Aktuelle Infos unter: https://www.mdw.ac.at/covid19/

Erreichbarkeiten Büro:

E-Mail: Montag-Freitag: 8:00-16:00 Uhr


Jutta Kornfeld: kornfeld@mdw.ac.at

Mara Földi: foeldi@mdw.ac.at
 

Telefonische Erreichbarkeiten Büro:

Montag-Freitag: 9:00-12:00 Uhr

 

Jutta Kornfeld: 01 71155-3001

Mara Földi: 01 71155-3002

 

Die Institutsleitung ist ebenfalls tagsüber per Mail zu erreichen und ggf. auch telefonisch:
Leonhard Paul: paul@mdw.ac.at    0676 75 60 529

Mara Földi: foeldi@mdw.ac.at.       0664 84 14 306
Avedis Kouyoumdjian: kouyoumdjian@mdw.ac.at   0676 723 66 59

_________________________________________________________________________________________________

Einteilungstermine Kammermusik und Neue Musik
für das Sommersemester 2020

 

Klavierkammermusik:

Avedis Kouyoumdjian:
findet nur im Wintersemester statt

 

Christoph Johannes Eggner, Stefan Mendl, Sibila Konstantinova:
Do., 5. März 2020,
14.00 Uhr, Raum A 0304 (1., Singerstraße 26, Eingang: Seilerstätte 8)


Marialena Fernandes:
Di., 3. März 2020
, 14.00 – 15.00 Uhr, BEG 41 (3., Anton-von-Webern-Platz 1)

 

StreicherInnenkammermusik:

Johannes Meissl, Peter Schuhmayer, Peter Matzka, Vida Vujic:
Mi., 4. März 2020
, 15.30 Uhr, Raum BEG 35 (3., Anton-von-Webern-Platz 1)
ACHTUNG: Voranmeldung im Sekretariat unbedingt notwendig!!!

 

BläserInnenkammermusik:

Leonhard Paul:
Unterrichtsvereinbarung für das Sommersemester unter paul@mdw.ac.at

 

Gottfried Johannes Pokorny, Petra Stump-Linshalm:
Mi., 4. März 2020

14.00 Uhr: Vorspiel neuer Studierender
15.00 Uhr: Alle (Einteilung für Kammermusik und Produktion)
Raum B 0403 (1., Singerstraße 26, Eingang: Seilerstätte 8)

 

Musik der Gegenwart, Ensemble Neue Musik und Schwerpunkt Neue Musik:

Jean-Bernard Matter, Jaime Wolfson:
Di, 3. März 2020

10.00 Uhr: Streicher
11.00 Uhr: Holzbläser
11.30 Uhr: Blechbläser, Klavier, Schlagwerk und Zupfinstrumente
Raum D 0263 (3., Anton-von-Webern-Platz 1)     

 

Einteilungstermin Erasmusstudierende: Mittwoch, 4. März 2020, 16.30 Uhr, BEG 35

______________________________________________________________________________________________________

Fantasieren und Improvisieren um 1800 - Wahlfach

Im Rahmen der Veranstaltungen der mdw zum Beethovenjahr können Studierende der
Konzertfachstudien in drei Vorträgen und Workshops Einblicke für die praktische
Anwendung von Improvisationstechniken der Beethovenzeit und ihre Bedeutung
für interpretatorische Ansätze gewinnen.

Gunnar Sorbo (Oslo), Nicoleta Parschivescu (Basel) und David Dolan (London)
beleuchten verschiedene Aspekte und geben Anleitungen für die praktische Umsetzung.

 

Termine:

Sorbo:
24. 3. 14.30 bis 19.00 Uhr Vortrag und Workshop

25. 3. 10.00 bis 13.00 Uhr Workshop

Paraschivescu:
28.4. 10.00 bis 16.00 Uhr Vortrag und Workshop

Dolan:
4.5. bis 6.5. Workshops nach Einteilung (Anmeldung unter: kornfeld@mdw.ac.at)

5.5. 18.00 Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Knowing in Performing

 

Die erfolgreiche Teilnahme erfordert die Präsenz bei mindestens 2 der 3 Vorträge
und eine aktive Teilnahme an den Workshops.


Probentechnik und Ensembleführung 2
bei Johannes Meissl:

 

Samstag, 21. März 2020, 10.00 - 13.00 Uhr
Samstag, 4. April 2020, 10.00 - 13.00 Uhr
Samstag, 20. Juni 2020, 9.30 - 12.30 Uhr

 

jeweils im Kammermusiksaal Raum B 0403
1., Singerstraße 26 (Eingang: Seilerstätte 8)

 


WAHLFÄCHER Anmeldung online

GESAMT.KUNST.WERKEN mit Georg Nussbaumer
Transdisziplinäre Komposition / Performance / Installation

1. Termin: 14. März 2020, 13-15 Uhr, Kammermusiksaal Raum B 0403
(1., Singerstraße 26, Eingang: Seilerstätte 8)

 

