Aktuelles

 

Ehrendoktorat an Evelyn Torton Beck

Die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien würdigt die Frauen- und Geschlechterforscherin Evelyn Torton Beck, eine Pionierin der Women‘s und Gender Studies, mit einem Ehrendoktorat.

Die renommierte, in Wien geborene US-Wissenschafterin und Forscherin, erhält die Auszeichnung für ihre hervorragenden wissenschaftlichen Tätigkeiten und ihr Engagement, mit dem sie ein reiches Spektrum an wissenschafts- und  gesellschaftskritischen Themen in enger Verbindung zur Kunst eröffnete.

Die akademische Feier zur Verleihung des Ehrendoktorats fand am Montag, 20. September 2021, um 16 Uhr im Joseph Haydn-Saal der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Anton-von-Webern Platz 1, 1030 Wien statt.

 

GENDER STUDIES bzw. DIVERSITÄTSREFLEKTIERTE LEHRVERANSTALTUNGEN an der mdw

Der aktuelle Folder bietet einen Überblick über ausgewählte Lehrveranstaltungen, welche an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien im Sommersemester 2021 angeboten werden und sich entweder im Speziellen mit Gender Studies befassen und/oder Diversitätsaspekte inhaltlich und didaktisch berücksichtigen.

aktueller Folder für das Sommersemester 2021

 

Cover: Lehrveranstaltungsfolder Sommersemester 2021

„Fair in Wort und Bild“ Ein Leitfaden für die mdw

Der vorliegende Leitfaden über gendergerechte Sprache soll die Verwendung von fairer und inklusiver Kommunikation an der mdw fördern.
Die Broschüre „Fair in Wort und Bild“ fasst die wichtigsten Grundlagen geschlechtergerechter Sprache zusammen.

Der Leitfaden wurde am 8. März 2016 von Rektorin Sych, Vizerektorin Müller, Andrea Ellmeier, Katharina Pfennigstorf und Angelika Silberbauer vorgestellt. Mieze Medusa und Giga Ritsch brachten das Publikum mit ihren Poetry Performances zugleich zum Lachen als auch zum Nachdenken und durchbrachen so althergebrachte Denkmuster.

Mit besonderem Dank an die Wirtschaftsuniversität Wien – Stabstelle Gender und Diversity Policy, Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen (AKG) der WU und Christoph Hofbauer – sowie an die Akademie der bildenden Künste Wien für die freundliche Genehmigung der Adaptierung ihrer Broschüre bzw. ihres Leitfadens für gendergerechte Sprache.

Leitfaden Stand Mai 2017: Download

 

Plakat: Fair in Wort und Bild - Ein Leitfaden für die mdw 2016

spiel|mach|t|raum

Das virtuelle Projekt spiel|mach|t|raum. frauen* an der mdw 1817-2017 ist am 8. März 2017 online gegangen. Mit ihm wurde eine Wissensplattform geschaffen, die Spotlights auf die Frauen*geschichte des Hauses wirft.

Gleichzeitig wurde der neue Saal des Zentrums für Weiterbildung offiziell eröffnet und als spiel|mach|t|raum benannt. Jedes Studienjahr wird der Saal einer anderen Frau* aus der Geschichte der mdw gewidmet sein: 2020/21 ist es Gertrud Bodenwieser (Wien 1890 – Sydney 1959)

 

TERMINE & TIPPS

GENDER OPEN REPOSITORIUM
Ab sofort können Sie Texte aus der Geschlechterforschung auf Volltextserver auffinden, herunterladen und mit ihnen arbeiten. Sie sind herzlich eingeladen, eigene Texte auf GenderOpen einzustellen! Stöbern und Veröffentlichen Sie auf www.genderopen.de
Bei Fragen und Anregungen kontaktieren Sie uns gern per Email: info@genderopen.de

Die Choreografin, die den Tanz dekolonisiert "Flick Flack" Beitrag auf Arte.tv
2019 gab die Opéra Bastille in Paris die Ballettoper „Les Indes Galantes“ von Jean-Philippe Rameaux in einer ganz besonderen Neuinterpretation: Das Stück, das einst die exotische Stimmung der Kolonialzeit einfing, erklang dort als Hip-Hop-Version! Die revolutionäre Idee stammte von Bintou Dembélé, der ersten schwarzen Frau, die je an der Pariser Oper als Choreografin engagiert wurde
Regie: Clémentine Boulard | Land: Frankreich, Deutschland | Jahr: 2020 | Herkunft: ARTE | 5 Min.

