Aktuelles

ankündigung der Tagung Ver_Üben. Diversität als diskriminierungskritische Praxis in Kunst, Kultur und Bildung. 11./12. Mai 2023

 

GENDER STUDIES bzw. DIVERSITÄTSREFLEKTIERTE LEHRVERANSTALTUNGEN an der mdw

Der aktuelle Folder bietet einen Überblick über ausgewählte Lehrveranstaltungen, welche an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien im Sommersemester 2022 angeboten werden und sich entweder im Speziellen mit Gender Studies befassen und/oder Diversitätsaspekte inhaltlich und didaktisch berücksichtigen.

aktueller Folder für das Sommersemester 2022

 

Cover: Folder "Gender Studies bzw. diversitätsreflektierte Lehrveranstaltungen an der mdw

„Fair in Wort und Bild“ Ein Leitfaden für die mdw

Der vorliegende Leitfaden über gendergerechte Sprache soll die Verwendung von fairer und inklusiver Kommunikation an der mdw fördern.
Die Broschüre „Fair in Wort und Bild“ fasst die wichtigsten Grundlagen geschlechtergerechter Sprache zusammen.

Der Leitfaden wurde am 8. März 2016 von Rektorin Sych, Vizerektorin Müller, Andrea Ellmeier, Katharina Pfennigstorf und Angelika Silberbauer vorgestellt. Mieze Medusa und Giga Ritsch brachten das Publikum mit ihren Poetry Performances zugleich zum Lachen als auch zum Nachdenken und durchbrachen so althergebrachte Denkmuster.

Mit besonderem Dank an die Wirtschaftsuniversität Wien – Stabstelle Gender und Diversity Policy, Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen (AKG) der WU und Christoph Hofbauer – sowie an die Akademie der bildenden Künste Wien für die freundliche Genehmigung der Adaptierung ihrer Broschüre bzw. ihres Leitfadens für gendergerechte Sprache.

Leitfaden Stand Mai 2017: Download

 

Plakat: Fair in Wort und Bild - Ein Leitfaden für die mdw 2016

TERMINE & TIPPS

GENDER OPEN REPOSITORIUM
Ab sofort können Sie Texte aus der Geschlechterforschung auf Volltextserver auffinden, herunterladen und mit ihnen arbeiten. Sie sind herzlich eingeladen, eigene Texte auf GenderOpen einzustellen! Stöbern und Veröffentlichen Sie auf www.genderopen.de Bei Fragen und Anregungen kontaktieren Sie uns gern per Email: info@genderopen.de

12. Mai bis 30. Juni 2022 | Mo-Fr 8:00–18:00
Ausstellung: Max Reinhardt Seminar. 1928 bis 1945
Text: Peter Roessler, Redaktion: Peter Roessler und Christina Kramer, Gestalgung: Hans Kudlich
Format | Arena im Max Reinhardt Seminar, Penzinger Straße 9, 1140 Wien, KArtenreservierung unter mrs@mdw.ac.at / 01-71155-2802, Informationen zur Veranstaltung

30. Juni bis 3. Juli 2022
Festival of Vocabularies Life: Smashing Wor(l)ds: Cultural Practices for re/Imagining & un/Learning Vocabularies
Ein multimediales Festival auf der Suche nach Kartographien des Eintauchens und affektiven Vokabularen historischer Erinnerungen. Wir wollen Wortäußerungen außerhalb der einzigen Wahrheit des universellen Wissens schaffen. Wir wollen die Welt zertrümmern und durch unsere Worte andere Welten erschaffen. Was geht in unseren Köpfen vor? Sprechen wir über die Zukunft oder nur über das, was gerade passiert? Sprechen wir über Fluchtwege in andere mögliche erfundene Welten? Erfunden von wem und für wen?
Format | Belvedere 21, Arsenalstraße 1, 1030 Wien, Informationen zur Veranstaltung

bis 3. Juli 2022 verlängert!
Jetzt im Recht! Wege zur Gleichbehandlung
Ausstellung im VOLKSKUNDEMUSEUM WIEN

