GENDER STUDIES bzw. DIVERSITÄTSSENSIBLE LEHRVERANSTALTUNGEN an der mdw

Der aktuelle Folder bietet einen Überblick über ausgewählte Lehrveranstaltungen, welche an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien im Wintersemester 2017/18 angeboten werden und sich entweder im Speziellen mit Gender Studies befassen und/oder Diversitätsaspekte inhaltlich und didaktisch berücksichtigen.

aktueller Folder für das Wintersemester 2017/18

 

 

„Fair in Wort und Bild“ Ein Leitfaden für die mdw

Der vorliegende Leitfaden über gendergerechte Sprache soll die Verwendung von fairer und inklusiver Kommunikation an der mdw fördern.
Die Broschüre „Fair in Wort und Bild“ fasst die wichtigsten Grundlagen geschlechtergerechter Sprache zusammen.

Der Leitfaden wurde am 8. März 2016 von Rektorin Sych, Vizerektorin Müller, Andrea Ellmeier, Katharina Pfennigstorf und Angelika Silberbauer vorgestellt. Mieze Medusa und Giga Ritsch brachten das Publikum mit ihren Poetry Performances zugleich zum Lachen als auch zum Nachdenken und durchbrachen so althergebrachte Denkmuster.

Mit besonderem Dank an die Wirtschaftsuniversität Wien – Stabstelle für Gender & Diversity Policy, Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen (AKG) der WU und Christoph Hofbauer – sowie an die Akademie der bildenden Künste Wien für die freundliche Genehmigung der Adaptierung ihrer Broschüre bzw. ihres Leitfadens für gendergerechte Sprache.

Leitfaden Stand Mai 2017: Download

 

spiel|mach|t|raum

Das virtuelle Projekt spiel|mach|t|raum. frauen* an der mdw 1817-2017 www.mdw.ac.at/spielmachtraum ist am 8. März 2017 online gegangen. Mit ihr wurde eine Wissensplattform geschaffen, die spotlights auf die Frauen*geschichte des Hauses wirft.

Gleichzeitig wurde der neue Saal des Zentrums für Weiterbildung offiziell eröffnet und als spiel|mach|t|raum benannt. Jedes Studienjahr wird der Saal einer anderen Frau* aus der Geschichte der mdw gewidmet sein: 2017/18 ist es Franziska Vögele Itzig | Fanny von Arnstein (1758-1818).

 

AKTUELLES / TERMINE / TIPPS

Frei heraus! Diplominszenierung am Max Reinhardt Seminar
Die Uraufführung des Stotterstücks von Simon Dworaczek ist nachzuschauen auf der mdwMediathek: http://www.mdw.ac.at/mdwMediathek/Frei-heraus/
(Foto: Michael Indra)

Do, 23./ Fr, 24. November 2017 – 9.00-17.30
Warum (noch) Frauen fördern?
Von der Individualisierung zur Kollektivierung gleichstellungspolitischer Ansätze

Das Konzept der Frauenförderung war und ist dazu gedacht, in Organisationen Strukturen und Prozesse zu schaffen, die antidiskriminierend wirken und Frauen als Zielgruppe kollektiv fördern. Ziel der Tagung ist die Öffnung von (neuen) Perspektiven der Frauenförderung. Es geht um die Analyse ihrer Wirkungen und um die differenzierte Diskussion ihrer Einsatzbereiche mit allen Beteiligten.
Ort | Wirtschaftsuniversität Wien, Gebäude AD, Sitzungssaal 1 und 2; LC Clubraum
Kontakt | tagungfrauenfoerderung2017@wu.ac.at (Voranmeldung bis zum 15. November)
Eintritt frei

Fr, 24. November 2017 – 13.30 - 17.30
Workshop "Selbstzeugnisse, Emotionen und Militär"
Der Anlass ist Christa Hämmerles 60. Geburtstag und der Workshop verbindet ihre Forschungsschwerpunkte.
Ort | C3 - Centrum für Internationale Entwicklung, Senseng. 3, 1090 Wien
Kontakt | Um Anmeldung wird gebeten bsi 20. November 2017 an workshop.haemmerle@univie.ac.at

Sa, 25. November 2017 – 14.00
exklusive|gesellschaft. zu Gedichtvertonungen von Komponistinnen
Konzert & Buchpräsentation
Abschlusskonzert des Projekts und Präsentation der Biographie "Pauline Viardot-Garcia. Fülle des Lebens" von  Beatrix Borchard, Leiterin der Forschungsplattform MUGI - Musik und Gender im Internet
Ort | neuer Konzertsaal, Antonio Salieri Institut/ mdw, Rennweg 8, 1030 Wien
Eintritt frei

Mo, 27. November 2017 - 19.00 Uhr
Gender Talks
Die Veranstaltungsreihe stellt Abschlussarbeiten von Studierenden vor, in denen die Kategorie Geschlecht/Gender sowie andere intersektionale Kategorien, wie sozialer Hintergrund, Ethnie, sexuelle Orientierung, Generation, Dis/Ability etc. eine - mitunter zentrale - Rolle spielen.

