Avri Levitan

Avri Levitan ist ein international anerkannter Bratschist und künstlerischer Leiter und Mitbegründer von Musethica. Levitan wuchs in Israel auf, wo er an der Rubin Academy of Music in Tel Aviv und später am Conservatoire de Paris-Cycle de Perfectionnement studierte. Avri Levitan hat sich als gefragter Solist, Kammermusiker und Pädagoge auf vielen wichtigen Bühnen der Welt etabliert.

Er wurde für die BBC Music Magazine Awards und die Royal Philharmonic Society Music Awards nominiert. Levitan stand auf großen Bühnen wie dem Wiener Konzerthaus, der Berliner Philharmonie, dem Madrid National Auditorio, der Tokio Oji Hall, dem Seoul Art Center, der Beijing Forbidden City Concert Hall, der
Tel Aviv National Philharmonic, dem Schleswig Holstein Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Prades Festival und vielen anderen.

Avri Levitan hat einen großen Teil seines musikalischen Lebens der Musikerausbildung gewidmet, als Professor für Viola und Kammermusik (CSMA Zaragoza, Spanien) und als Gastdozent an vielen Instituten wie dem Royal College of Music in London, der University of Music and Performing Arts in Wien, dem Central Conservatory of Music and Middle School in Peking und vielen weiteren Instituten in Europa und Asien.

Im Jahr 2012 hat Avri Levitan die Ausbildungsmethode und das Konzept Musethica mitbegründet. Er leitet alle musikalischen Aktivitäten in jedem der zehn Länder, in denen Musethica derzeit aktiv ist.