1./2. Juli 2022
Musikalische Schrift und Gender. Praktiken – Diskurse – Perspektiven
Tagung an der Universität Hamburg. Mit Beiträgen von Paulina Andrade Schnettler, Cornelia Bartsch, Christa Brüstle, Marko Deisinger, Gesa Finke, Christine Fischer, Julia Freund, Wolfgang Fuhrmann, Gabriele Groll, Ariane Jeßulat, Martin Link, Elena Minetti, Matteo Nanni, Nepomuk Riva und Elisabeth Treydte.
Format | Institut für Historische Musikwissenschaft, Neue Rabenstr. 13, 20354 Hamburg, R. 1002

4. Juli 2022 | 18:00
Marlene Streeruwitz: Handbuch gegen den Krieg
Krieg lässt sich nicht auf einfache Antworten herunterbrechen. Die Autorin hat in ihrem Denken und Schreiben den Grad zwischen Psychose und Patriarchat, Politik und Privat, Verlieren und Gewinnen, Vergangenheit und Gegenwart, Krieg und Frieden nie verlassen. Weil es immer Krieg gebe wüssten wir nichts über Frieden. Das Buch zeigt auf, wie Friede das Modell für die Lebensführung sein muss, wie Krieg das Gegenteil von Leben und des Demokratischen ist, welche Schritte zum Frieden notwendig wären.
Moderation: Birge Krondorfer, Eine Kooperationsveranstaltung mit WILPF Austria
Format | Frauenbildungsstätte Frauenhetz, Untere Weißgerberstraße 41, 1030 Wien, Eintritt frei, spenden willkommen

6. Juli 2022 | 18:00-19:30
Ringvorlesung: "It's a man's world. Künstlerinnen in Europas Musik-Metropolen des frühen 20. Jahrhunderts"
Arnold Jacobshagen (HfMT Körln): Von Tosca bis Lulu. Operndiven des frühen 20. Jahrhunderts und ihre Paraderollen
Format |  haybrid. Zuschalten via Zoom möglich (Meeting-ID: 957 7193 3762 / Kenncode:  479704)

8. & 10. Juli 2022
Trans Dialogue über Arbeit, Leben und Widerstand
Die Konferenz ist eine Kooperation zwischen dem Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG) und dem International Women* Space (IWS). Die Konferenz ist Teil einer breiteren Bewegung, um alternative öffentliche Räume zu schaffen, in denen die Realitäten des von trans Menschen thematisiert und ein neues Verständnis von trans Politik entwickelt werden kann. Sie richtet sich an alle, die mehr über die Themen erfahren möchten, die das Leben und die Politik von trans Menschen prägen. Sie
Format | Onlinekonferenz, Anmeldung

9. Juli 2022 | 11:00-13:00
Widerständige Musen. Feministische Videokollektive im Frankreich
Führung und diskussion mit Andrea Hubin, Kunsthistorikerin und Kunstvermittlerin
Moderation: Birge Krondorfer, Eine Kooperationsveranstaltung mit WILPF Austria
Format | Kunsthalle Wien im Museumsquartier, Eintritt frei (Einladung der Kunsthalle und der Frauenhetz für diesen Besuch) Anmeldung bis spätestens 6. Juli an: office@frauenhetz.at

18./19. Juli 2022
Salon Exchange | Music-Cultural Exchange and the Ninteenth-Century Salon
Symposium & Concerts
Format | Zoom & Musicological Library, Institute of Art History, Czech Academy of Sciences, Prague, Czech Republic

16. September 2022 | 10:00-17:00
17. Fachtagung für Inklusives Musizieren: Musizieren mit Menschen mit Hörbehinderung
Vortrag (Shirley Salmon), Interview, Workshop, Kindermusiktheater (Leitung Agnes Haider, Angelika Hörmann)
Kooperation der mdw Institute 12 und 13, und Stadt Wien Musikschulen
Format | hybrid, Clara-Schumann-Saal, mdw, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien, Information: Beate Hennenberg, hennenberg@mdw.ac.at