Die lange sorgsam getrennten Künste fließen ineinander über, Sparten lösen sich auf, Genregrenzen verschwinden. KomponistInnen nutzen visuelle und räumliche Elemente als Material, MusikerInnen agieren mit erweiterten Instrumenten und Objekten, performen.
„Gesamt.Kunst.Werken.“ richtet sich an alle künstlerisch Tätigen, die an einem auf alle Sinnesräume erweiterten Arbeiten Interesse haben und Projekte entwickeln wollen, die sich auch Medien ausserhalb ihrer angestammten Disziplin bedienen.
Für AnfängerInnen wie bereits spartenübergreifend Erfahrene — mit vorhandener Idee oder mit der Offenheit solche zuzulassen oder der Bereitschaft daran mitzuwirken. Die Resultate können vielfältig sein: Klangkunst, Installation, artistic research, Konzeptkunst, Inszenierung, Performance, Intervention und künstlerische Herangehens- und Hervorbringungsweisen, von denen wir noch nicht wissen.
Die individuell und in intensiven Kooperationen zwischen den Studierenden entstandenen Arbeiten werden am Ende des Semesters an der mdw präsentiert.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Aufführungspraxis Klassische und Romantische Kammermusik
Changing Performing Practices from Haydn to Brahms: Understanding the Notation as Composers Expected

mit Clive Brown

1. Termin: 2. März 2020, 10–12 Uhr, Raum A 0312
(1., Singerstraße 26, Eingang: Seilerstätte 8)

Nach einem einleitenden Vortrag, der teils auf Englisch, teils auf Deutsch gehalten wird, werden mit Prof. Clive Brown, einem der führenden Experten auf diesem Gebiet in praktischen Workshops Rahmenbedingungen, mögliche Absichten und Erwartungen von Komponisten des späten 18. und des 19. Jahrhundert (Haydn bis Brahms) untersucht. Aktiv spielende und zuhörende Teilnahme sind möglich.
Das zu bearbeitende Repertoire kann selbst vorgeschlagen oder aus der folgenden Liste gewählt werden, wobei auf angemessenes Notenmaterial (verfügbare Urtextausgaben) zu achten ist!
Zu empfehlendes Repertoire wäre Kammermusik (Duos bis größere Ensembles) von Haydn, Mozart, Eberl, Cherubini, Beethoven, Spohr, Schubert, Mendelssohn, Schumann, Gade, Volkmann, Raff, Reinecke, und Brahms.

Besonders interessant wäre etwas aus der folgenden Repertoireauswahl:

Klavier und Violine:
Beethoven Sonaten für Klavier (Pianoforte) und Violine, Brahms Sonaten für Klavier und Violine (inklusive der Violinversionen der Sonaten op. 120), Mozart Sonate für Pianoforte und Violine K. 454


Klavier und Viola:
Brahms op. 120


Klavier und Violoncello
Sonaten von Beethoven, Mendelssohn oder Brahms


Klaviertrios:
Mozart, Beethoven, Schubert, Spohr, Mendelssohn, Schumann, Brahms


Streichquartette:
Haydn op. 76/2, Mozart K. 421, 428 oder 465, Cherubini Nr. 1 in Es Dur,
Beethoven op. 18/3, Mendelssohn op. 13, op. 44/1-3


Streichquintette:
Schubert C Dur, Mendelssohn op. 18, Brahms op. 111

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

European Chamber Music Master - ECMAster

____________________________________________________________________________________________________________________

Musethica

 

Musethica ist ein Projekt, das wir seit 6 Jahren an der mdw- Universität für Musik und darstellende Kunst fördern. Im Rahmen dieses Projekts spielen hochklassige MusikerInnen, gemeinsam mit Avri Levitan an "untypischen" Aufführungsorten wie Schulen, Kindergärten, Krankenanstalten, Gefängnissen, Obdachlosenheimen, Frauenhäusern etc.

Musethica ist ein Ausbildungsprogramm für junge, exzellente MusikerInnen, das klassische Musik auf höchstem Niveau in die Gesellschaft bringt. Die Konzerte finden in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, in Krankenhäusern, Schulen, Obdachlosentreffs, Unterkünften für Geflüchtete und in vielen weiteren sozialen Einrichtungen statt. Innerhalb einer Woche spielen die MusikerInnen 10 Konzerte.

Für die MusikerInnen sind die Konzerte in sozialen Einrichtungen eine ganz besondere Erfahrung. Die unmittelbare Reaktion des Publikums hilft ihnen zu verstehen, was sie durch ihre Musik bewirken können und wie wichtig der in ihrer Ausbildung meist fehlende Kontakt zum Publikum ist.

Diese Lehrveranstaltung kann sowohl als Wahlfach gewählt werden, als auch einen Schwerpunkt im Postradualen Lehrgang Kammermusik darstellen.

nächste Termine:

Musethica Session 1: 31.3.-3.4.2020

Musethica Session 2: 25.5.-29.5.2020

Musethica Session 3: 9.11.-14.11.2020

Musethica Session 4: 7.12.-12.12.2020

Mehr Infos über Musethica finden Sie hier!