Ab Herbst 2024 Kulturmanagement in Wien studieren!


Zwischen dem 1. April und dem 12. Juni können Bewerbungen für den Universitätslehrgang Kulturmanagement eingereicht werden, um dann im Oktober zu starten. Im Idealfall setzt sich die Gruppe der Teilnehmer*innen aus 20 bis 24 Menschen ganz unterschiedlicher Expertise zusammen und zeichnet sich durch eine große Vielfalt an Perspektiven aus.

Die heterogene Zusammensetzung und das berufsbegleitende Setting ermöglichen es den Studierenden, mit Personen aus unterschiedlichen Bereichen des Kulturbetriebs zusammenzukommen, die vielen herausfordernden Themen des Kulturmanagements intensiv zu diskutieren und gemeinsam Lösungen für die Praxis zu entwerfen.

Bei den Info-Abenden bietet sich die Möglichkeit, sich vorab ein Bild vom Lernsetting am IKM zu machen. Lassen Sie sich von uns den Kulturmanagement-Master-Lehrgang vorstellen und bringen Sie Ihre konkreten Fragen ein:


Dienstag, 9. April 2024, 19-20 Uhr - digital über Zoom

Donnerstag, 16. Mai 2024, 19-20.00 Uhr - vor Ort am IKM
ab 20 Uhr Meet&Greet mit ehemaligen Teilnehmer*innen wie Maria Loibichler (Salzburger Festspiele) und Daniel Skina (Wien Museum)

... und wer vorher zusätzlichen Input möchte, ist herzlich eingeladen, am 16.5. bereits um 17 Uhr zum Vortrag von Jack Halberstam ans IKM zu kommen: "Unworlding: Trans* Architectures"
[beides: Campus der mdw, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien, Gebäude E, 1. Stock, Raum E0101]
 

Montag, 3. Juni 2024, 19-20 Uhr - digital über Zoom 
[der Link zur Teilnahme scheint kurz vor der Veranstaltung hier auf]


Als Ansprechpartnerinnen sind für Sie da:

Dipl.-Heil.Päd. (FH) Katharina Pfennigstorf, MBA, Lehrgangsleiterin
Laura Eichenseer, MAS, Absolventin und Mitarbeiterin

Sowohl bei den digitalen Infoabenden als auch bei jenem vor Ort können Sie einfach ohne Anmeldung vorbeischauen.

Wer sich persönlich über den Kulturmanagement-Lehrgang informieren möchte, kann sich sehr gerne melden, um ein Video-/Telefongespräch oder eine unverbindliche individuelle Beratung am Institut zu vereinbaren.

Kontaktieren Sie uns telefonisch (01/71155-3411)
oder per Mail (ikm-kulturmanagement@mdw.ac.at).
 

 

Kulturmanagement seit 1975 !


Seit fast fünfzig Jahren beschäftigt sich das Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM) in Theorie und Praxis mit Kulturmanagement in verschiedenen Kunstsparten. Das IKM war 1976 auch der erste Anbieter für Kulturmanagement-Studien in Kontinentaleuropa.

Die Idee zur Gründung des Instituts ging vor allem vom Theaterdirektor und Professor an der Filmakademie Ernst Haeusserman aus. Für die Umsetzung bekam er Unterstützung von Bundesminsterin Hertha Firnberg. Die Leitung übernahm er gemeinsam mit dem Dramaturgen Marcel Prawy, Österreichs "Opernführer der Nation".

Ein paar Zeitdokumente zum Nachhören und -sehen:

In der Sendung Von Tag zu Tag spricht Dr.in Christine Leinfellner, Assistentin am Institut, im Mai 1983 am Tag nach dem Symposium "Kulturelles Management in wirtschaftlichen Krisenzeiten" über den Kulturmanagement-Lehrgang (Gespräch ab ca. 00:00:49).

In der Sendung Von Tag zu Tag anlässlich seines 65. Geburtstags erzählt Ernst Haeusserman am 2. Juni 1981 von seinen Erfahrungen beim Unterrichten am IKM (ab 00:08:28). Ein ausführliches Interview über verschiedene Aspekte seines Lebens hat Harald von Troschke ungefähr zur selben Zeit mit ihm geführt und in seinem Archiv zugänglich gemacht.