18. September 2022 | 15:00-18:00
Viertes Inklusives Soundfestival
Im Rahmen des Tages der offenen Tür im Wiener Konzerthaus in Kooperation mit der mdw, Institute 12 und 13, und Stadt Wien Musikschulen. Bands/ Tanzcompanys: Smile, Ohrenklang, ClassicAll, 5678 Company, Musiksalat, Together
Moderation: Rafael Neira Wolf
Format | live, Schubertsaal, Wiener Konzerthaus, 1030 Wien, Lothringerstraße 20, Eintritt frei, Zählkarten über das Konzerthaus oder vor Ort. Informationen: hennenberg@mdw.ac.at

zum nachlesen

FACTS 2020 – aktuelle female:pressure Studie zum Frauen*anteil bei Festivals der elektronischen Musikszene

Special: Diversität, 3/2019, mdw-Webmagazin

spiel|mach|t|raum – die virtuelle wissensplattform zur frauen*geschichte an der mdw

MUGI – Musik und Gender im Internet

zum nachhören

Große Töchter – der feministische Podcast für Österreich (u.a. mit einer aktuellen Folge zu den feministischen Implikationen von Corona)

Now, Back To Me! with Denice Bourbon - Podcast „about fears, failures and how to deal with them“ mit Sookee, Marie Luise Lehner, Esra Özmen, uvm.

tupodcast – Gespräche unter Schwestern*, von Tupoka Ogette, Autorin von exit RACISM

zum nachschauen

Global Inequality Talk #6: Gender - SDGs - Österreich vom 27.10.2021 mit Henrike Brandstötter (NEOS) und Claudia Thallmayer (WIDE), Moderation Gerald Faschingeder (Paulo Freire Zentrum)

Zurück in die 1950er Jahre – Wie Corona den Feminismus trifft, Eine Analyse von Barbara Tóth, Facebook-Video Falter, 1. April 2020

Studieren ohne Diskriminierung, Podiumsdiskussion vom 10.12.2019, mdw Mediathek

fifty-fifty in 2030, Podiumsdiskussion: gender equality in music, ten years from now, vom 30.10.2019, mdw Mediathek

Decolonising of Knowledges, Symposium im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesungsreihe Transkulturalität_mdw, vom 3./4.Mai 2019, mdw Mediathek

Gender*Diversity Talks – Gender-Diversitäts-Abschlussarbeiten der mdw, Moderation: Doris Ingrisch

Wissenskulturen im Dialog – Gender-Studies-wissenschaftlich-künstlerische Konferenzen an der mdw

6. ÖGGF-Jahrestagung 2018 an der mdw: Wissenskulturen und Diversität. Positionen, Diffraktionen, Partizipationen mit Keynotes von Shirley Anne Tate und Evelyn Torton Beck.

Im Porträt | Interview mit Iris ter Schiphorst, 2018

träume heute | frauen* an der mdw sprechen mit Doris Ingrisch, 2017

Künstlerinnen, eine vierteilige Dokumentationsreihe für ARTE von Claudia Müller, 2016, Vimeo

 

Studie zur sozialen Lage der Kunstschaffenden und Kunst-/Kulturvermittler/innen in Österreich 2018

Dieser Bericht wurde von L&R Sozialforschung und der österreichischen kulturdokumentation im Auftrag des Bundeskanzleramtes – Sektion Kunst und Kultur erstellt.

Global Gender Gap Report 2021

Another generation of women will have to wait for gender parity, according to the World Economic Forum’s Global Gender Gap Report 2021. As the impact of the COVID-19 pandemic continues to be felt, closing the global gender gap has increased by a generation from 99.5 years to 135.6 years.

Gender Index 2019

Um die kontinuierliche geschlechterdifferenzierte Datenerhebung und Datenauswertung in Österreich weiter voranzutreiben wird jährlich der "Gender Index" zur Verfügung gestellt. Er gibt einen Überblick über geschlechtsspezifisch aufgeschlüsselte Daten in wesentlichen Bereichen wie Bildung, Einkommen und Erwerbstätigkeit und beleuchtet das Geschlechterverhältnis aus unterschiedlichen Perspektiven.

Measuring gender equality in the European Union 2005-2015

 

mdw_GenderStudies_Diversität_Newsletter


Newsletter