Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2019:

Kulturbetriebslehre 01 - Projektmanagement im Musikbetrieb

Kulturbetriebslehre 01 - Musik, Gesellschaft und kulturelle Praxis

Kulturbetriebslehre 02 - Globalisierung und kulturelle Unterschiede

Kulturbetriebslehre 02 - Artist Management

Kulturbetriebslehre 03 - Kunst- und Kulturpolitik

Kulturbetriebslehre 04 - Räume der Musik

Zum Gesamtverzeichnis inkl. Wahlfächer

 

Kulturbetriebslehre 01

Projektmanagement im Musikbetrieb - Anmeldung und Anmeldung für Mitbeleger*innen

Konversatorium (24.0158/Mitbeleger_innen: 24.0159) – Pflichtfach im Instrumentalstudium

Termine: 8., 22. Okt., 5., 19. Nov., 3., 10. Dez. jeweils 9h30-13h30

Dagmar Abfalter

Das Management von Projekten ist eine Grundkompetenz im Musikbetrieb. In diesem Kurs widmen wir uns den Grundlagen des Projektmanagements, der Projektentwicklung und den zur Verfügung stehenden Instrumenten inklusive digitaler Lösungen. Ziele des Kurses sind neben dem Wissenserwerb die Ermutigung zur eigenverantwortlichen Umsetzung von Projekten und zu einer realistischen Ressourceneinschätzung. Daher werden die aktuellen/geplanten Projekte und Anliegen der Teilnehmer_innen in das Kursdesign (Vortrag, Diskussion, praktischen Übungen und Reflexion) integriert.

 

Kulturbetriebslehre 01

Musik, Gesellschaft und kulturelle Praxis - Anmeldung  und Anmeldung für Mitbeleger*innen

Konversatorium (24.0162/Mitbeleger_innen: 24.0163) – Pflichtfach im Instrumentalstudium

Termine: 7. (Vorbesprechung 1h), 14., 28. Okt., 11., 25. Nov., 9., 16. Dez. 13., 20. Jän. jeweils 10-13h

Andrea Glauser

Diese Veranstaltung beleuchtet Musik in ihrer sozialen und kulturellen Einbettung und will damit zu einem besseren Verständnis ihrer Bedingungen beitragen. Die Studierenden werden mit wichtigen Grundbegriffen der Kulturanalyse vertraut gemacht. Beispiele hierfür sind Konzepte wie »Werte und Normen«, »Macht« oder »Interaktion, Gruppe und Organisation«. Gestützt auf diese Erkenntniswerkzeuge analysieren wir aktuelle und historische Phänomene aus der Welt der Musik.

      

Kulturbetriebslehre 02 

Globalisierung und kulturelle Unterschiede - Anmeldung  und  Anmeldung für Mitbeleger*innen

Seminar (24.0164/Mitbeleger_innen: 24.0165) – Pflichtfach im Instrumentalstudium

Termine: 3. (Vorbesprechung 1h), 10., 24. Okt., 14., 28. Nov., 12., 19. Dez., 9., 16. Jän. jeweils 13-16h

Andrea Glauser

Was bedeutet Globalisierung in kultureller Hinsicht? Führt die zunehmende globale Vernetzung zu einer Art »McDonaldisierung« (George Ritzer) der Welt und damit zum Verschwinden kultureller Unterschiede? Oder befördern translokale Prozesse vielmehr die Entstehung von neuen kulturellen Formen? In dieser Lehrveranstaltung gehen wir dieser Frage mit Blick auf Phänomene aus dem Kulturbetrieb nach.

 

Kulturbetriebslehre 02

Artist Management - Anmeldung und Anmeldung für Mitbeleger*innen

Seminar (24.0168/Mitbeleger_innen: 24.0169)Pflichtfach im Instrumentalstudium

Termine: 3., 10., 17., 24. Okt., 7., 14. Nov. jeweils 15-18h

Leonhard Leeb

Die Zukunft der Künstler_innenentwicklung bzw. Musikmarken-Entwicklung und damit des gesamten Wertschöpfungsprozesses liegt in der Hand des Managements.  Im Seminar werden Themen wie Business & Management Prinzipien in der Musikwelt Klassik, das relevante Musikmarktsystem und das internationale Konzertgeschehen zur Diskussion gestellt. Die Studierenden bekommen eine wirtschaftliche Sichtweise auf die Grundlagen des Artistmanagements für World Class Artist und New Artist Models (Solo Artist, Collaborate Artist), wie A&R Prozess, Business Planung, Grundlagen der Verwertung künstlerischer Projekte, Promotion und Finanzmanagement.

 

Kulturbetriebslehre 03 

Kunst- und Kulturpolitik - Anmeldung  und Anmeldung für Mitbeleger*innen

Seminar (24.0170/Mitbeleger_innen: 24.0171) Wahlfach

Termine: 22. Okt., 12. Nov., 3. Dez., 4., 28. Jän. jeweils 9-13h

Heimo Konrad

Jede_r Künstler_in und jeder Kulturbetrieb arbeitet in einem komplexen kunst- und kulturpolitischen Rahmen. Das Verständnis der Strukturen schafft einen entscheidenden Wissensvorsprung. Wir beschäftigen uns in der Lehrveranstaltung u. a. mit der „Kulturnation“ Österreich, Positionen der Parteien und öffentlichen Kulturausgaben.

Ziele: Wissen über die Entwicklung der Strukturen und Rahmenbedingungen staatlichen Handelns im Kulturbereich samt aktueller Tendenzen. Kenntnis der Förderungsschwerpunkte.

Hintergrund: Für ihr berufliches Fortkommen und zum Diskurs benötigen Studierende im Kunst- und Kulturbereich solides Überblickswissen über kunst- und kulturpolitische Rahmenbedingungen.

 

Kulturbetriebslehre 04 

Räume der Musik - Anmeldung  und Anmeldung für Mitbeleger*innen

Seminar (24.0172/Mitbeleger_innen: 24.0173)Wahlfach

Termine: 9., 23. Okt., 13. Nov., 11. Dez., 8., 22. Jän. jeweils 13-17h

Andrea Glauser

Musik findet nicht im ›luftleeren‹ Raum, sondern in spezifischen Umgebungen statt. Dabei sind die Räume der Musik – die Konzerthäuser, Übungsräume, Kulturzentren etc. – ähnlich vielgestaltig wie die musikalische Praxis selbst. Dieses Seminar spürt dem komplexen Zusammenspiel von Musik, gebauten Räumen und sozialer Interaktion nach. Zunächst werden wir bestehende Studien zu dieser Thematik diskutieren, um sodann selbst kleinere Untersuchungen durchzuführen.

 

Details zu den Studienplänen entnehmen Sie bitte von der Homepage des Studiendekanats für Instrumentalstudien.