Marcel Prawys legendärer Auftritt in Phettbergs Nette Leit Show (1995) zeigt ihn von einer ungewöhnlichen Seite. Hier spricht er darüber, wie er das Musical nach Österreich holte.

Die Entscheidung, das Angebot an einer Kunsthochschule (heute Universität) anzusiedeln, wurde gezielt getroffen, um von Anfang an in ständigem Austausch mit der Kunst zu sein. Ganz bewusst wurden von Beginn an statt einer Spezialisierung auf einen Bereich verschiedene Kunstsparten in den Lehrplan integriert.

Daher umfasst auch das Kulturmanagement-Master-Angebot des IKM Einblicke in Management-Aspekte all dieser verschiedenen Kunstsparten. Ähnlichkeiten und Unterschiede werden sichtbar gemacht und dadurch ein vertieftes Verständnis für die Handlungslogiken der jeweiligen Bereiche ermöglicht: 
in der Bildenden Kunst, in der Darstellenden Kunst, in der Film- und Medienkunst, im Literaturbetrieb, in der Musik.
Insgesamt entsteht so ein gutes Rüstzeug aus fundiertem Wissen, reflektierten Erfahrungen, kommunikativen Skills und breiten Netzwerken als Basis für all jene, die bereits im Kulturmanagement tätig sind, und jene, die in diesem Bereich ihre berufliche Zukunft sehen.

Der neue MA(CE)-Abschluss, Ergebnis einer Novelle des Universitätsgesetzes im Herbst 2021, bietet erstmalig die Möglichkeit, auf Basis des Lehrgangsabschlusses ein PhD-Studium anzuschließen.

 

Gerda Forstner, ehemalige Lehrgangsteilnehmerin,
Leiterin der Abteilung Städtische Kulturentwicklung der Stadt Linz


"Kulturmanagement heißt für mich,
das kulturelle Profil einer Stadt mitzugestalten, AkteurInnen zu vernetzen,
künstlerische Visionen und Kulturarbeit zu unterstützen
sowie neue Zugänge zu Kunst und Kultur zu eröffnen."

blaues Textlogo IKM Universitätslehrgang Kulturmanagement, Master of Arts (CE)


Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM)

Anton-von-Webern-Platz 1 [Beatrixgasse Ecke Linke Bahngasse, 1. Stock]
1030 Wien

Tel: +43 1 71155-3401 o. 3402
Fax: +43 1 71155-199

https://www.mdw.ac.at/ikm
ikm@mdw.ac.at


barrierefreier Zugang

Das IKM ist per Lift erreichbar. Sollten Sie weitere Unterstützung benötigen, geben Sie uns bitte Bescheid - wir sind gerne für Sie da!


Andrea Bina, Lehrgangsabsolventin, Leitung NORDICO Stadtmuseum Linz

"Das Stadtmuseum Linz ist ein vernetzter lebendiger Ort des Geschichtenerzählens sowie innovativer Museumsarbeit. Kulturmanagement heißt für mich, gemeinsam mit meinem Team ständig in Bewegung zu sein, denn wir verstehen uns als Gastgeber für unser Publikum."
 

Aktuelles

 

Call for Papers
Analog, digital oder irgendwo dazwischen – die zukünftigen Räume der Kultur

15. Jahrestagung des Fachverband Kulturmanagement

Einreichungsfrist verlängert: 1. Mai 2024
Tagung: 9.-11. Oktober 2024, Frankfurt am Main

 

Open Call

Tangente St. Pölten vergibt 48 Stipendien für

Art of Community - Summerschool Camping

Bewirb dich bis 12.5.2024 unter call@tangente-st-poelten.at mit einem Motivationsschreiben und Lebenslauf. 

 

 

"Kulturmanagement bedeutet für mich
das 'Ermöglichen'; das Realisieren von Ideen durch geführte Vermittlung zwischen künstlerischem Anspruch, wirtschaftlichen Gegebenheiten und gesellschaftlichem Umfeld."


David Müllner, Lehrgangsabsolvent,
Leiter der Abteilung Ton und Media Burgtheater




Das IKM ist Teil von DIE VIELEN in Österreich
- als Bündnis für eine offene Gesellschaft und ihre demokratische Gestaltung in Respekt, Vielfalt und Toleranz.