFolder_Tagung_Koerper-Denken_Seite_1.jpgFolder_Ringvorlesung_klein_Seite_1.jpgFolder_Ringvorlesung_finale_Seite_1.jpgFolder_Ringvorlesung_finale-klein_Seite_1.jpgFolder_Gender_Performances-A5_10.2_Seite_1.jpgFolder_finale_Seite_1.jpg

- 2018: "Kunst/Kontexte. Wissen und geschlecht in Musik*Theater*Film*"

zum Programm

- 2017: "Medien/Welten. Wissen und Geschlecht in Musik · Theater · Film“

zum Programm

- 2016: "Sprach/Welten. Wissen und Geschlecht in Musik · Theater · Film“

zum Programm

- 2015: "Kunst/Erfahrung. Wissen und Geschlecht in Musik · Theater · Film“

zum Programm

- 2014: "Körper/Denken". Wissen und Geschlecht in Musik · Theater · Film“ (Buch erschien 2015)

zum Programm

- 2013: "SpielRäume". Wissen und Geschlecht in Musik · Theater · Film“ (Buch erschien 2014) 

zum Programm

- 2012: "Ratio und Intuition. Wissen|s|Kulturen und Geschlecht in Musik · Theater · Film“ (Buch erschien 2013)

zum Programm

- 2011: "Kultur der Gefühle". Wissen und Geschlecht in Musik · Theater · Film“ (Buch erschien 2012)

zum Programm

- 2010: "Gender Performances". Wissen und Geschlecht in Musik · Theater · Film“ (Buch erschien 2011)

zum Program

- 2009: "Innovationen und Traditionen"

zum Programm