mdw – Fanny Hensel Kompositionspreis

Daniel Serrano Garcia gewinnt Fanny Hensel Kompositionspreis

Seit Samstag, 14. Nov. 2015 stehen die Preisträger_innen des anonym durchgeführten Kompositionspreises der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien fest.

Der Fanny Hensel Kompositionspreis wurde von der mdw für Studierende aller österreichischen Musikuniversitäten 2014 erstmals ausgeschrieben. Zur ersten Runde wurden Konzepte und Skizzen zur Wettbewerbsaufgabe „experimentelles Komponieren zwischen den Künsten“ eingereicht, deren Ausarbeitungen im Finalkonzert nun erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurden.

Die stellvertretende Vorsitzende der Mendelssohn Gesellschaft e.V. in Berlin, Cornelie von Bismarck übernahm die Aufgabe der Namenslüftung. Astrid Stäber (Vertreterin der kooperierenden Verlage, Furore und Pan) würdigte als Sprecherin der Jury beide Werke und gab die Reihung der Preisträger_innen schließlich bekannt.

 

  1. Platz: Daniel Serrano Garcia mit der Komposition Mobile für Holzbläserquintett
    (Besetzung: Flöte – Oboe – Klarinette in B – Horn in F – Fagott)
  2. Platz: Tanja Elisa Glinsner mit der Komposition GrundRISS. 100 wässrige Grundgedanken (Besetzung: Flöte – Klarinette in B – Violine – Cello – Klavier)

 

Die Jury setzte sich aus folgenden Komponistinnen und Komponisten sowie einer Vertreterin der Verlage (Furore und Pan Verlag) zusammen:

Jorge Sánchez-Chiong, Komponist (Wien)
Charlotte Seither, Komponistin (Berlin)
Andrea Sodomka, Komponistin und Medienkünstlerin (Wien)
Astrid Stäber, Vertreterin der Verlage (Kassel)
Johannes Maria Staud, Komponist (Wien)

Die mdw war mit Annegret Huber als Vorsitzende der Jury ohne Stimmrecht vertreten.

Als Schirmherrin des Wettbewerbs fungierte die Mendelssohn Gesellschaft e. V. in Berlin. 

 

Spannend bis zum Schluss

AA9Y und Z46F so lauteten bis zuletzt die Codes, hinter denen sich die Namen der Finalist_innen des Wettbewerbs „Fanny Hensel Kompositionspreis“ verbargen. Am 210. Geburtstag der Komponistin Fanny Hensel (14. November 1805-1847) fand genau ein Jahr nach Auslobung des Kompositions-wettbewerbs sowie nach vier erfolgreich durchgeführten Konzerten im „Raum für Fanny Hensel“ das Uraufführungskonzert statt.

Neben den beiden Wettbewerbsstücken GrundRISS. 100 wässrige Grundgedanken und Mobile erklangen die Auftragswerke der mdw-Absolvent_innen Hui Ye und Alejandro del Valle-Lattanzio, gespielt und geleitet von Studierenden der mdw.

Nadja Kayali (Ö1) führte durch die Geburtstagsmatinee, in der Rektorin Ulrike Sych (Mitinnitiatorin), die Musikwissenschafterin Annegret Huber (Konzept und Idee) sowie die KomponistInnen zu Wort kamen.

195LuxundLumen__cut_MarleneFroehlich.jpg043LuxundLumen__MG_8246_MarleneFroehlich.jpg062LuxundLumen__G1B2087_MarleneFroehlich.jpg091LuxundLumen__G1B2161_MarleneFroehlich.jpg115LuxundLumen__G1B2224_MarleneFroehlich.jpg144LuxundLumen__G1B2272_MarleneFroehlich.jpg169LuxundLumen__G1B2319_MarleneFroehlich.jpg188LuxundLumen__Jury_MarleneFroehlich.jpg197LuxundLumen__G1B2406_MarleneFroehlich.jpg183LuxundLumen__G1B2361._MarleneFroehlichjpg.jpg236LuxundLumen__MG_8374_MarleneFroehlich.jpg217LuxundLumen__MG_8317_MarleneFroehlich.jpg222LuxundLumen__AH_MarleneFroehlich.jpg226LuxundLumen__MG_8354_MarleneFroehlich.jpg230LuxundLumen__MG_8364_MarleneFroehlich.jpg227LuxundLumen__MG_8356_MarleneFroehlich.jpg273LuxundLumen__AE-HB_MarleneFroehlich.jpg268LuxundLumen__Mobil_MarleneFroehlich.jpg275LuxundLumen__G1B2480_MarleneFroehlich.jpg255LuxundLumen__G1B2431_MarleneFroehlich.jpg264LuxundLumen__G1B2455_MarleneFroehlich.jpg281LuxundLumen__CD_MarleneFroehlich.jpg

 

 

 




Wettbewerbsbüro

mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Mag.a Birgit Huebener
Anton-von-Webern-Platz 1 / Zi. B0247
1030 Wien
t: +43 1 71155-6071
@: huebener@mdw.ac.at