Zulassungsprüfungsanforderungen MTH / Blas- und Schlaginstrumente

Liebe Studienwerberin, lieber Studienwerber!

Sie haben sich für die Zulassungsprüfung MTH angemeldet. Aufgrund der derzeitigen, ungewissen Situation finden die Zulassungsprüfungen vorwiegend digital statt. Ausnahme bildet die von Ihnen gewählte Studienrichtung.

Ihre Zulassungsprüfung findet unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen analog statt. Sollte es aber aufgrund von neuerlichen Covid-Beschränkungen nicht möglich sein, Ihre Zulassungsprüfungen analog abzuhalten, benötigen wir von Ihnen eine Videoaufnahme Ihres künstlerischen Vortrags als Backup.

Ich ersuche Sie dieses Backup vorläufig in Evidenz zu halten. Sollte es aufgrund von Covid zu neuerlichen Schließungen oder Restriktionen kommen, werden Sie aufgefordert, uns dieses Backup-Video zu übermitteln.

Die instrumentenspezifischen Anforderungen finden Sie nachstehend.

Für das Backup-Video nehmen Sie einfach ihr gewähltes Programm ohne Begleitung auf. Bitte beachten Sie dazu die im Link angegeben Richtlinien.

 

Mit freundlichen Grüßen

Bernhard Pronebner

Institutsleitung

 

 

*) Betrifft Korrepetition

Wenn Sie keine/n eigene/n BegleiterIn mitbringen, wird eine/ein KorrepetitorIn von der Universität zur Verfügung gestellt. Dies ist am Anmeldeschein zu vermerken. Bitte bringen Sie unbedingt entsprechende Noten mit. Weiters besteht die Möglichkeit am Dienstag vor den Prüfungen (Ankündigung beachten) die Stücke mit einem/einer KorrepetitorIn der Universität zu proben.

WICHTIG: Sämtliche Noten der vorbereiteten Stücke sind in Kopie mitzubringen!

 

Blockflöte für MTH*)

1. Ein Solostück oder eine Etüde im Schwierigkeitsgrad von: J. van Eyck: Fluytenlusthof, J. Quantz: Capricen, H. M. Linde: Neuzeitliche Übungsstücke, F. Brüggen: Fünf Etüden;

2. Eine hochbarocke Sonate mit Generalbass z. B. aus G. F. Händel: Vier Sonaten, G. B. Loeillet: Zwölf Sonaten, G. Ph. Telemann: Vier Sonaten;

3. Ein Werk freier Wahl.

Fagott für MTH*)

1. Ein klassisches Fagottkonzert bzw. eine Fagottsonate im Schwierigkeitsgrad von: J. Chr. Vogel: Konzert in C-Dur, J. G. Graun: Konzert in B-Dur;

2. Ein Stück freier Wahl aus einer anderen Stilepoche z. B von : J. Ibert: Carignane, H.U. Staeps: Konturen, B. Marcello: Sonate in g-moll, J.B. Boismortier: 8 kleine Stücke;

3. Eine Etüde aus: J. Weissenborn: op.8 Nr.2, C. Kopprasch: 60 Etüden, W. Neunkirchner: Etüden, S. Borris: Musik für Fagott.

Flöte für MTH*)

1. Ein klassisches oder vorklassisches Flötenkonzert; 2. Ein Stück freier Wahl; 3. Eine Etüde (z.B.: L.Drouet: 18 Etüden oder E. Köhler: Romantische Etüden op.66).

Horn für MTH*)

1. Ein Stück freier Wahl; 2. Ein Stück/Satz im Schwierigkeitsgrad z. B. von W. A. Mozart: 1. oder 3. Konzert; 3. Eine Etüde z.B. von B. E. Müller oder C. Kopprasch.

Klarinette für MTH*)

1. Zwei Etüden unterschiedlichen Charakters im Schwierigkeitsgrad von: V. Gambaro, C. Bärmann: op. 64, E. Cavallini;

2. Ein langsamer und ein schneller Satz mit Klavierbegleitung aus jeweils verschiedenen Stilepochen im Schwierigkeitsgrad von z. B. C. u. J. Stamitz: div. Konzerte, C.M. v. Weber: Concertino u. Variationen op.33.