10. September 19. Oktober 2021
NEUANFÄNGE. Spielfilmdebüts Österreichischer Regisseurinnen 1999-2021
Der von Isabella Reicher herausgegebene Band »Eine eigene Geschichte. Frauen Film Österreich seit 1999« bildet einen essenziellen Ausgangspunkt für diese Retrospektive und wird von ihr im Rahmen der Eröffnung präsentiert. Die Schau findet in Kooperation mit FC GLORIA im METRO Kinokulturhaus - Historischer Saal statt. Das gesamte Programm findet sich HIER.

Mo 27. September 2021 | 16:00–16:45
Global Inequality Talk #5: SDGs und Österreich
Was tut unser Parlament gegen Ungleichheit?
Am Podium: Carmen Jeitler-Cincelli (ÖVP) und Daniel Bacher (Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar), Moderation: Monika Austaller (Paulo Freire Zentrum)
Format | Zoom Webinar; Zoom-Link wird den Angemeldeten kurzfristig zugesendet
Anmeldung bis Fr, 24.9.2021, 12:00

Mo 27. September 2021 |
Podiumsdiskussion - in Präsenz und online: Das Patriarchat lebt im Familienrecht!
Eine kritische Analyse der Kindschaftsrechtsreform mit den Expertinnen Sonja Aziz, Rechtsanwältin, spezialisiert auf Familienrecht und Opferschutz, Mitglied der Allianz GewaltFREI leben, und Andrea Czak, Obfrau des Vereins FEM.A feministische Alleinerzieherinnen. Moderation: Andrea Strutzmann
Ort | Frauenhetz, Untere Weißgerberstraße 41, 1030 Wien
Anmeldung an pr@frauenhetz.at unter Angabe der Form der Teiln

Di 28. September 2021| 09:00–10:00
ABZ*AUSTRIA Gegenwartsgespräch
Erich Lehner,
Psychotherapeut und Leiter des Mobilen Caritas Hospiz gibt einen Input zum Thema: Caring Masculinities und Gleichstellung – geht das?
Es moderieren Manuela Vollmann und Daniela Schallert, Geschäftsführerinnen von ABZ*AUSTRIA. Anmeldung an: Anmeldung Barbara Kurta, backoffice@abz-austria.at

Mi 29. September 2021| 15:00–16:30
WEBINAR: Universities’ responsibilities to society
Societal responsibility is one of the first principles set out in the new MCU 2020 in that universities acknowledge their responsibility to “engage with and respond to the aspirations and challenges of the world and to the communities they serve, to benefit humanity and contribute to sustainability.” But what does that look like in practice around the globe? Registration is free and open now to all university leaders, staff and students.

Mi 29. September 2021| 12:00–13:00
Creative Families: Gender and Technologies of Everyday Life edited by Jana Mikats, Susanne Kink-Hampersberger and Libora Oates-Indruchová (Palgrave Macmillan 2021)
virtual book launch
If you experience technical problems with the connection, contact: susanne.kink@uni-graz.at

29. September 3. Oktober 2021
FRAU MACHT MUSIK – Kronberg Academy Festival
Was haben Frau, Macht und Musik miteinander zu tun? 2021 wirft das Kronberg Academy Festival einen Blick darauf, was Frauen in der Musik – im doppelten Wortsinne – eigentlich zu sagen haben.
30.9. | 17.30–18:30 Annegret Huber "Meisterinnenwerke"
2.10. | 17.30–18:30 Beatrix Borchard "Musik und Gender im Internet. Chancen für eine 'andere' Musikgeschichte?"

30. September 2021 | 14:00–20:00
1. Oktober 2021 | 10:00–19:00

Feminist Press:ure
Tagung zu Feminismus, Medien, Aktivismus
Die Veranstaltung ist eine Kooperation von "an.schläge. Das feministische Magazin", dieStandard und wird gefördert vom Frauenservice Wien.
Ort | Depot, Breite Gasse 3, 1070 Wien; Die Konferenz wird auch auf Youtube gestreamt, Anmeldung für live-Teilnahme erforderlich.

