GENDER STUDIES bzw. DIVERSITÄTSSENSIBLE LEHRVERANSTALTUNGEN an der mdw

Der aktuelle Folder bietet einen Überblick über ausgewählte Lehrveranstaltungen, welche an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien im Wintersemester 2017/18 angeboten werden und sich entweder im Speziellen mit Gender Studies befassen und/oder Diversitätsaspekte inhaltlich und didaktisch berücksichtigen.

aktueller Folder für das Wintersemester 2017/18

 

 

„Fair in Wort und Bild“ Ein Leitfaden für die mdw

Der vorliegende Leitfaden über gendergerechte Sprache soll die Verwendung von fairer und inklusiver Kommunikation an der mdw fördern.
Die Broschüre „Fair in Wort und Bild“ fasst die wichtigsten Grundlagen geschlechtergerechter Sprache zusammen.

Der Leitfaden wurde am 8. März 2016 von Rektorin Sych, Vizerektorin Müller, Andrea Ellmeier, Katharina Pfennigstorf und Angelika Silberbauer vorgestellt. Mieze Medusa und Giga Ritsch brachten das Publikum mit ihren Poetry Performances zugleich zum Lachen als auch zum Nachdenken und durchbrachen so althergebrachte Denkmuster.

Mit besonderem Dank an die Wirtschaftsuniversität Wien – Stabstelle für Gender & Diversity Policy, Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen (AKG) der WU und Christoph Hofbauer – sowie an die Akademie der bildenden Künste Wien für die freundliche Genehmigung der Adaptierung ihrer Broschüre bzw. ihres Leitfadens für gendergerechte Sprache.

Leitfaden Stand Mai 2017: Download

 

spiel|mach|t|raum

Das virtuelle Projekt spiel|mach|t|raum. frauen* an der mdw 1817-2017 www.mdw.ac.at/spielmachtraum ist am 8. März 2017 online gegangen. Mit ihr wurde eine Wissensplattform geschaffen, die spotlights auf die Frauen*geschichte des Hauses wirft.

Gleichzeitig wurde der neue Saal des Zentrums für Weiterbildung offiziell eröffnet und als spiel|mach|t|raum benannt. Jedes Studienjahr wird der Saal einer anderen Frau* aus der Geschichte der mdw gewidmet sein: 2017/18 ist es Franziska Vögele Itzig | Fanny von Arnstein (1758-1818).

 

AKTUELLES / TERMINE / TIPPS

Frei heraus! Diplominszenierung am Max Reinhardt Seminar
Die Uraufführung des Stotterstücks von Simon Dworaczek ist nachzuschauen auf der mdwMediathek: http://www.mdw.ac.at/mdwMediathek/Frei-heraus/

(Foto: Michael Indra)

So 24. September 2017 – 11.00 Uhr und 13.00 Uhr
Wiener Frauenspaziergänge:  Frauen*Kunst in Margareten
Teresa Feodorowna-Ries ist eine der ersten österreichischen Bildhauerinnen und wohnt in Margareten.
Im Sulkowski-Theater tritt Stella Hohenfels auf.
Christine Busta und Gretl Schörg wohnen im „Prominenten-Silo“.
Bildende Künstlerinnen hinterlassen ihre Werke an den Fassaden der Gemeindebauten und das Künstlerhaus ist vorübergehend Gast in Margareten.
Weibliches Kunstschaffen wird sichtbar!
Teilnahme kostenfrei Treffpunkt | Laurenzgasse 3, 1050 Wien
Anmeldung erforderlich | BV Margareten, +43 1 4000 05119, post@bv05.wien.gv.at

28.-30. September 2017    
D-A-CH-Tagung der Gesellschaften für Geschlechterforschung
: Aktuelle Herausforderungen der Geschlechterforschung
erste gemeinsame Tagung der Fachgesellschaft Geschlechterstudien e.V. (Deutschland), der Schweizer Gesellschaft für Geschlechterforschung SGGF und der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung ÖGGF
Geschlecht ist in aktuellen gesellschaftlichen Konfliktlagen von hoher Relevanz: in globalen und lokalen Ungleichheits- und Dominanzverhältnissen, gewaltförmigen Auseinandersetzungen, kulturalisierten und ethnisierten Konflikten. Mit Geschlecht wird Politik gemacht. Die Geschlechterforschung antwortet mit vielfältigen kritischen Wissenspraktiken und Denk-strömungen.
Ort |Universität zu Köln
Registrierung für die Tagung ist bis 31.08.2017 online unter Registrierung möglich.