Oboe für MTH*)

1. Ein klassisches Konzert im Schwierigkeitsgrad von: A. Lebrun: Konzert in d-moll; (ein langsamer und ein schneller Satz)

2. Ein Stück freier Wahl aus einer anderen Stilepoche im Schwierigkeitsgrad von: G. PH. Telemann: 6 Partiten;

3. Zwei Etüden im Schwierigkeitsgrad von: F. Blatt: 24 Etüden, W. Ferling: 48 Übungen, 18 Übungen, J. H. Luft: 24 Etüden.

Trompete für MTH*)

1. Ein Werk im Schwierigkeitsgrad von: A. Lortzing: Thema u. Variationen, G. Balay: Andante et Allegro, G. Hüe: 1. Solo de Cornet á Pistons;

2. Eine Etüde freier Wahl im Schwierigkeitsgrad von: C. Kopprasch: 40 ausgewählte Etüden und Vortragsstücke. 15

 

Posaune für MTH*)

1. Eine Etüde von C. Kopprasch;

2. Eine Legato-Etüde von Marco Bordogni;

3. Ein schneller und ein langsamer Satz eines Werks aus dem Barock z. B. von B. Marcello, A. Vivaldi, G. Ph. Telemann;

4. Ein Stück nach freier Wahl mit Klavierbegleitung.

Saxophon (Klassik) für MTH*)

1. Eine Etüde aus Mule: Dix-Huit Exercises ou Études d'après Berbiguier ;

2. Eine schnelle und eine langsame Etüde aus Ferling: 48 Etüden;

3. Einen langsamen und einen schnellen Satz einer Sonate oder eines Konzertes oder ein anderes Vortragsstück mit Klavierbegleitung z.B.: P. Hindemith: Sonate, A. Jolivet: Fantaisie Impromptu, P. Creston: Sonate 2. Satz, D. Milhaud: Scaramouche 2. Satz, Paul Bounneau: Suite; P. Gambaye: Printemps.

Schlaginstrumente (Klassik/Popularmusik zu gleichen Teilen) für MTH

Klassik

1. Kleine Trommel: Eine Etüde mittleren Schwierigkeitsgrades, in der Wirbel und Verzierungsnoten können verlangt werden z. B. Hochrainer: Übungen für Kleine Trommel (ab Nr. 23), Keune: Kleine Trommel (ab Nr. 145), Delécluse: 12 Etüden für Kleine Trommel“; Wirbel in unterschiedlicher Dynamik (f, p, p<f>p).

2. Pauken: Eine Etüde mittleren Schwierigkeitsgrades auf 2 Pauken z. B. Hochrainer: Etüden für Timpani (Heft 1 ab Nr. 10), Hartl: „Serenade“ aus Etüden für 2 Pauken, Keune: Pauken (ab Nr. 77), Delécluse: Dreißig Etüden für Pauken (Heft 1); Wirbel in unterschiedlicher Dynamik (f, p, p<f>p).

3. Stabspiele: Ein Vortragsstück freier Wahl für Xylophon, Marimbaphon oder Vibraphon; Sämtliche Dur-und Moll-Skalen über 2 Oktaven mit den jeweiligen Dreiklangszerlegungen und deren Umkehrungen.

 

Popularmusik

1. Rock/Funk Groove mit Fills

2. Swing mit „Comping“ und Fills

3. Latin: ein Rhythmus, entweder Mambo, Songo, Samba, Baion mit Fills

4. Percussion: Congas: ein Rhythmus (Mambo, Songo, Samba, …) mit Fills Ein Rhythmus auf einem Kleinpercussionsinstrument (Shaker, Cowbell,…)

 

Bitte unbedingt vor der Aufnahmeprüfung mit den verantwortlichen Lehrenden in Verbindung treten. (www.ipop.at)