UNIVERSITÄTSLEHRGANG für ANGEWANDTE DRAMATURGIE


 


 

ANGEWANDTE DRAMATURGIE in MUSIK und DARSTELLENDER KUNST

DramaturgInnen sind BeobachterInnen und VermittlerInnen in Musik und darstellender Kunst. Sie konfrontieren sich und andere mit der Arbeit an der kollektiven Ästhetik und den Inhalten in Musik und in den darstellenden Künsten. Der Universitätslehrgang für angewandte Dramaturgie unterstützt die StudentInnen in ihren Ideen- und Projektentwicklungen und deren Umsetzung in der gegenwärtigen künstlerischen dramaturgischen Praxis, in allen Bereichen der Musik und der darstellenden Künste: Konzert, Musiktheater, Schauspiel, Performance, Tanz und hybriden Kunstformen.

Der Universitätslehrgang für angewandte Dramaturgie in Musik und darstellende Kunst vermittelt als zweijährige postgraduale Weiterbildung Grundlagen dramaturgischer Arbeit. Zentrale Inhalte des Universitätslehrgangs sind Musik- und Theaterdramaturgie, Kulturwissenschaften, Kulturpolitik, Philosophie und Ästhetik. Auseinandersetzung mit Sprache und Kommunikation, Strukturierung von Dramaturgie-Vorhaben und ihrer Dokumentation sowie Kooperationen mit internationalen Kunstinstitutionen stehen im Fokus dieses Universitätslehrgangs, der am IKM angeboten wird. 


Der Lehrgang startet wieder im Wintersemester 2021/22 und dauert 4 Semester

DAUER: 4 Semester, berufsbegleitend

ABSCHLUSS: Master of Advanced Studies (angewandte Dramaturgie)

TEILNEHMER_INNENZAHL: maximal 22 Personen

TEILNAHMEGEBÜHR: 2.450,- Euro pro Semester (+ ÖH-Gebühr)  

LEHRVERANSTALTUNGEN: 1 x monatlich geblockt (Do - Sa ganztägig)

ANMELDEFRIST: 17.3. - 23.6.2021

AUFNAHMEPRÜFUNGEN: 5.7. und 6.7.2021 

erforderliche Unterlagen: Motivationsschreiben, Beschreibung des dramaturgischen Projektvorhabens, Lebenslauf, Zeugnisse

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Info-Gespräch: Tel. +43-1-71155-3412 bzw. kremser@mdw.ac.at
 


Informationen zur Bewerbung für die Aufnahme zum ULG Angewandte Dramaturgie finden Sie hier


Informationen zur Bewerbung finden Sie hier


 

Lehrende

Peter Ahorner

Gerald Maria Bauer

Kathrin Bieligk

Ute Burkhardt-Bodenwinkler

Julia Danielczyk

Julius Deutschbauer

Genia Enzelberger

Susanne Fernandes Silva

Matthias Flatscher

Andrea Glauser

Almuth Hattwich

Philipp Hauß

Carl Hegemann

Esther Holland-Merten

Ines Kleesattel

Michael Klügl

Josef-Maria Krasanovsky

Monika Meister

Klaus Missbach

Hans Georg Nicklaus

Robert Pfaller

Haiko Pfost

Christiane Plank-Baldauf

Ela Posch

Monika Rohan-Zallinger

Elisabeth Schack

Ferdinand Schmalz

Andrea Schmidt

Franz Schuh

Ernst Strouhal

Arthur Summereder

Eva-Maria Voigtländer

Kristian Wachinger

Elsbeth Wallnöfer

 


EINSITZEN
Gespräche zur Setzung und Reflexion zeitgenössischer Dramaturgien und ihrer Residuen ist ein offenes Diskursformat, das im Rahmen des Universitätslehrgangs für angewandte Dramaturgie konzipiert und den Launen der Zeit unterworfen ist. Wir freuen uns, Ferdinand Schmalz (Autor, Dramatiker und Lehrender) als ersten Gast am 18.5.2021 um 19:00 Uhr begrüßen zu dürfen!

18.05.2021, 19:00 EINSITZEN mit FERDINAND SCHMALZ 
weitere Info und link zur Veranstaltung hier


 

KONTAKT
Mag. Barbara Kremser 
Leitung Universitätslehrgang angewandte Dramaturgie
Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Institut für Kulturmanagement und Genderstudies

Anton-von-Webern-Platz 1

A - 1030 Wien
Tel. +43 1 711 55 3412

E-Mail: kremser@mdw.ac.at