Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2021:

Lehrveranstaltungen im Kulturmanagement und Kulturwissenschaft

Zum Gesamtverzeichnis inkl. Wahlfächer

 

Seminar Gender Studies 01 (Kreolisierung. Theorien der Vielheit) - 24.0100, 24.0005 (WF), 24.0073 (Mitbeleger_innen und Austauschstudierende)

Isabel Frey

Do, 7.10. 13.45-14.30 Uhr (E0104) Vorbesprechung

Do, 21.10., 4.11., 25.11., 2.12., 16.12., 13.01., 27.01. v. 13.45-16.45 Uhr (E 0104)

Wie kann man „Vielheit" im Zusammenhang künstlerischer Arbeit theoretisch fassen und deren sozialen und kulturellen Kontext reflektieren? Anhand von Beispielen aus Musik, Film und Darstellender Kunst erarbeiten wir gemeinsam die theoretischen Konzepte Essentialismus, Kreolisierung, Hybridität und Diaspora. Als Grundlage dafür dienen zentrale Texte aus Gender, Postcolonial und Diaspora Studies. Studierende werden dazu eingeladen Beispiele aus ihrer eigenen künstlerischen und pädagogischen Praxis in das Seminar einzubringen. Darüber hinaus beschäftigen wir uns auch mit aktuellen Debatten zu kultureller Aneignung, strukturellem Rassismus und Dekolonisierung und diskutieren, wie künstlerische Praxis einen Raum für kulturelle Vielheit bieten kann.

 

Einführende wissenschaftliche Lehrveranstaltung (Musik, Gesellschaft und kulturelle Praxis) - 24.0154

Andrea Glauser

11.10. von 10.00-11.00 Uhr

25.10., 12.11., 29.11., 06.12., 13.12., 10.01. jeweils von 10.00-13.00 Uhr  

Diese Veranstaltung beleuchtet Musik in ihrer sozialen und kulturellen Einbettung. Sie will damit zu einem besseren Verständnis der gesellschafts- und zeitspezifischen Bedingungen von Musik beitragen. Die Studierenden werden mit wichtigen Grundbegriffen der Kultur- und Gesellschaftsanalyse vertraut gemacht. Beispiele hierfür sind die Konzepte »Werte und Normen«, »Kooperation, Konflikt und Konkurrenz«, »Macht« oder »Interaktion, Gruppe und Organisation«. Gestützt auf diese Erkenntniswerkzeuge analysieren wir aktuelle und historische Phänomene aus dem Bereich der Musik.

 

Einführende wissenschaftliche Lehrveranstaltung (Musikwirtschaft) - 24.0155

Peter Tschmuck

12.10. von 10.00-11.00 Uhr
19.10., 16.11., 23.11., 30.11., 07.12., 14.12., 11.01., jeweils von 10.00-13.00 Uhr
25.01. Uhrzeit unbekannt

Es werden ausgewählte Fragestellungen der Musikökonomie und der Musikwirtschaft behandelt, insbesondere aus den Bereichen globaler Musikmarkt, Musikindustrie und Neue Medien, Musikcopyright und Rechteverwertung, Organisationen der Musikwirtschaft und deren Management. Zu jeder Einheit wird eine Praktiker*in aus der Musikwirtschaft eingeladen, um ein Gastreferat zum jeweiligen Themenschwerpunkt zu halten.
Lehrveranstaltungsablauf: Dem Charakter einer Vorlesung entsprechend wird der LV-Leiter den Lehrstoff präsentieren und zur Diskussion anregen.

 

Wissenschaftliches Seminar (Kreolisierung. Theorien der Vielheit)- 24.0126

Isabel Frey

Do, 7.10. 13.45-14.30 Uhr (E0104) Vorbesprechung

Do, 21.10., 4.11., 25.11., 2.12., 16.12., 13.01., 27.01. v. 13.45-16.45 Uhr (E 0104)

Wie kann man „Vielheit" im Zusammenhang künstlerischer Arbeit theoretisch fassen und deren sozialen und kulturellen Kontext reflektieren? Anhand von Beispielen aus Musik, Film und Darstellender Kunst erarbeiten wir gemeinsam die theoretischen Konzepte Essentialismus, Kreolisierung, Hybridität und Diaspora. Als Grundlage dafür dienen zentrale Texte aus Gender, Postcolonial und Diaspora Studies. Studierende werden dazu eingeladen Beispiele aus ihrer eigenen künstlerischen und pädagogischen Praxis in das Seminar einzubringen. Darüber hinaus beschäftigen wir uns auch mit aktuellen Debatten zu kultureller Aneignung, strukturellem Rassismus und Dekolonisierung und diskutieren, wie künstlerische Praxis einen Raum für kulturelle Vielheit bieten kann.

 


Musikwirtschaft 01 - 24.0157, 24.0158, 24.0040 (Mitbeleger_innen und Austauschstudierende)

Peter Tschmuck

12.10. Vorbesprechung von 10.00-11.00 Uhr

19.10., 16.11., 23.11., 30.11., 07.12., 14.12., 11.01., von jeweils 10.00-13.00 Uhr

25.01. (Uhrzeit noch unbekannt)

Es werden ausgewählte Fragestellungen der Musikökonomie und der Musikwirtschaft behandelt, insbesondere aus den Bereichen globaler Musikmarkt, Musikindustrie und Neue Medien, Musikcopyright und Rechteverwertung, Organisationen der Musikwirtschaft und deren Management. Zu jeder Einheit wird eine Praktiker*in aus der Musikwirtschaft eingeladen, um ein Gastreferat zum jeweiligen Themenschwerpunkt zu halten.
Lehrveranstaltungsablauf: Dem Charakter einer Vorlesung entsprechend wird der LV-Leiter den Lehrstoff präsentieren und zur Diskussion anregen.