Moderation | Doris Ingrisch
Vortrag | Marko Kölbl, Sounds of Pain and Gender künstlerisches Programm | Jelena Popržan - Stimme & Bratsche, Marko Kölbl - Stimme & Klavier
Ort | Porgy & Bess, Lost & Found in der Strengen Kammer, Riemergasse 11, 1010 Wien
Kontakt | Tel.: +43 1 711 55 3401, e-Mail: ikm@mdw.ac.at
Veranstaltungsreihe der Bibliothek Gender and beyond am IKM
Pay as you wish

Mi, 29. November 2017 – 18.00 Uhr
ARBEITSPLATZ UNIVERSITÄT: (UN)BEFRISTETES "VERGNÜGEN"?
Die Fraktion GAKU-PLUM-IG lädt zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema Arbeiten an einer Universität ein. (im Speziellen an der Universität Wien)
Impulsreferat: Hans Pechar (ao. Univ.-Prof. i.R. vom Institut für Wissenschaftskommunikation und Hochschulforschung der Alpen-Adria Universität Klagenfurt)
Ort | Aula am Campus der Universität Wien, Spitalgasse 2, 1090 Wien (Eingang im Durchgang zwischen Hof 1 und Hof 7)

Mi, 29. November 2017 – 20.00 Uhr
Komponistinnen der Wiener Klassik Josepha Auernhammer und Leopoldine Blahetka
Elena Denisova (Violine), Alexei Kornienko (Klavier), Konzertabend mit Moderation
Ort | Oratorium (Josefplatz 1)
Der Eintritt ist frei.
Keine Anmeldung erforderlich.

Global Gender Gap Report 2016

Mit dem Global Gender Gap Report quantifiziert das World Economic Forum die Größenordnung der Gender-Disparitäten und verfolgt ihre Veränderungen im Laufe der Zeit mit einem spezifischen Fokus auf die relativen Unterschiede zwischen Frauen und Männern in vier Schlüsselbereichen: Gesundheit, Bildung, Wirtschaft und Politik. Der Bericht von 2016 umfasst 144 Länder. Mehr als ein Jahrzehnt der Daten hat ergeben, dass der Fortschritt noch zu langsam ist, um das volle Potenzial der Hälfte der Menschheit in unserem Leben zu verwirklichen. https://www.weforum.org/reports/the-global-gender-gap-report-2016

Gender Index 2015

Der Gender Index 2015 wurde vom Bundesministerium für Bildung und Frauen zum 5. Mal veröffentlicht und gibt einen Überblick über geschlechtsspezifisch aufgeschlüsselte Daten in wesentlichen Bereichen wie Bildung, Einkommen sowie Erwerbstätigkeit und beleuchtet das Geschlechterverhältnis aus unterschiedlichen Perspektiven für Österreich. https://www.bmb.gv.at/frauen/gender/gender_index_2015.pdf?5oc6ap

Bericht der Europäischen Kommission

Der jährliche Bericht der Europäischen Kommission zur Gleichstellung von Frauen und Männern zeigt, dass es, trotz einiger Fortschritte noch immer viel zu tun gibt. 91 Prozent der Europäer und Europäerinnen sind laut dem Bericht der Meinung, dass die Bekämpfung der Ungleichheit zwischen Frauen und Männern notwendig ist, um eine gerechtere Gesellschaft zu schaffen.
Bericht zur Gleichstellung von Frauen und Männern 2014:

ec.europa.eu/justice/gender-equality/document/index_en.htm#h2-2

 

Newsletter

mdw_GenderStudies_News

Die Stabstelle für Gleichstellung, Gender Studies & Diversität der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist eine Einrichtung nach Universitätsgesetz 2002 § 19 (2) Abs.7. Sie hat zum Ziel durch Veranstaltungen, spezielle Studienangebote (z.B. jährliche Gender Ringvorlesung, Gender Studies Seminare), Forschungsprojekte und Publikationen sowie durch interne Fortbildungen die Sensibilisierung für Genderfragen auf allen Ebenen der mdw zu steigern.


BetreffDatum
Gender Screening_mdw; exklusive|gesellschaft; Gender Talks09.11.2017
LV-Folder WS2017/18, spiel|mach|t|raum, Gender Talks, Pannonica Project21.09.2017
Antrittsvorlesung; Regenbogenparade14.06.2017
Low Vibrations09.05.2017
Cécile Chaminade, HOLZ-BLECH-SCHLAG IV, Gender Talks31.03.2017
spiel|mach|t|raum, Lehrveranstaltungen22.02.2017
Diversitas-Preis; Gender Talk, Diversitätsstrategie22.12.2016
Gender Talk; Ungehörte Klänge; Frei heraus!16.11.2016
Cinema Screening; Austrian Composers' Day 2016; Buchpräsentation04.10.2016
Interferenzen; Gender-LV-Folder; Cinema Screening02.09.2016
Call 2016; Wissenskulturen im Dialog; CfP Köln201706.07.2016
Meisterinnenkurs, Poetry &Concert, Schutzbefohlene02.06.2016
Elisabeth Jacquet, Gender Talks & mehr02.05.2016
Gender Talk, Sprach/Welten, Vor deinem Bild,...01.04.2016
Leitfaden, Virtuosinnen, Klangpause,...01.03.2016
LV-Folder; Kunst ist schön,...08.02.2016
#aufschrei; Gender Talk11.01.2016
Stabstelle GGD; Körper/Denken 01.12.2015
FINALE, SCREENING,...10.11.2015
Dora Pejačević; Gender Talks; Raum für Fanny Hensel07.10.2015
Gender-LV-Folder; Jubiläen; TIPP14.09.2015
Jubiläen, TIPP, CfP20.08.2015
Petition, Gender Screening_mdw08.06.2015
Ringvorlesung - Raum für Fanny Hensel - Buchpräsentation06.05.2015
Holz-Blech-Schlag, Hinter den Spiegeln14.04.2015
Gender Talk : Raum für Fanny Hensel12.03.2015
Start ins Sommersemester 201524.02.2015
Gender Talk, Szenen einer Ehe13.01.2015
Raum für Fanny Hensel02.12.2014
Willkommen im Neuen Semester09.10.2014
Gender- und gendersensible LV der mdw26.09.2014