Veranstaltungen 2021

 

POPULISMUS KRITISIEREN

21. Jänner 2021 | 18:00–20:00


Julia Roth (American Studies, Universität Bielefeld)
„Gender als Affektbrücke und Arena. 
Rechtspopulistische Muster der Vergeschlechtlichung und intersektionale feministische Reaktionen"​​​​​​

​​​​Moderation: Susanne Lettow, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Margherita-von-Brentano-Zentrum für Geschlechterforschung und Privatdozentin am Institut für Philosophie der Freien Universität Berlin

Online-Vortrag am Margherita-von-Brentano-Zentrum für Geschlechterforschung (MvBZ) an der 
Freien Universität Berlin in Kooperation mit der mdw

im Rahmen der Reihe POPULISMUS KRITISIEREN
Anmeldung über MvZB: Cisco Webex Meeting

 

FESTAKT

Gertrud Bodenwieser (Wien 1890 – Sydney 1959)
Tänzerin, Choreografin und Lehrende an der mdw 1920 bis 1938

27. Jänner 2021 | 17:00

Am Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust wird der Beitrag von Monika Bernold „Der heiße Atem unserer aufgewühlten Zeit“ – Gertrud Bodenwieser, Tanzkünstlerin in Wien bis 1938 in der digitalen Ausstellung veröffentlicht und in einem Festakt präsentiert.

spiel|mach|t|raum erinnert im Studienjahr 2020/21 an Gertrud Bodenwieser (Wien 1890 – Sydney 1959). Die Tänzerin, Choreografin und berühmte Repräsentantin der Wiener Tanzmoderne lehrte an der mdw von 1920 bis 1938. 1938 verlor sie wegen ihrer jüdischen Herkunft ihre Anstellung und flüchtete gemeinsam mit einigen ihrer Schülerinnen über Südamerika nach Australien, wo sie schulgründend weiterwirkte. So kam es, dass australische Schülerinnen ihre Ideen nach Wien zurückbrachten.

Live über die mdwMediathek mitzuerleben

Bild: Atelier Willinger, Wien; Quelle: KHM-Museumsverband, Theatermuseum Wien; Bearbeitung: Sebastian Hierner/ mdw

 

in der Reihe POPULISMUS KRITISIEREN

25. März 2021 | 18:00 Uhr

Online-Vortrag an der mdw

Gabriele Dietze

Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien der Humboldt Universität zu Berlin
Rechtspopulistische Weiblichkeitsmodelle zwischen Re-Traditionalisierung und alternativer Geschlechter-Moderne

Moderation | Evelyn Annuß, Gender Studies am IKM an der mdw
Anmeldung | Mariama Diagnediagne@mdw.ac.at
 

 

Plakat zur Veranstaltung am 25.3.2021

Buchpräsentation

Sprach/Medien/Welten
& Brainin-Donnenberg

Wissen und Geschlecht in Musik • Theater • Film

Mo 28. April 2021 |17.00

findet online statt

Der Band Sprach/Medien/Welten in Musik • Theater • Film spannt einen weiten Bogen. Die Beiträge reichen vom Queer Reading über faire und geschlechterinklusive Sprache zu einer Sprache als Akt der Befreiung hin zu Genderspezifika in der filmischen Erzählung und „Helden von der Stange“. Texte über Musik und Performanz im Melodram um 1800, Liebe und Weisheit in der Musikanalyse sowie eine akustische Selbsterkundung einer Komponistin folgen und ein Streifzug durch queer-feministische(n) Medien(aktivismus) rundet den Parcours ab. Mit Beiträgen von Sandra Bohle, Wilbirg Brainin-Donnenberg, Susanne Hochreiter, Annegret Huber, Katharina Klement, Annette Jael Lehmann, Tamara Metelka, Kathrin Resetarits, Melanie Unseld, Karin Wetschanow und Vina Yun.

Band 8 der Reihe mdw Gender Wissen, hg. von Andrea Ellmeier, Doris Ingrisch, Claudia Walkensteiner-Preschl, Wien: Böhlau 2020

Anmeldung & Kontakt

Diese Veranstaltung findet als Zoom-Meeting statt.
Um den link für die Onlineveranstaltung übermitteln zu können, ersuchen wir um Anmeldung bis 27.4.2021 per Mail.

Birgit Huebener
ggd@mdw.ac.at
+43 (1) 71155-6071

Bitte beachten Sie unsere ausführlichen Datenschutzhinweise.

