LB Mag. Ingrid OBERKANINS

seit WS 2004/05 am Institut Franz Schubert Lehrbeauftragte für Percussion & Mallets. Studierte Schlagwerk am Bruckner Konservatorium in Linz und an der Musikhochschule Wien.
Nach Abschluss des Studiums wandte sie sich verstärkt dem Jazz und der aussereuropäischen Rhythmik zu, und nahm Unterricht bei Dudu Tucci (Brasilien), José Eladio Amat (Cuba) und Famadou Konaté (Westafrika).
Sie spielte unter anderem mit dem Vienna Art Orchestra, Fred Frith, Miki Skuta, Peter Herbert, Beni Schmid, Urszula Dudziak, Jay Clayton, Doretta Carter, Anna Lauvergnac und Celia Mara, und trat bei einer Reihe internationaler Jazzfestivals (z.B. in London, Paris, Montreux, Toronto, Montreal, Vancouver, Den Haag, Moers, Krakau, Saalfelden) auf. Weiters ist sie im Bereich der improvisierten und Neuen Musik, etwa mit Christian Muthspiel (Linzer Klangwolke 2001) oder Herwig Reiter, tätig.
2002 gründete sie mit den beiden Schweizer Percussionistinnen Natalie Dietrich und Jacqueline Ott Yesilalp das Percussionstrio RHYTHMUSA. Aktuelle Projekte sind weiters die Zusammenarbeit mit der Schauspielerin Brigitte Karner, der Malerin Szófia Mónika Kribusz, die Jazzensembles E.O.S. Trio und Annett4tett.
2004 erhielt sie den Hans Koller Jazzpreis als „side(wo)man of the year“.

 

Rhythmusschulung und Percussion 01, 02, Schlaginstrumentepraktikum 01, 02