Atem- und Körperarbeit 01 - 06 (IGP, ME)

 

LV 13.0246, 13.0086, 13.0092, 13.0093, 13.0052, 13.0058

Einzelunterricht

Ziel der LV ist die Verbesserung der körperlichen und mentalen Grundlagen des Musizierens. Es wird an Haltung, an Bewegungs- und Spannungsabläufen sowie am Atem gearbeitet. Wenn erforderlich werden Hilfestellungen zur Bewältigung von Problemsituationen wie Schmerzen beim Spielen und zur besseren Stressbewältigung angeboten.

 

Die LV wird mit unterschiedlichen Schwerpunkten von mehreren Lehrenden abgehalten:

Mag. Andrea Bold

Einfache Bewegungen und Wahrnehmungsübungen schaffen ein Bewusstsein für die eigene Atmung und Spielbewegung. Im Entspannen, Verbinden, Zentrieren und Stärken des Körpers bildet sich allmählich ein Gleichgewicht von Kraft und Leichtigkeit, in dem Effizienz, Schmerzfreiheit und Spielfreude (wieder) gefunden werden können. Qi Gong und Ideokinese bilden dabei Schwerpunkte der Arbeit. mehr

Mag. Rita Kautschitz

Unser Körper empfindet, handelt und erlebt. Dieser Prozess zeigt sich funktional in unserem Atemrhythmus und in unseren Bewegungen. Wie groß ist unsere Bewegungsfreiheit? Wie viel Raum steht unserer Atmung zur Verfügung? Wo zeigen sich Spannungen? mehr

Coretta Kurth

Was kann ich gegen Nervosität und Stress, gegen Verspannungen und  Schmerzen beim Spielen tun?
Wie kann ich mich in jeder Situation mit meinem Instrument wohl fühlen?  Im Unterricht suchen wir Wege dorthin durch Atem- und Körperarbeit mit und ohne Instrument, durch Entspannungs- und Mentalübungen. mehr
 

Johann Leutgeb

So wie man sein Instrument pflegt, kann man auch das "Ur-Instrument" Mensch pflegen und in seinen Funktionen (z.B. Atmung, Bewegungsabläufe) positiv beeinflussen. Das Erkennen und Lösen von Verspannungen und Dysbalancen gibt jedem  Menschen die Chance, wieder zu einer freieren, effizienteren und damit natürlicheren Funktionsweise zu finden. mehr


Dr. Bernhard Riebl

Entwickeln einer souveränen Spiel- und Atemtechnik mit den Mitteln der Atem-, Stimm- und Bewegungsarbeit: Sich am Instrument wohlfühlen, gelöstes und zugleich intensives Spiel, Abbau von „Verspannungen“ und Beschwerden;  Verbesserung von Haltung und Präsenz in Körpersprache und Gestaltung; ökonomisches Üben, bessere Stressbewältigung. mehr


Mag.art. Sabine Skopal

Mein Unterricht bietet die Möglichkeit, die Grundlagen der eigenen Atmung, Haltung, Bewegung und Feinmotorik am Instrument bewusst zu erleben, eventuelle Mängel in diesen Bereichen zu erkennen und zu mindern bzw. die vorhandenen Ressourcen gut zu nutzen und weiterzuentwickeln. mehr
 

Dr. Alexandra Türk-Espitalier, Msc.

Unterrichtsschwerpunkte sind die Prävention von spielbedingten muskuloskelettalen Beschwerden (Überlastungssyndrome, Schmerzen, Verspannungen), die Bewegungsanalyse am Instrument und die Erstellung von Übe- und Trainingsplänen in der Vorbereitung für Konzerte/Prüfungen/Probespiele/Wettbewerbe. mehr
 

Mag.art. Monika Witzany

Mein Unterricht findet in Einzelarbeit und in der Gruppe: Feldenkraisgruppe statt.
Ein besonderes Anliegen in der Einzelarbeit ist die Arbeit direkt am Instrument, weil nur so die Integration einer effizienten und schmerzfreien Selbstorganisation ins Spiel für nachhaltigen Erfolg stattfinden kann.
In der Gruppe lernt der Mensch über die Feldenkrais-Methode, seine Selbstorganisation so zu verbessern, dass er mit minimalem Aufwand und hoher Effizenz seine eigenen Vorhaben umsetzen kann. mehr

Die Anmeldung erfolgt auf die Warteliste über mdw-online.(funktioniert direkt von hier aus)
Möglichst frühzeitige Anmeldung wird dringend empfohlen, da die Zahl der Studienplätze beschränkt ist. Die Dringlichkeit des Anliegens sowie die Reihenfolge der Anmeldung entscheiden über den Zeitpunkt Platzvergabe. Bei besonderem Lehrerwunsch kann der/die Lehrende zusätzlich per Mail kontaktiert werden (siehe Lehrende).

Im Einzelunterricht können aufgrund der sehr beschränkten Anzahl der Studienplätze nur Studienplätze für Studierende aus dem jeweiligen Studiendekanat zur Verfügung gestellt werden. Es können daher keine Postgraduate- oder Erasmus-Studierende aufgenommen werden.

 

Termine: individuell zu vereinbaren, siehe Unterrichtstage der Lehrenden