Ukrainekrieg: Intersektionale Perspektiven

 


Kommende Veranstaltungen


 

Lecture and Talk: A. Haaron Akram-Lodhi (Trent University, Canada): War, Ukraine and Food: a Global Crisis

 

Wednesday, June 1st 20226.30-8.00pm

Location: The lecture take place at

University of Vienna, Universtitätstraße 7
NIG lecture hall II

We kindly ask you to register for the talk with A. Haaron Akram-Lodhi, here https://forms.gle/GXq8yfaKHWPSnGJC9.

 

Chaird by Kristina Dietz, Department of Development Studies, University of Vienna, co-organised by the Department of Political Science and the Department of Geography and Regional Research of the University of Vienna, the Institute for Development Research of University of Natural Resources and Life Sciences Vienna and Evelyn Annuß, mdw-Gender Studies of the University of Music and Performing Arts as well as FIAN Österreich

 

For further information, please see: https://ie.univie.ac.at/institut/veranstaltungen/ietalks/

 

 


Vergangene Veranstaltungen


 

 

Ukrainekrieg: Intersektionale Perspektiven aus der belarussischen Opposition
Gespräch mit Olga Shparaga

 

Online-Diskussionsveranstaltung der mdw-Gender Studies Wien in Kooperation mit dem Margherita-von-Brentano-Zentrum für Geschlechterforschung der FU Berlin

Montag 16. Mai 2022 um 18:15 CET

online Zugang via Zoom
 

Feministische Außenpolitik und die europäische Familie versus toxische Männlichkeit? Die derzeit aufgerufenen Geschlechterstereotype verstellen den Blick auf politische Zusammenhänge eher als diese zu erhellen. Wir brauchen dringend eine intersektionale Analyse der aktuellen Diskursivierungen und der gegenwärtigen Situation, mithin ihrer geopolitischen Bedingungen und materiellen Folgen. Wir laden daher ein zur Diskussion über den Krieg in der Ukraine und die Möglichkeiten solidarisch-emanzipatorischer Einmischungen mit:


Olga Shparaga, Philosophin (European College of Liberal Arts in Belarus, Minsk/ Wissenschaftskolleg Berlin) und Mitglied der feministischen Gruppe des Koordinationsrats, des politischen Organs der demokratischen Opposition in Belarus. In diesem Kontext hat sie 2021 Das Gesicht der Revolution ist weiblich: der Fall Belarus bei Suhrkamp publiziert.

Organisation: Evelyn Annuß (mdw-Gender Studies) und Susanne Lettow (Margherita-von-Brentano-Zentrum für Geschlechterforschung der FU Berlin)

 

 


 

Ukrainekrieg: Intersektionale Perspektiven
Gespräch mit Monika Mokre

 

Online-Diskussionsveranstaltung der mdw-Gender Studies Wien in Kooperation mit dem Margherita-von-Brentano-Zentrum für Geschlechterforschung der FU Berlin

Montag 28. März 2022 um 18 CET

online Zugang via Zoom
 

Monika Mokre, Politikwissenschaftlerin am Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Sie ist als Wissenschaftlerin und politische Aktivistin im Bereich Asyl und Migration tätig. Zur aktuellen Krise schreibt sie in ihrem Blog: www.ror-n.org/-blog/which-victims-count-the-eu-and-refugees-from-ukraine.

Organisation: Evelyn Annuß (mdw-Gender Studies) und Susanne Lettow (Margherita-von-Brentano-Zentrum für Geschlechterforschung der FU Berlin)