Mi 4. Oktober 2017 – 17.00-20.00 Uhr
Transkulturalität_mdw Interdisziplinäre Ringvorlesung
Vortrag: Sarah Ross, Zum Konzept der Transkulturalität in den Jüdischen Musikstudien | Künstlerischer Beitrag: Nifty’s
Ort | Fanny Hensel-Saal, 3., Anton-von-Webern-Platz 1
Kontakt | Daliah Hindler +43 1 711 55-5216, transkulturalitaet@mdw.ac.at
Eintritt frei

Di 10. Oktober 2017 – 17.00 Uhr
frauen* an der mdw 1938-1945 – Vertreibung, Verfolgung, Kontinuitäten und Neuzugänge

Präsentation des neuen Artikels auf der virtuellen Plattform www.mdw.ac.at/spielmachtraum von Doris Ingrisch über vertriebene und verfolgte Lehrende und Studierende, Kontinuitäten und Neuzugänge an der Vorgängerinstitution der mdw.Ein mdw200-Jubiläumsprojekt der Stabstelle Gleichstellung, Gender Studies und Diversität in Kooperation mit der Gender Professur am Institut für Kulturmanagement und Gender Studies sowie dem Archiv der mdw.
Ort | spiel|mach|t|raum (S0225), mdw, 3., Anton-von-Webern-Platz 1
Kontakt | Birgit Huebener +43 1 711 55-6071, huebener@mdw.ac.at
Eintritt frei

Di 10. Oktober 2017 – 18.30 Uhr
18. Ringvorlesung Gender Studies "Recht und Geschlecht" an der Universität Wien

Einführung
Öffentliche Vortragsreihe unter der Leitung von Elisabeth Holzleithner, Universitätsprofessorin für Rechtsphilosophie und Legal Gender Studies an der Universität Wien, in Zusammenarbeit mit dem Referat Genderforschung der Universität Wien.
Ort | Dachgeschoß des Juridicums, Schottenbastei 10-16, 1010 Wien

Mi 11. Oktober 2017 – 18.00 Uhr
Gender Studies: Kunst-Forschung-Geschlecht

Maßlos Große Gesten | Vortrag Julia Ostwald
disziplinenübergreifenden Vortragsreihe im Studienjahr 2017/18 an der Universität für angewandte Kunst Wien
Ort |Seminarraum 8, Oskar-Kokoschka-Platz 2,1010 Wien

Di 17. Oktober 2017 – 19.00 Uhr
Traiskirchen. Das Musical.
Sie nennen sich selbst Die Schweigende Mehrheit, weil sie überzeugt sind: „Die Schweigende Mehrheit der Menschen hat viel mehr Herz und viel weniger Angst, als man uns vormachen möchte.“ Das KünstlerInnenkollektiv hat zuletzt mit seinem Theaterstück "Schutzbefohlene performen Jelineks Schutzbefohlene", das zusammen mit Flüchtlingen aus dem Lager in Traiskirchen, Bürger/innen der Gemeinde und Aktivist/innen entstand, für Aufmerksamkeit gesorgt.
Ort | Veranstaltungszentrum Floridsdorf - Angerer Straße 14 1210 Wien
Karten | https://www.viennaticket.at/de/veranstaltungszentrum-floridsdorf/event-10710

Do 19. Oktober 2017 – 18.00 Uhr Buchpräsentation
Gender_Kultur_Management. Relatedness in und zwischen Wissenschaft und Kunst. Transdisziplinäre Erkundungen

Doris Ingrisch / Franz-Otto Hofecker / Beate Flath (Hg.), Transcript Verlag, 09/2017, ISBN: 978-3-8376-3672-7
Ort | Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM), mdw, 3., Anton-von-Webern-Platz 1
Kontakt | Sibylle Zwins +43 1 711 55-3402, ikm@mdw.ac.at
Eintritt frei

Di, 24. Oktober 2017 - 17.00 Uhr
GENDER TALKS - Präsentationen von gendersensiblen Arbeiten
Moderation | Doris Ingrisch
Vortrag | Michaela Rachbauer, Quälen, foltern, töten...Zur Verhandlung von Geschlecht im Death Metal. Eine mehrdimensionale Analyse am Beispiel Cannibal Corpse
künstlerisches Programm | Stefanie Laimer
Ort | Denk/Raum Gender and beyond am IKM - Institut für Kulturmanagement und Gender Studies, mdw, 3., Anton-von-Webern-Platz 1
Kontakt | Tel.: +43 1 711 55 3401, e-Mail: ikm@mdw.ac.at  Veranstaltungsreihe der Bibliothek Gender and beyond am IKM
Eintritt frei

Di 24. Oktober 2017 – 18.30 Uhr
18. Ringvorlesung Gender Studies "Recht und Geschlecht" an der Universität Wien

"Die Frau ist frei geboren – Feministische Perspektiven in der Rechtsphilosophie"
Öffentliche Vortragsreihe unter der Leitung von Elisabeth Holzleithner, Universitätsprofessorin für Rechtsphilosophie und Legal Gender Studies an der Universität Wien, in Zusammenarbeit mit dem Referat Genderforschung der Universität Wien.
Ort | Dachgeschoß des Juridicums, Schottenbastei 10-16, 1010 Wien

