Aktuelle Veranstaltungsreihe der mdw

POPULISMUS KRITISIEREN

 

 

 

AUFTAKT

12.11.2020, 19 Uhr, Online-Vortrag

 

Birgit Sauer
Politikwissenschaft, Universität Wien

 

Rechtspopulismus und maskulinistische Identitätspolitiken - Präsentation

Wahlgewinne autoritärer rechtspopulistischer Parteien in ganz Europa, nationalpopulistische Regierungen in Ungarn und Polen, der Brexit und die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten sind Ausweis sich weltweit nach rechts verschiebender politischer Kräfteverhältnisse. Radikal rechten Parteien geht es um mehr als nur eine restriktivere Migrationspolitik und das Schüren anti-Muslimischer Ressentiments, um Wähler*innenstimmen zu gewinnen: Sie zielen darauf, die Länder der EU anti-demokratisch umzubauen. Geschlechter- und Sexualitätsverhältnisse nehmen in diesem Kampf um kulturelle Hegemonie in Form eines selbsternannten 'Anti-Genderismus' seit der vergangenen Dekade eine prominente Rolle ein. Traditionelle Geschlechterrollen werden durch eine maskulinitische Identitätspolitik verstärkt und ein z.T. aggressiver Maskulinismus soll die männlich-übergeordnete Position absichern. 
Der Vortrag wird erklären, vor welchem transformatorischen gesellschaftlichen Hintergrund diese traditionell-maskulinistische Politik insbesondere in Österreich und Deutschland erfolgreich ist.
 

Begrüßung: 
Gerda Müller, Vizerektorin für Organisationsentwicklung und Gender & Diversity an der mdw

Einleitung und Moderation:
Evelyn Annuß, Gender Studies, IKM an der mdw

Vortrag mit anschließender Publikumsdiskussion.
Anmeldung: diagne@mdw.ac.at 

 

Birgit Sauer
ist Professorin für Politikwissenschaft an der Universität Wien mit den Schwerpunkten Governance und Geschlecht, Politik der Geschlechterverhältnisse, Staats- und Institutionentheorien, Politik und Emotionen, Rechtspopulismus und Geschlecht. 2015 erhielt sie den Käthe Leichter-Staatspreis für Frauen- und Geschlechterforschung, 2017 wurde ihr vom Österreichischen Parlament der Wissenschaftspreis der Margaretha Lupac-Stiftung für Parlamentarismus und Demokratie verliehen.

 

Aktuelle Veröffentlichung: 
"Authoritarian Right-Wing Populism as Masculinist Identity Politics. The Role of Affects". In: Dietze, Gabriele/ Roth, Julia (Hg.): Right-Wing Populism and Gender. European Perspectives and Beyond, 2020.

 

 

 

 

 

 

VORSCHAU

 


 

Veranstaltungshinweis

10.12.2020 – 18 Uhr – Vortrag

em. Univ.-Prof.in Ruth Wodak

"Rechtfertigt jede Krise eine Krise der Menschenrechte? 
Krisenbedingte Überlegungen"


Die Veranstaltung findet anlässlich des Jahrestags der Deklaration der Menschenrechte auf Initiative der Rektorin Ulrike Sych statt.