 

Plakat zur Buchpräsentation mdw Gender Wissen am 28.4.2021

 

 

Interdisziplinäre Ringvorlesung

Muße, Musen und das Müssen
Wissen und Geschlecht in Musik* Theater* Film*

Do, 29. April und Fr, 30. April 2021

Konzepte wie das der Muße - innere Ruhe und Ort der Möglichkeiten, an dem Raum und Zeit nicht mehr die Koordinaten des Seins bestimmen, - waren in der westlichen Welt nahezu aus dem Denken verschwunden. Es ging um ein Höher, Besser, Schneller, das Erreichen gesellschaftlich gesetzter Ziele, ein Nie-Innehalten. Wer dazugehören wollte, musste sich dieser Forderung anpassen. Für ein Nicht-Tun gab es keine Zeit. Zugleich forderte diese Gesellschaft Innovation, wollte immer etwas Neues. Bis die Covid 19 Pandemie und eine Reihe von Lock Downs die Flugzeuge am Boden hielt, die Menschen auf Abstand und in ihrem – sofern verfügbar – Zuhause. Seither sind wir aufgerufen, nahezu alles neu zu denken. Und - Ist Muße zu erzwingen? Wann und wo ist es sinnvoll, dem Müssen Widerstand entgegenzusetzen? Wie finden Musen, die Schutzgöttinnen der Künste, nun in dieser Welt ihren Weg zu küssen? Oder anders formuliert: was bringt uns jetzt Inspiration?

Die Gender-Ringvorlesungstagung 2021 stellt Fragen nach dem Zustand der Welt, initiiert ein Hinterfragen, Besprechbar-Machen und Aktualisieren von neuen Selbstverständnissen sowie Machtverhältnissen und lotet das nach wie vor so wesentliche Queeren neoliberaler Produktionszwänge und Vereinnahmungsmechanismen in Musik*Theater*Film aus.

Interdisziplinäre Gender-Ringvorlesung mit Beiträgen von Doris Ingrisch, Marion Mangelsdorf, Mara Mattuschka, Jürgen Oberschmidt, Katja Rothe, Iris ter Schiphorst, Doris Uhlich und Gabriele Wappel.

Anrechenbar als freies Wahlfach

Programm

Anmeldung & Kontakt

Diese Veranstaltung findet als Zoom-Meeting statt und wird zu Dokumentationszwecken aufgenommen.*
Um den link für die Onlineveranstaltung übermitteln zu können, ersuchen wir um Anmeldung bis 27.4.2021 per Mail.

Institut für Kulturmanagement und Gender Studies
ikm@mdw.ac.at
+43 (1) 71155-3401

*Wenn Sie über Zoom an einem Meeting teilnehmen, sind Sie mit Ihrem registrierten Namen und, falls Sie die Kamera aktiviert haben, mit Ihrem Bild sichtbar. Wenn Sie sich unter Nutzung der Mikrofonfunktion aktiv mit einem Kommentar an der Veranstaltung beteiligen, werden Sie von allen Teilnehmer_innen live gehört und gesehen. Da das Meeting aufgezeichnet wird, werden zu Dokumentations- und Informationszwecken der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Video- und Audioaufnahmen von Ihrer Person angefertigt. Mit Ihrer Anmeldung erteilen Sie der mdw eine räumlich und zeitlich unbeschränkt übertragbare Lizenz zur Verwendung dieser Aufnahmen. Diese Lizenz ist auf die oben genannten Dokumentations- und Informationszwecke der Universität beschränkt.

Wenn Sie nicht Teil der Aufzeichnung sein wollen, melden Sie sich bitte unter einem Pseudonym an und schalten Sie während der Nutzung von Zoom die Kamera- und Mikrofonfunktionen nicht ein. Diese werden von der mdw in ihrer Eigenschaft als Host standardmäßig deaktiviert.

Bitte beachten Sie unsere ausführlichen Datenschutzhinweise.

 

 

Header der Veranstaltungsreihe Gender*DiversityTalks an der mdw

Di, 11. Mai 2021 | 17:00 Uhr

findet online statt

Ela Posch
Filmemacher_innen in Bewegung. Künstlerische Positionen, trans/kulturelle Verflechtungen

Filmscreening mit Arbeiten von Sara Fattahi, Yasaman Hasani und Derek Roberts sowie anschließendem Gespräch mit den Filmschaffenden
Moderation | Doris Ingrisch

Diese Veranstaltung findet als Zoom-Meeting statt.

Um den Link für die Onlineveranstaltung übermitteln zu können, ersuchen wir um Anmeldung per Mail an ggd@mdw.ac.at

Die Live-Veranstaltung wird aufgenommen. Eine Videodokumentation wird im Nachhinein auf folgender Website www.mdw.ac.at/ikm/gendertalks/ abrufbar sein.

