Samuel Toro Pérez

(*1992) ist ein österreichisch-kolumbianischer Gitarrist und Performer.

Mit 13 Jahren begann er, bei Prof. Alvaro Pierri an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Gitarre zu studieren. Nach dem Abschluss seiner Studien in Konzertfach und IGP absolvierte er das Masterstudium der Musikpädagogik in der Klasse von Prof. Anders Miolin an der Zürcher Hochschule der Künste.

Als Kammermusiker konzertiert er regelmässig im In- und Ausland mit Ensembles wie dem Klangforum Wien, Phace, dem Black Page Orchestra und dem Ensemble Interface, sowohl mit der klassischen als auch mit der elektrischen Gitarre, u. a. im Wiener Konzerthaus, bei ECLAT Stuttgart, Wien Modern, den Bregenzer Festspielen, den Wittener Tagen für Neue Kammermusik, der Impuls Akademie Graz, den Klangspuren Schwaz, der Biennale Musica Venedig, den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik und den Donaueschinger Musiktagen.

Eine zentrale Rolle in Samuels Tätigkeit als als Solist und Musikpädagoge spielt das Arrangement von Musik verschiedenster Genres und Stilrichtungen. Im Rahmen seines Fokus auf die Neue Musik pflegt er eine enge Zusammenarbeit mit Komponist*innen wie Jorge Sánchez-Chiong und Elena Rykova.

Auch Kollaborationen mit Künstler*innen verschiedener Disziplinen stellen wiederkehrende und grundlegende Faktoren in Samuels Arbeit als Performer dar. Im Rahmen solcher Kollaborationen entstandene Werke gehen zumeist von Fragestellungen nach alternativen Lesarten und der Rekontextualisierung des performenden Körpers aus und thematisieren die Relativität von Kategorien wie Aufführung, Komposition, Regie und Choreographie. So entstehen Schnittstellen und Hybridsituationen zwischen verschiedenen Kunstformen und Konzepten von Raum und Partizipation, etwa in «RethINK» (Performance mit «The Present» / Hongkong), «not sure» (Performance mit Constance Diard und Enzo Pauchet / Darmstadt), «The Fog» (Performance mit Maximilan Hanisch / Bern), «In softly insistent motion» (Musik- und Tanzperformance mit Constance Diard / Zürich) und «Land of the Flats» (Performance mit «andother stage» / Wien).

Aktuell lebt Samuel als freischaffender Musiker in Zürich und leitet eine Gitarrenklasse an der Allgemeinen Musikschule Mutschellen (Schweiz). Zudem lehrt er seit 2020 als Dozent für Gitarre im Bereich Neue Musik an der Universität für Musik und darstellenden Kunst Wien.

www.samueltoroperez.com

Foto Credit: Markus Sepperer