Mag. Robert Hofmann

arbeitet seit 2014 als Tonmeister am Audio-Video-Zentrum der mdw.

Nach einigen Jahren des Studiums der Musiktheorie und Komposition in Würzburg übersiedelte er 2008 nach Wien um dort das Tonmeisterstudium abzuschließen. 

Abgesehen von seiner tonmeisterlichen Tätigkeit im Bereich von Live-Ton und Studioaufnahmen vertont er ungarische Gedichte im Musikprojekt "Pannón Melankólikusok" und ist musikwissenschaftlicher PhD-Student an der mdw mit einer Dissetation unter dem Titel: "Towards a Transcultural Rhythm Theory: Contrasting Concepts of Musical Rhythm".