Studierendenkonzerte:

Jean-Bernard Matter, Jaime Wolfson

 

Studienkonzert Musik der Gegenwart: 22. November 2019, 18 Uhr, Joseph Haydn-Saal

Programm:

Clara Iannotta: D’après for seven musicians (2012)
Yifeng Zhu (Flöte), Jake Mann (Klarinette), Kimiko Krutz (Klavier),
Taikan Yamasaki (Schlagzeug),
Eirini Krikoni (Violine), Nikita Gerkusov (Viola),
Anna-Toni Bossi (Violoncello)
Einstudierung Jean-Bernard Matter

Julia Purgina: From Bacon. From Muybridge. The Human Figure in Motion
Eliska Boskova (Flöte), Sophie Wasserburger (Oboe), Ayaka Matsudomi (Klarinette), Cristina Raita (Fagott)
Benedikt Volz (Horn), Paolo Mora (Trompete), Tobias Grabher (Posaune), Schlagz: ?, Mladin Nicon (Klavier)
Agata Sikorska (1. Violine), Daniela Yampolski (2. Violine), Stephanie Drach (Viola), Zsuzsanna Pazmandi (Violoncello), Jungmin Park (Kontrabass)
Einstudierung: Jaime Wolfson

Agata Zubel: Chamber Piano Concerto (2018)
Klavier: Eriko Muramoto (Master Neue Musik / Interne Prüfung)

Yifeng Zhu (Flöte), Jake Mann (Klarinette), Yosua Dascal (Schlagzeug), Ikegami Kazuki (Violine), Georgy Beglestov (Violine),
Momoko Aritomi (Viola), Anna Toni Bossi (Violoncello), Gregor Aufmesser (Kontrabass)
Einstudierung Jean-Bernard Matter

Pause

Georg Friedrich Haas: In vain für 24 Instrumenten (2000)
Nur ein Auszug (dunkle Stelle von Takt 457 bis Takt 537)

Marlies Rauchhöcker, Masha Kuhar (Flöte), Derek Lyall (Oboe), Jake Mann, Ayako Matsudomi (Klarinette),
Florian Horvath (Saxophon), Mateusz Adamek (Fagott),
Jason Pfiester, Davide de Ferrari (Horn),
Elias Pircher, Jonathan Helm (Posaune),
Taikan Yamasaki, Hiroki Tokiwa (Schlagzeug), Maria Mogas (Akkordeon),
Maura Knierim (Harfe), Sang Ah (Klavier), Subin Hwang, Eirini Krikoni, Hayeon Oh (Violine),  Shaoying Fang, Sarah Dragovic (Viola),
Zsuzsanna Pazmandi, Jadwiga Roguska (Violoncello), Florian Christian Dragomir (Kontrabass)

Einstudierung Jean-Bernard Matter

********

12. Dezember 2019, 18 Uhr, Fanny Hensel-Saal

Master Neue Musik Ensemble, Schwerpunkt Neue Musik
Zeitgenössische Kammermusik und Sololiteratur

 

Studierende von Annette Bik, Eva Furrer, Mathilde Hoursiangou, Joshua Hyde,
Jean-Bernard Matter, Wolfgang Musil, Olivier Vivares und Christoph Walder

 

Eric Tanguy: Élégie, pour violon solo by (1995) (4‘)
Eirini Krikoni, Violine

Andreas Lindenbaum: En tournant für violine solo (2017)
Subin Hwang, Violine

Anton Webern
Vier Stücke für Geige und Klavier von, op.7 (1910) (5‘)

György Kurtag: Tre pezzi per violino e pianoforte by, op. 14e (7‘)
Eirini Krikoni, Violine
Kimiko Krutz, Klavier

Olga Neuwirth: Quasare / Pulsare für Violine und Klavier (1996)
Subin Hwang, Violine
Eriko Muramoto, Klavier

Natalia Villanueva-Garcia: Desunion für zwei Klarinetten (2015) (7‘)
Sonia Lehrhuber, 1. Klarinette
Veronika Lehrhuber, 2. Klarinette

Heinz Holliger: „Cynbbaredd - Brenddwyd“ für Horn solo von (7‘)
Jason Pfiester, Horn

Stefan Prins: Piano Hero #1 (2011)
Kimiko Krutz, Klavier

Juliana Hodkinson: „All My Friends Are Really Superheroes“ für Horn und Elektronik (4‘)
Jason Pfiester, Horn

Juan Arroyo: Sikuri 1 für Tenorsax und Eletronics
Viola Jank, Saxophon

Luciano Berio: Sequenza, Dauer (7’)
Evamaria Felder, Flöte

Bernhard Lang: Intermezzo Nr.2 (10‘)
Eriko Muramoto, Klavier

William Albright: Pit Band (10‘)
Ferenc Takács, Altsaxophon
Jake Mann, Bassklarinette
Eriko Muramoto, Klavier

G. Ligeti: Monumente für zwei Klaviere
Elnaz Behkam, Klavier
Sang Ah Park, Klavier

Béla Bartok: Sonate für zwei Klaviere und zwei Schlagzeuge (12‘)
1.Satz
Kimiko Krutz, 1. Klavier
Eriko Muramoto, 2. Klavier
Taikan Yamazaki, 1. Schlagzeug
Hiroki Tokiwa, 2. Schlagzeug

 

***********************************************

Studienkonzert Musik der Gegenwart: 22. Jänner 2020, 18 Uhr, Joseph Haydn-Saal
Solist: Christoph Zimper, Klarinette (UA)

Studienkonzert Musik der Gegenwart, Kompositions- und Aufführungspraktikum:
29. Jänner 2020, 18 Uhr, Joseph Haydn-Saal

 

Joseph Haydn-Saal (1030 Wien, Anton-von-Webern-Platz 1)
Fanny Hensel-Saal (1030 Wien, Anton-von-Webern-Platz 1)


*************************************************************************************************

SAITEN-TASTEN, 21 Innenraum-Studien für das andere Klavier (2017–2019 UA)

wien modern 2019

Montag, 18.November, 19.30, Konzerthaus, Berio-Saal

Konzipiert und kuratiert von Mathilde Hoursiangou
Produktion mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien / Joseph Haydn Institut für Kammermusik, Alte Musik und Neue Musik und Wien Modern.
Mit freundlicher Unterstützung der Ernst von Siemens Musikstiftung, des SKE Fonds der Austro Mechana, der Isabelle Zogheb-Stiftung Bern und des Bundeskanzleramts Österreich.