Kontakt

Birgit Huebener
ggd@mdw.ac.at
+43 (1) 71155-6071

 

Ankündigungsplakat: Populismus kritisieren Online-Vortrag am 20.5.2021Vortrag mit Diskussion

Moderation: Mariama Diagne, Gender Studies, IKM, mdw

Anmeldung unter:

Benedikt Arnold, arnold-ben@mdw.ac.at

POPULISMUS KRITISIEREN ist ein Projekt einzelner Institute der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien in Kooperation mit dem Margherita-von-Brentano-Zentrum für Geschlechterforschung an der Freien Universität Berlin. https://www.mdw.ac.at/ikm/populismuskritisieren/

 

 

Sujet der Fachtagungen "Inklusives Musizieren"

Musizieren mit Menschen im Autismusspektrum

16. Fachtagung für Inklusives Musizieren

28.5.2021 | 10:00

findet online statt

Eine Kooperation von mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und Musikschule Wien

Anmeldung für den Zoom-Zugang unter hennenberg@mdw.ac.at
Informationen sowie das Programm finden Sie auf der Tagungswebsite

diversity unplugged

ein tag zum erfahren & weiterdenken

 

mo 14. juni 2021 | 9:30–17:30

Ein Aktionstag mit Angeboten, die dazu einladen wollen, die unterschiedlichsten Perspektiven kennenzulernen und den eigenen Wertekanon zu hinterfragen.
Das Programm und weitere Informationen über Anmeldung & Anrechnung finden sie hier.

Kontakt
Birgit Huebener | ggd@mdw.ac.at, +43 1 71155-6071
www.mdw.ac.at/ggd/diversity-unplugged

Eine Veranstaltung im Rahmen der mdw-Diversitätsstrategie in Kooperation mit der Personalentwicklung – Zentrum für Weiterbildung.

Sujet zu diversity unplugged© Florian Tanzer/ Seraina Brugger

 

Over the Rainbow

Compositions for Human Rights

hmdw-Kompositionswettbewerb 2020/21

Finalkonzert


Mo 14. Juni 2021 | 18:00
via mdw-YouTube Kanal
 

Als Beitrag zur Vienna Pride (7.–20. Juni 2021) und als Response auf die LGBTIQ+ Diskriminierung in Polen wurde vom hmdw-Referat Gleichstellung und Diversity der Kompositionswettbewerb Over the Rainbow. Compositions for Human Rights ausgelobt.

Im Finalkonzert werden die prämierten Werke uraufgeführt und die Namen der Preisträger_innen bekannt gegeben.

Programm & nähere Informationen

Eine Veranstaltung der Hochschüler_innenschaft an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien in Kooperation mit der Stabstelle Gleichstellung, Gender Studies und Diversität, mdw
sowie mit: Vienna Pride, QWIEN – Zentrum für queere Geschichte, LÖWENHERZ. die Buchhandlung für Schwule und Lesben, HUG – Wien

gefördert durch die Plattform Gender_mdw

 

Sujet zur Gender-Online-Conference: Facing Ethnic DragDrag, a key concept in Gender Studies, has been theorized as a practice of queering, of re-signifying. Against the backdrop of manifold articulations of colonialism and racism, this transdisciplinary conference aims at re-thinking „drag". It brings together scholars and artists from different parts of the globe to address, to historicize and to contextualize – to face – practices of othering and of mimesis in performing arts and in popular culture.

Organized by Evelyn Annuß, Mariama Diagne
mdw-Gender Studies (IKM)

Programme


Zoom-Registration until 16 June: Benedikt Arnold (IKM) arnold-ben@mdw.ac.at
For further requests and information please contact: Mariama Diagne diagne@mdw.ac.at

Photocredit © Trevor Buntin

 

Visionen guter Arbeit in der Wissenschaft für alle
Visions of Decent Work in Academia for Everyone

Veranstaltungsreihe der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung

Aisthesis des Wissens
im (digitalen) Raum

Online-Workshop in drei Teilen
mit Doris Ingrisch, Marion Mangelsdorf und Johanna Reich

1) Muße zur Entwicklung von Sinnesvielfalt im Geschlechterdiskurs?!

2) Künstlerische Forschung und verkörpertes Wissen in der Geschlechterforschung

3) Aisthesis des Wissens – Visionen verkörperten Wissens in einer digitalisierten Alma Mater?!

Anmeldung und weitere Informationen: oeggf.at

Fr 18. Juni 2021, 14:00–17:00 Uhr

Ankündigungsplakat: Populismus kritisieren Online-Vortrag am 24.6.2021

Online-Vortrag
in der Reihe POPULISMUS KRITISIEREN

Leonida Kovač
Academy of Fine Arts, Zagreb
Incidental Evil. Art and the Undoing of Hate in Zagreb’s Urban Space

24.06.2021, 18-20 Uhr

Online-Vortrag am Margherita-von-Brentano-Zentrum für Geschlechterforschung der Freien Universität Berlin, in Kooperation mit den mdw-Gender Studies
Anmeldung bis 22.06.2021