Sa 28. Oktober 2017 – 20.30 Uhr 
„Pannonica Project“ meets mdw
Gina Schwarz & Porgy & Bess Stage Band – Konzert mit Special Guests (AUT): Tanja Brueggemann & Conny Zenk

Ort | Porgy & Bess, Riemergasse 11, 1010 Wien
Karten | Sitzplatz € 20,00 www.porgy.at/events/8442/
Kontakt |Birgit Hartl,  +43 1 711 55-3802, office@ipop.at

 

Global Gender Gap Report 2016

Mit dem Global Gender Gap Report quantifiziert das World Economic Forum die Größenordnung der Gender-Disparitäten und verfolgt ihre Veränderungen im Laufe der Zeit mit einem spezifischen Fokus auf die relativen Unterschiede zwischen Frauen und Männern in vier Schlüsselbereichen: Gesundheit, Bildung, Wirtschaft und Politik. Der Bericht von 2016 umfasst 144 Länder. Mehr als ein Jahrzehnt der Daten hat ergeben, dass der Fortschritt noch zu langsam ist, um das volle Potenzial der Hälfte der Menschheit in unserem Leben zu verwirklichen. https://www.weforum.org/reports/the-global-gender-gap-report-2016

Gender Index 2015

Der Gender Index 2015 wurde vom Bundesministerium für Bildung und Frauen zum 5. Mal veröffentlicht und gibt einen Überblick über geschlechtsspezifisch aufgeschlüsselte Daten in wesentlichen Bereichen wie Bildung, Einkommen sowie Erwerbstätigkeit und beleuchtet das Geschlechterverhältnis aus unterschiedlichen Perspektiven für Österreich. https://www.bmb.gv.at/frauen/gender/gender_index_2015.pdf?5oc6ap

Bericht der Europäischen Kommission

Der jährliche Bericht der Europäischen Kommission zur Gleichstellung von Frauen und Männern zeigt, dass es, trotz einiger Fortschritte noch immer viel zu tun gibt. 91 Prozent der Europäer und Europäerinnen sind laut dem Bericht der Meinung, dass die Bekämpfung der Ungleichheit zwischen Frauen und Männern notwendig ist, um eine gerechtere Gesellschaft zu schaffen.
Bericht zur Gleichstellung von Frauen und Männern 2014:

ec.europa.eu/justice/gender-equality/document/index_en.htm#h2-2

 

Newsletter

mdw_GenderStudies_News

Die Stabstelle für Gleichstellung, Gender Studies & Diversität der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist eine Einrichtung nach Universitätsgesetz 2002 § 19 (2) Abs.7. Sie hat zum Ziel durch Veranstaltungen, spezielle Studienangebote (z.B. jährliche Gender Ringvorlesung, Gender Studies Seminare), Forschungsprojekte und Publikationen sowie durch interne Fortbildungen die Sensibilisierung für Genderfragen auf allen Ebenen der mdw zu steigern.


BetreffDatum
LV-Folder WS2017/18, spiel|mach|t|raum, Gender Talks, Pannonica Project21.09.2017
Antrittsvorlesung; Regenbogenparade14.06.2017
Low Vibrations09.05.2017
Cécile Chaminade, HOLZ-BLECH-SCHLAG IV, Gender Talks31.03.2017
spiel|mach|t|raum, Lehrveranstaltungen22.02.2017
Diversitas-Preis; Gender Talk, Diversitätsstrategie22.12.2016
Gender Talk; Ungehörte Klänge; Frei heraus!16.11.2016
Cinema Screening; Austrian Composers' Day 2016; Buchpräsentation04.10.2016
Interferenzen; Gender-LV-Folder; Cinema Screening02.09.2016
Call 2016; Wissenskulturen im Dialog; CfP Köln201706.07.2016
Meisterinnenkurs, Poetry &Concert, Schutzbefohlene02.06.2016
Elisabeth Jacquet, Gender Talks & mehr02.05.2016
Gender Talk, Sprach/Welten, Vor deinem Bild,...01.04.2016
Leitfaden, Virtuosinnen, Klangpause,...01.03.2016
LV-Folder; Kunst ist schön,...08.02.2016
#aufschrei; Gender Talk11.01.2016
Stabstelle GGD; Körper/Denken 01.12.2015
FINALE, SCREENING,...10.11.2015
Dora Pejačević; Gender Talks; Raum für Fanny Hensel07.10.2015
Gender-LV-Folder; Jubiläen; TIPP14.09.2015
Jubiläen, TIPP, CfP20.08.2015
Petition, Gender Screening_mdw08.06.2015
Ringvorlesung - Raum für Fanny Hensel - Buchpräsentation06.05.2015
Holz-Blech-Schlag, Hinter den Spiegeln14.04.2015
Gender Talk : Raum für Fanny Hensel12.03.2015
Start ins Sommersemester 201524.02.2015
Gender Talk, Szenen einer Ehe13.01.2015
Raum für Fanny Hensel02.12.2014
Willkommen im Neuen Semester09.10.2014
Gender- und gendersensible LV der mdw26.09.2014