Univ.-Prof. Mag.a Sonja KORAK

Lebenslauf

Geboren in Klagenfurt.

Studium Konzertfach und Instrumental(Gesangs-)pädagogik Flöte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien in der Klasse von Univ. Prof.in Barbara Gisler-Haase.
2001 Diplomprüfung mit einstimmiger Auszeichnung, Verleihung des akademischen Grades Magistra artium.
Studium Instrumental(Gesangs-)pädagogik Blockflöte bei Univ. Prof. Helge Stiegler.
Meisterkurse bei Michael Kofler, Peter-Lukas Graf, Emmanuel Pahud, Jean-Claude Gérard, Robert Dick, Trevor Wye, János Bálint, u.a.
Während des Studiums Mitwirkung im Gustav Mahler Jugendorchester unter Claudio Abbado und im Wiener Jeunesse Orchester.
1. Preis und Sonderpreis beim österreichischen nationalen Wettbewerb „Gradus ad Parnassum“ in der Wertungskategorie „Flöte solo“.
2. Preis und Sonderpreis der Wiener Philharmoniker für das beste Bläserquintett beim österreichischen Wettbewerb „Gradus ad Parnassum“ mit dem Ensemble „Con Amore“. Erfolgreiches Auswahlspiel und Konzert im Schubertsaal des Wiener Konzerthauses im Rahmen von „Musica Juventutis“ mit demselben Ensemble.
2001 Lehrauftrag an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien zunächst zur Unterstützung der Konzertfachklasse von Univ. Prof.in 
Barbara Gisler-Haase, später dann im Zentralen Künstlerischen Fach Flöte in der Studienrichtung Konzertfach am Leonard Bernstein Institut.
2013-2017 zusätzlicher Lehrauftrag im Zentralen Künstlerischen Fach Flöte in der Studienrichtung Instrumentalmusikpädagogik am Franz Schubert Institut der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.
2018 Senior Lecturer in den Fachbereichen Flöte und Flöte Vorbereitung am Leonard Bernstein Institut.
Seit 2020 Ordentliche Universitätsprofessorin für Flöte am Franz Schubert Institut. 
Seit 2005 Leiterin der Begabtenklasse Flöte („Special Classes“) an der Johann Sebastian Bach Musikschule Wien in Kooperation mit dem Leonard Bernstein Institut der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.
Zahlreiche Preise von Schüler_innen bei nationalen und internationalen Wettbewerben.
1994-2001 Lehrende an mehreren niederösterreichischen Musikschulen.
Oftmalige Jurytätigkeit bei Wettbewerben wie zB. „Prima la Musica“.
Dozentin bei der internationalen Sommerakademie „Allegro Vivo“ oder beim „Wiener Musikseminar“.
Seit 2001 Flötistin in der Camerata Salzburg, Orchestermitglied seit 2010.
Flötistin in der „Cappella Andrea Barca“ unter der Leitung von Sir Ándrás Schiff.
Flötistin im Wiener Kammerorchester.
Konzerte mit diesen Ensembles bei internationalen Festivals und in renommierten Konzerthäusern, u.a. Salzburger Festspiele, Mozartwoche Salzburg, Wiener Festwochen, Schubertiade Schwarzenberg, Festival d´Aix en Provence, Haydn Festspiele Eisenstadt, Tanglewood Festival, Kunstfest Weimar, Beethovenfest Bonn, Wiener Konzerthaus, Wiener Musikverein, Mozarteum Salzburg, KKL Luzern, Carnegie Hall, Palast der Künste Budapest, Philharmonie Essen, Philharmonie Köln, Laeiszhalle Hamburg, Tonhalle Zürich, Gasteig München.
Konzerte im Rahmen von Tourneen nach u.a. Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, Luxemburg, Norwegen, Russland, England und in die Schweiz, Mittel- und Südamerika, Asien und in die USA.
Konzerte mit Dirigent_innen wie Sir Roger Norrington, Teodor Currentzis, Philippe Herreweghe, Louis Langrée, René Jacobs, Lorenzo Viotti, Adam Fischer, Franz Welser-Möst, Kent Nagano, Andris Nelsons, Heinz Holliger, Douglas Boyd, Ingo Metzmacher, Leonidas Kavakos, François Leleux, Sir Neville Marriner.
Konzerte mit Solist_innen wie Fazil Say, Hilary Hahn, Anne-Sophie Mutter, Sir András Schiff, Clemens Hagen, Isabelle Faust, Emmanuel Pahud, Benjamin Schmid, Katia und Marielle Labèque, Julian Rachlin, Patricia Kopatchinskaja, Alexander Lonquich, Andreas Scholl, Anna Netrebko, Bernarda Fink, Edita Gruberova, Thomas Quasthoff, Cecilia Bartoli, Rudolf Buchbinder, Leonidas Kavakos, François Leleux, Lukas Hagen, Renaud Capuçon.
1996-1998 Engagement im Brucknerorchester Linz, Karenzvertretung 2. Flöte/Piccolo.
2002-2005 Engagement im Tonkünstler Orchester Niederösterreich, Karenzvertretung 1. Flöte.
Weitere Orchestermitwirkungen: RSO Wien, Bühnenorchester der Wiener Staatsoper, Orchester der Wiener Volksoper, Mahler Chamber Orchestra, Wiener Kammerphilharmonie, Wiener Koncertverein, Wiener Kammeroper, Neue Oper Wien, u.a.
Mitwirkungen in Ensembles: Ensemble Phace, Merlin Ensemble, Vienna Flautists, Elliott Carter Bläserquintett, Janus Ensemble, u.a.