Chor und Geschlecht

Univ.-Prof. Dr. Evelyn Annuß

Welchen Beitrag können die Gender Studies zur aktuellen Chorforschung und zur Reflexion entsprechender künstlerischer Praktiken leisten? Das Projekt ist einem erweiterten, den Umraum mit bedenkenden Chorbegriff an der Schnittstelle von Theater, Musik und Tanz gewidmet. Es fragt danach, wie dieser zu einer Revision von "Diversität" beitragen kann und untersucht, inwiefern unsere Chorvorstellungen mit Gedankenfiguren feministischer Theoriebildung korrespondieren: von der Auseinandersetzung mit Weiblichkeitsmetaphern in den 1970er Jahren bis hin zu Donna Haraways aktueller Reformulierung post-anthropozentrischer Perspektiven.

Eine internationale Veranstaltungskooperation zum Thema wurde bereits mit Sebastian Kirsch (NYU, Humboldt Program) initiiert  Eng verzahnt mit der aktuellen Lehre, soll das Projekt auch dazu dienen, die bisherigen theoretischen, vor allem theaterwissenschaftlich geprägten  Überlegungen in Dialog mit künstlerischen Chorarbeiten in Musik, Tanz und Performance zu bringen...


Symposium

Chorische Figurationen

Musik - Theater - Film