Höhenflüge mit Bodenhaftung

Atem - Tonus - Ton  für Spielerinnen und Spieler

von Flöte und anderen Blasinstrumenten

 

Die Methode von Maria Höller-Zangenfeind, aufgebaut auf dem „Erfahrbaren Atem“ von Prof. Ilse Middendorf, dient als Werkzeug, um an sich selber zu arbeiten und das Erfahrene auch an Schülerinnen und Schüler weiterzugeben. Mit den Übungen der Methode Atem-Tonus-Ton lernen Sie, den ganzen Körper einzusetzen, um Ihr Instrument zum Klingen zu bringen.

 

Kursleitung: Regula Schwarzenbach, Flötistin, Professorin an der Pädagogischen Hochschule in Zürich

 

Ort: Neuer Konzertsaal, Rennweg 8

 

Freitag 5. 11. 2010  

14.00 - 15.30 Uhr, 16.00 - 17.30 Uhr, 18.00 - 19.00 Uhr

 

Samstag 6. 11. 2010

10.00 - 12.30 und 13.30 - 16.00 Uhr

  

Kennen Sie den Wunsch, eine wunderschöne lange Phrase in einem Atem zu spielen? Haben Sie sich auch schon gefragt, warum der Einatem so geräuschvoll vor sich geht und gar nicht die gewünschte Wirkung erzielt? Sind Sie auf der Suche nach Leichtigkeit, Flexibilität und Freiheit in der Gestaltung?

Dieser Kurs richtet sich an Instrumentallehrpersonen, an Studierende und an interessierte Laien. Es werden Atem- und Körperübungen gezeigt, mit denen Sie lernen, die Kraft dort zu mobilisieren, wo sie ist, und die Leichtigkeit dort entstehen zu lassen, wo sie nötig ist. Der Weg, der in diesem Kurs aufgezeigt wird, ist ein Prozess, bei dem individuell verschiedene Erfahrungen gemacht werden können. Die Übungen wirken sich auf das gesamte körperlich-seelische Gleichgewicht aus. Sie können die Übungen ohne besonderen Aufwand in das tägliche Musizieren einbauen und dabei auch gleich überprüfen, wie sich eine Übung auf das Spiel auswirkt. Unsere Aufmerksamkeit und unsere Bewusstheit sind während des Spielens meist ausschließlich auf den Oberkörper gerichtet. Wir halten das Instrument mit den Armen, formen die Lippen für den Ansatz, artikulieren mit der Zunge, greifen mit den Fingern, lesen mit den Augen und hören mit den Ohren. Das ist notwendig und wichtig, aber es kann dazu verleiten, im oberen Körperbereich zu viel Spannung zu entwickeln, besonders wenn der Oberkörper nicht von einem kräftigen, bewusst erlebten Fundament getragen wird.

Die Methode Atem-Tonus-Ton wurde von der Atempädagogin Maria Höller-Zangenfeind für Sprecher und Sänger entwickelt. Sie basiert auf dem „Erfahrbaren Atem“ von Prof. Ilse Middendorf. Die Arbeit von Regula Schwarzenbach ist eine spezielle Weiterentwicklung dieser Methode für Flötistinnen und Flötisten (Auch andere Blasinstrumente). Die Übungen wurden im Einzelunterricht und in vielen Kursen erprobt und werden fortlaufend erweitert und verfeinert.

 

Kursinhalt

Erarbeiten der (Atem-) Kraft aus Füssen, Beinen und Becken durch Widerstand zum Boden. Es kann ein optimaler Tonus entstehen, und der Einatem geschieht reflexartig. Lösen von Verspannungen in Schultern, Nacken und Kopf. Dadurch können Brustkorb und Kopf als Resonanzraum erfahren werden. Die vielfältigen Übungen haben eine Wirkung auf das Wohlbefinden, auf den Klang der Stimme und des Instrumentes. Mit viel Bewegung und in Form von schweigender Atemarbeit, aber auch mit Einsatz der Stimme und des Instrumentes werden wir in der Gruppe und einzeln üben.

Wie entsteht eine optimale Balance zwischen Kraft und Leichtigkeit?  Wie integriere ich die Erfahrungen in mein tägliches Üben und allgemein in meine Alltagstätigkeiten? Individuelle Fragen werden gerne einbezogen.

Mitbringen: Instrumente, bequeme Alltagskleidung, Geräteschuhe oder Ähnliches, Notizmaterial. 

 

Regula Schwarzenbach studierte nach mehrjähriger Tätigkeit als Grundschullehrerin  an der Musikhochschule in Zürich. Weiterbildung bei Brigitte Bryner-Kronjäger in Zürich. Sie besuchte internationale Meisterkurse bei Peter Lukas Graf und Jeanne Baxtresser (Ehem. Soloflötistin der New Yorker Philarmoniker). Sie pflegt eine rege Konzerttätigkeit in verschiedenen Ensembles (camerata concertante, „Mit dem Postauto ins Konzert“, „Das schönste Lied“, Trio Kaleidoskop, Letizia Fiorenza) Sie realisierte verschiedene CDs bei Jecklin und Wiediscon. Prof. Regula Schwarzenbach ist Dozentin an der Pädagogischen Hochschule Zürich. Sie absolvierte die Ergänzungsausbildung in Atem-Tonus-Ton am Institut für Atem und Stimmlehre bei Maria Höller in Oberstdorf (D) mit Zertifikatsabschluss als Trainerin Atem-Tonus-Ton. Sie erteilt  Wochenendseminare für Flötistinnen und Flötisten und Weiterbildungen an Musikschulen in der Schweiz, in Deutschland und Österreich.

 

 

Das Buch zur Methode:

Höhenflüge mit Bodenhaftung/ Atem-Tonus-Ton für Flötistinnen und Flötisten / Regula Schwarzenbach/Letizia Fiorenza, Zimmermann Verlag, Frankfurt 2007

 

Weitere Informationen: www.regulaschwarzenbach.ch  

Anmeldungen unter erdik@mdw.ac.at