Fr 8. So 10. Oktober 2021
"Und sie komponieren, dirigieren doch"
Diversity in Music – Komponistinnen und Dirigentinnen im Musikleben heute | online-Konferenz
Veranstalter: musica femina münchen e.V. in Kooperation mit dem IAK und Archiv Frau und Musik Frankfurt, dem Orff-Zentrum München und der Hochschule für Musik und Theater München unter der Schirmherrschaft von Kerstin Schreyer, Bayerisches Staatsministerium
Die Konferenz findet online via Zoom statt. Sie können sich dazu ab sofort anmelden bei EVENTBRITE.

So 10. Oktober 2021 | 11:00
Componissima. Frau und Musik | Matinee
gespielt werden Werke von Sofia Gubaidulina, Claude arrieu, Grete von Zieritz, Liana Bertók, Emma Lou diemer und Francine Aubin,
Damaris Richerts – Trompete & Le Liu – Klavier
Ort | Schloss Hunyadi, Schlossgasse 6, 2344 Maria Enzersdorf; Kartenreservierung unter www.componissima.at

Fr 15. Oktober 2021 | 11:00–17:00
(Un)sichtbar systemrelevant. Geschlecht, Kunst und Politik in der Krise
Vorträge und Dialog mit Laura Wiesböck und Silke Felber
Eine Studierendeninitiative von Tanja Süss, Dagmar Tröstler und Nedim Kapic unter der Projektleitung von Evelyn Annuß, gefördert durch die Plattform Gender_mdw
Ort | Bankett-Saal, mdwCampus, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien

15. 17. Oktober 2021
DAS LEHREN LERNEN: Anfänge und Stationen der Ausbildung von Instrumental- und Gesangslehrenden an der Schwelle zum 20. Jahrhundert
Internationales Symposium veranstaltet von der Universität der Künste Berlin, in Zusammenarbeit mit der Internationalen Leo-Kestenberg-Gesellschaft und dem Sophie Drinker Institut.
Anmeldung: Lehren_lernen@sophie-drinker-institut.de
Ort | Joseph-Joachim-Konzertsaal, Universität der Künste Berlin

Mi 20. Oktober 2021 | 18:00–20:00
Kunst – Forschung – Geschlecht
„Who has the Freedom to Care, or Not to Care?“
Fannie Sosa:
Pleasure Against The Machine, Pleasure is Power
Ort | Universität für Angewandte Kunst Wien, Vordere Zollamtstraße 7, 1030 Wien, 5. Obergeschoß
Anmeldung ab 15. September 2021

Do 30. Oktober 2021| 20:00
Lecture Performance: Gay Pride, Gay Shame, Queer Feelings
Marty Huber (Queer Base) übersetzt künstlerisch ihr Buch Queering Gay Pride. Zwischen Assimilation und Widerstand. Moderation: Birge Krondorfer
Ort | Yella Yella! Nachbar_innentreff, Maria-Tusch-Str. 2/1, 1220 Wien (Seestadt). Eine Kooperation von Yella Yella! Nachbar_innentreff mit Frauenhetz. Offen für alle Geschlechter.

Di 2. November 2021| 18:00–19:30
Musik & Theater intersektional. REALITÄTEN VISIONEN UTOPIEN
Ringveranstaltungsreihe: Mensch | Musik | Gender
Strukturen vernetzen – Berge versetzen: Initiativen & Gremien für Chancengerechtigkeit und gegen Diskriminierung stellen sich vor. "Vernetzungstreffen" der HfMT Hamburg in Präsenz
Ort | Mendelssohnsaal, Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Do 11. November 2021| 19:00–21:30
Queering Identity in Music: Perspectives from Ethnomusikology. The 2021 MMRC Lecture
mit Beiträgen von Thomas Hilder, Norwegian University of Science and Technology, Trondheim und Rasika Ajotikar, SOAS University of London
Ort | mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Joseph Haydn-Saal sowie via Zoom und als live stream

