BEWERBUNG 2022

Die Bewerbungsfrist für den im Oktober 2022 startenden Lehrgang beginnt am 14. März 2022 und endet am 22. Juni 2022.

Die Aufnahmegespräche finden am 4. und 5. Juli 2022 statt.


Laden Sie die Unterlagen bitte fristgerecht (spätestens bis zum 22.6.2022, 23:59 Uhr!) auf der Online-Anmeldeplattform der mdw hoch.

Auf der Online-Anmeldeplattform finden Sie den Universitätslehrgang für angewandte Dramaturgie im Auswahlfenster "Universitätslehrgänge".

Beim Eingabeprozess werden Sie auch nach einem "zentralen künstlerischen Fach" gefragt. Überspringen Sie bitte diesen Teil, klicken Sie auf weiter  - er ist für die Bewerbung für den Lehrgang nicht relevant.

Sollten Sie keine aktuellen Praktikums- oder Arbeitszeugnisse haben, die Sie, zu einem Dokument zusammengefasst, hochladen können, laden Sie beim letzten Schritt der Bewerbung bitte stattdessen noch einmal den Lebenslauf hoch.

Sollten Sie die Möglichkeit der formal gleichwertigen Qualifikation nutzen wollen, weil Sie (noch) keinen Studienabschluss erworben haben, benötigen wir unbedingt Arbeitszeugnisse, die Ihre mindestens dreijährige Tätigkeit im Kulturbetrieb belegen. 

Falls Sie Schwierigkeiten bei der Online-Anmeldung haben, schicken Sie uns Ihre Unterlagen bitte fristgerecht an kremser@mdw.ac.at



Ihre Bewerbungsunterlagen haben folgende Dinge zu umfassen:
 

  • eine Beschreibung Ihres beruflichen Werdegangs (Lebenslauf)
    (ohne Foto, jedoch samt Kopien/Bestätigungen)
  • den Nachweis eines Hochschulabschlusses oder den Nachweis einer gleichwertigen Qualifikation (= mind. drei Jahre Berufstätigkeit im Kulturbereich)   
  • ein Motivationsschreiben mit Beschreibung eines dramaturgischen Projektvorhabens von mindestens 4 und maximal 10 A4-Seiten 
                                         

!ACHTUNG! Aufgrund einer Gesetzesnovelle des Universitätsgesetzes muss ab Wintersemester 2023 sowohl ein Nachweis für einen Hochschulabschluss als auch ein Nachweis beruflicher Tätigkeit im Kunst- oder/und Kulturbereich vorgelget werden.

 

Nach Ende der Bewerbungsfrist erfolgt innerhalb von 7 Tagen die Einladung der ausgewählten BewerberInnen zu den Aufnahmegesprächen.

Die Gespräche finden am 4. und 5. Juli 2022 am IKM oder via zoom statt. 

Wenige Tage nach den Aufnahmegesprächen wird die Benachrichtigung über die Aufnahme (bzw. über die Absage) verschickt.

Stellen Sie in Ihrem Motivationsschreiben Ihr Verständnis von Dramaturgie sowie Ihre Beweggründe für den Besuch dieses Universitätslehrgangs dar. Beantworten Sie dabei folgende Fragen: 
 

Motivation:

Wie definieren Sie Dramaturgie? Was bedeutet angewandte Dramaturgie?

Was sind Aufgaben eines Dramaturgen, einer Dramaturgin?

Welche Erwartungen haben Sie an den ULG angewandte Dramaturgie?

Wie sind Sie auf den ULG angewandte Dramaturgie aufmerksam geworden?

Welche inhaltlichen Ziele verbinden Sie mit der Teilnahme am Dramaturgie-Lehrgang?

Projektvorhaben:

Welches dramaturgische Projekt wollen Sie realisieren? Bitte formulieren Sie Ihre Frage, die dem Projekt zugrunde liegt und erläutern Sie, wie, mit welchen ästhetischen, sprachlichen oder / und musikalischen Mitteln das Projekt Gestalt annehmen soll. Zur Veranschalichung können auch Skizzen, Fotos und kurze Videos (ausschließlich links ohne Zeitbegrenzung; z.B: link auf Homepage oder youtube anführen) der Projektbeschreinbung beigefügt werden.

Welche Absicht steht hinter ihrem Projekt?

Wo könnte das Projekt präsentiert werden? (Theater, Musiktheater, öffentlicher Raum, Museum, Literaturhaus, Gasthaus, online etc.?)

Mit wem könnte das Projekt entstehen?

Welche Schwierigkeiten birgt Ihr Projekt?

Umfang (Motivationsschreiben + Beschreibung des Projektvorhabens zusammen): mind. 3, max. 10 A4-Seiten lang, inklusive Vor- und Nachname + Kontaktdaten

Unbedingtes Erfordernis für die Lehrgangsteilnahme ist, dass Sie genügend Zeit für die Anwesenheit in den Lehrveranstaltungen (20 Lehrgangsblöcke, jeweils von Donnerstag bis Samstag), für das notwendige Selbststudium zwischen den Lehrgangsblöcken sowie für die Vorbereitung auf Prüfungen und Präsentationen haben und die Lehrgangs- und ÖH-Gebühren fristgerecht bezahlen.