Mathilde Hoursiangou, Kimiko Krutz, Luca Lavuri, Eriko Muramoto, Klavier

Uraufführungen von:
Jéme Combier: Laid in earth für Klavier und Zuspielung (ca. 3’30)
Reinhard Fuchs:
Tremante für Klavier (ca. 4’10)

Beat Furrer: Flageolett-Studie für Klavier

Elisabeth Harnik: of all stars the most beautiful für Klavier (ca. 7’)
Michael Jarrell: Petite danse für Klavier (ca. 1’20)
Katharina Klement: ordentlich inhaltslos für Klavier (ca. 6’)
Bernhard Lang: DW 31,
Loops für Edgar Froese für Klavier vierhändig und Zuspielung (ca.13’15)
Klaus Lang: Le voyage de Jonas für Klavier (ca. 4’)
Misato Mochizuki: Ninja für Klavier vierhändig
Marco Momi: Sestante M. H. für Klavier (ca. 3’15)
Gérard Pesson: NN. für Klavier sechshändig
Simeon Pironkoff: Lueurs für Klavier (ca. 2’45)
Gerald Resch:
Notturno turbato für Klavier (ca. 3’50)
Rebecca Saunders: NN. für Klavier
Charlotte Seither: lauschgut für Klavier (ca. 5’30)

Alexander Stankovski: Mélodie à deux für Klavier vierhändig (ca. 6’40)
Johannes Maria Staud:
À propos de raisins rouges für Klavier (ca. 3’45)
Wolfgang Suppan: Regenbild für Klavier (ca. 3’30)

Germán Toro Pérez: Cuerdas für Klavier (ca. 6’15)
Jaime Wolfson: Zeitfilter für Klavier (ca. 5’30)

Johanna Wozny: Inside-Piece für Klavier vierhändig (ca. 3’30)
und
George Crumb (zum 90-sten Geburtstag):
aus Makrokosmos IV-
Celestial Mechanics, Cosmic Dances für Klavier vierhändig
Alpha Centauri (ca. 3’30)
Gamma Draconis (ca. 6’)

Das Projekt Saiten-Tasten stellt eine Sammlung von 21 neuen Innenraumstudien für das andere Klavier vor. Komponist*innen aus elf verschiedenen Ländern erforschen in ihren für das Projekt entwickelten Miniaturen die verschiedensten Spieltechniken im Innenraum des Klaviers und erschließen zauberhafte Klangwelten des direkten Spiels an den Saiten.

Bei der Uraufführung im Rahmen von Wien Modern wird diese erstaunliche Klangreise aus Anlass des 90. Geburtstages von George Crumb durch zwei Sätze aus dessen Celestial Mechanics (Makrokosmos IV) ergänzt. Dieses Werk wurde - welch schöner Zufall….- auf den Tag genau vor 40 Jahren am 18. November 1979 uraufgeführt.

*****************************************************************

Cerha Schwerpunkt

********************************************************************************

*******************************************************************************

Nächste Termine:

Schwerpunkt Friedrich Cerha
Mittwoch, 22. Mai 2019, Arnold Schönberg Center  (Zaunergasse 1-3, 1030 Wien)

Porträt-Konzert I
18.00 Uhr Komponistengespräch
Daniel Ender & Friedrich Cerha
19.30 Uhr Konzert
Solo- und Kammermusikwerke von Anton Webern & Friedrich Cerha
Anton Webern:
Quartett op. 22
Friedrich Cerha:
6 kleine Klavierstücke
3. Sonate für Violine und Klavier
Deux éclats en reflexion für Violine und Klavier
Netzwerk-Fantasie für Klavier
Drei Stücke für Violoncello und Klavier
Sieben Stücke für Mandoline und Gitarre
Quintett für Klarinette in A und Streichquartett


Schwerpunkt Friedrich Cerha
Freitag, 24. Mai 2019, 18.30 Uhr, Joseph Haydn-Saal (Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien)

Porträt-Konzert II
18.30 Uhr Konzert
Ensemblewerke von Friedrich Cerha
Für K. für Ensemble (1993)
Lichtenberg-Splitter für Bariton und Ensemble (1997)
Bruchstück, geträumt für Ensemble (2009)

Bariton: Günter Haumer
Webern Ensemble Wien
Leitung: Jean-Bernard Matter und Jaime Wolfson

 

Musik der Gegenwart
Freitag, 7. Juni 2019, 18.00 Uhr, Fanny Hensel-Saal-Saal (Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien)

 

Studienkonzert Kompositionspraktikum und Neue Musik
Mittwoch, 26. Juni 2019, 18.00 Uhr, Joseph Haydn-Saal (Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien)

 

******************************************************

"Webern Ensemble goes to China"

Flughafen Shanghai.jpgAnkunft.jpgProbe.jpgEnsemble vor Plakat.jpgGruppenbild (2).jpgGruppenbild.jpgGruppenbild 3.jpgGruppe 2.jpgFelsen.jpgStadtführung.jpg