 

 

zum nachlesen

FACTS 2020 – aktuelle female:pressure Studie zum Frauen*anteil bei Festivals der elektronischen Musikszene

Special: Diversität, 3/2019, mdw-Webmagazin

spiel|mach|t|raum – die virtuelle wissensplattform zur frauen*geschichte an der mdw

MUGI – Musik und Gender im Internet

zum nachhören

Große Töchter – der feministische Podcast für Österreich (u.a. mit einer aktuellen Folge zu den feministischen Implikationen von Corona)

Now, Back To Me! with Denice Bourbon - Podcast „about fears, failures and how to deal with them“ mit Sookee, Marie Luise Lehner, Esra Özmen, uvm.

tupodcast – Gespräche unter Schwestern*, von Tupoka Ogette, Autorin von exit RACISM

zum nachschauen

Zurück in die 1950er Jahre – Wie Corona den Feminismus trifft, Eine Analyse von Barbara Tóth, Facebook-Video Falter, 1. April 2020

Studieren ohne Diskriminierung, Podiumsdiskussion vom 10.12.2019, mdw Mediathek

fifty-fifty in 2030, Podiumsdiskussion: gender equality in music, ten years from now, vom 30.10.2019, mdw Mediathek

Decolonising of Knowledges, Symposium im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesungsreihe Transkulturalität_mdw, vom 3./4.Mai 2019, mdw Mediathek

Gender*Diversity Talks – Gender-Diversitäts-Abschlussarbeiten der mdw, Moderation: Doris Ingrisch

Wissenskulturen im Dialog – Gender-Studies-wissenschaftlich-künstlerische Konferenzen an der mdw

6. ÖGGF-Jahrestagung 2018 an der mdw: Wissenskulturen und Diversität. Positionen, Diffraktionen, Partizipationen mit Keynotes von Shirley Anne Tate und Evelyn Torton Beck.

Im Porträt | Interview mit Iris ter Schiphorst, 2018

träume heute | frauen* an der mdw sprechen mit Doris Ingrisch, 2017

Künstlerinnen, eine vierteilige Dokumentationsreihe für ARTE von Claudia Müller, 2016, Vimeo

 

Studie zur sozialen Lage der Kunstschaffenden und Kunst-/Kulturvermittler/innen in Österreich 2018

Dieser Bericht wurde von L&R Sozialforschung und der österreichischen kulturdokumentation im Auftrag des Bundeskanzleramtes – Sektion Kunst und Kultur erstellt.

Global Gender Gap Report 2021

Another generation of women will have to wait for gender parity, according to the World Economic Forum’s Global Gender Gap Report 2021. As the impact of the COVID-19 pandemic continues to be felt, closing the global gender gap has increased by a generation from 99.5 years to 135.6 years.

Gender Index 2019

Um die kontinuierliche geschlechterdifferenzierte Datenerhebung und Datenauswertung in Österreich weiter voranzutreiben wird jährlich der "Gender Index" zur Verfügung gestellt. Er gibt einen Überblick über geschlechtsspezifisch aufgeschlüsselte Daten in wesentlichen Bereichen wie Bildung, Einkommen und Erwerbstätigkeit und beleuchtet das Geschlechterverhältnis aus unterschiedlichen Perspektiven.

Gender Equality Index 2017

Measuring gender equality in the European Union 2005-2015

 

Newsletter

mdw_GenderStudies_Diversität_Newsletter

Die Stabstelle Gleichstellung, Gender Studies und Diversität der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist eine Einrichtung nach Universitätsgesetz 2002 § 19 (2) Abs.7. Der Newsletter informiert über Veranstaltungen, Studienangebote, Forschungsprojekte, den mdw-Gender-Queer-Diversitäts-Call, Publikationen sowie über mdw-Fortbildungen in den Bereichen Gleichstellung, Gender und Diversität (z.B. Fair in Wort und Bild, Fairmitteln – diversitätssensible Lehre an der mdw). Die verschiedenen Maßnahmen sollen zu einer Sensibilisierung für und einer nachhaltigen Integrierung von Gender- und Diversitätsthemen an der gesamten mdw – in Musik, Theater und Film – beitragen.