Fest der Inklusion

 

 

2. Fest der Inklusion 2022

 

Ort der Veranstaltung: mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Joseph Haydn Saal (1. Stock, Hauptgebäude, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien).
Das Tragen einer FFP2-Maske wird empfohlen.

Dieses Fest der Inklusion ist eine Benefizveranstaltung, die Einnahmen werden an eine Initiative der Organisation Inclusion Europe, für die Unterstützung von Menschen mit Beeinträchtigung in der Ukraine gespendet: -> Help Ukraine

 

Line-Up
 

Bands

Logo der Young All Stars Band - Name der Band in schwarz vor einem gelben Kreis und mehren schwarzen Punkten in unterschiedlichen Größen in Kreisform in der Mitte um den Bandnamen Logo der Band Ohrenklang in Form einer Trompete Logo der Polgar Enclusiv Band - gezeichnete BuchstabenLogo der Band Classic All - Notenlinie, Noten und Notenschlüssel Logo der All Stars Inclusive Band in Form einer E-Gitarre


Infos zu den einzelnen Bands finden Sie weiter unten.

 

 

Kunst
 

werd:art
 

Die Kunstwerkstätte werd:art wird uns mit vielen Malereien und Skulpturen das Fest der Inklusion bereichern. Die Malereien und Bilder bestechen durch ihre Kreativität, emotionalen Ausdruck und der Freude am künstlerischen Schaffen.

 

Bild von werd:art: zu sehen sind zwei abstrakt gezeichnete Völgel auf Blättern sitzend vor einem in Rottönen gestreiften Hintergrund Skulptur von werd:art: zu sehen sind zwei Figuren mit Gesticht und drei Blumen aus FilzSkulptur von werd:art: zu sehen ist eine menschenähnliche Figur aus StoffSkulptur von werd:art: zu sehen  zu sehen ist eine menschenähnliche Figur die auf einer tierähnlichen Figur reitet

 

 

Buchpräsentation

 

Lesungen von Autor_innen des Buches: Inklusives Musizieren – Praxis, Pädagogik, Ästhetik – am Beispiel der All Stars Inclusive Band Wien (Verlag: WAXMANN)

 

 

Buffet

 

Beim Buffet schauen wir besonders auf hohe biologische und soziale Standards, wir setzen auf zertifizierte Bioprodukte, Regionalität und Unternehmen mit sozialem Auftrag für die Gesellschaft.
Es gibt Brote mit Bioauftrichen des Wiener Familienunternehmens Hiel (-> zur Website) und Gemüse der Bioschanze (-> zur Website) sowie Obst aus einer Retterbox (-> zur Website). 
Säfte aus regionalen Pflanzen von Green-Sheep (-> zur Website) und reiche Auswahl an Süßspeisen einer Sozialwerkstätte von Jugend am Werk


 

Logo der grünen mdw - fairanstalten_mdw weniger ist mehr

Wir sind bestrebt diese Veranstaltung nach den Richtlinien des internen Gütesiegels "fairanstalten_mdw weniger ist mehr" auszurichten, um damit einen Beitrag zu Ressourcenschonung, Klimaschutz, aber auch regionaler Wertschöpfung und Bewusstseinsbildung zu leisten.

Sie können uns bei diesem Vorhaben aktiv unterstützen:

  • Benützen Sie öffentliche Verkehrsmittel, das Fahrrad oder gehen Sie zu Fuß. Die mdw ist sehr zentral gelegen und mit der U4, U3, der S-Bahn oder der Straßenbahnlinie O ganz einfach zu erreichen. Vor dem Haus gibt es Fahrradabstellplätze und Citybikes.
  • Vermeiden Sie Abfälle bestmöglich und trennen Sie nicht vermeidbare Abfälle vor Ort nach den Vorgaben des vorhandenen Abfallmanagementsystems.

Mehr über das Umweltengagement der mdw erfahren Sie auf der -> Website der „grünen mdw.

 

 

 

Infos zu den Bands

 

Young All Stars Band
 

Die Young All Stars Band ist ein Elementarer Musizierkurs für 7- bis 14-jährige Kinder und wird inklusiv geleitet. Im Mittelpunkt der Band steht das gemeinsame lustvolle Musizieren, bei dem jedes Kind sein musisches Ausdrucksbedürfnis mit genau den Möglichkeiten, die dem Kind zur Verfügung stehen, ausleben kann. Ausgehend von unterschiedlichen Impulsen werden ebenso eigenständig entwickelte Improvisationen und Gestaltungen erarbeitet wie auch Ensemblestücke und Lieder quer durch alle möglichen Stile und Kulturen. Im Prozess der Erarbeitung ist die Verknüpfung und Wechselwirkung der Musik mit anderen Ausdrucksformen wie Bewegung, Tanz, darstellendes Spiel und Visualisierungsformen wie etwa Malen wichtig, sowie eine dialoghafte, offene Arbeitsweise, die jederzeit Ideen und Impulse der Kinder aufgreift. Den Kindern wird Raum gegeben, um auf eigene Klangsuche zu gehen. Sie erhalten die Möglichkeit, selbst Texte, Rhythmen, Melodien oder Klangbilder zu entwickeln, um ihren persönlichen musikalischen Ausdruck zu entfalten.

 

Foto von 8 musizierenden KindernFoto von 6 musizierenden Kindern mit Lehrkraft

 

 

Inklusives Ensemble Ohrenklang
 

Ohrenklang ist ein seit 2017 bestehendes junges, inklusives Ensemble der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Musiker_innen mit und ohne Behinderung sowie Studierende verschiedener Studienrichtungen komponieren und musizieren dabei Texte von Autor_innen des Literaturwettbewerbs Ohrenschmaus. Dieses Zusammenwirken ganz unterschiedlicher Talente ist für alle Beteiligten bereichernd und lustvoll - weil Können eben Spaß macht!

-> zur Homepage

-> Video: Zeit fliagt schon wieda (Auftritt 2017, mdw)
-> Video: Der Bub (Probe 2020, mdw)
-> Video: Baum (Auftritt mit Tanz 2021, mdw)
 

Foto mit 9 MusikernFoto mit 10 Musikern die in einem Halbkreis sitzen und gemeinsam musizieren

 

 

Polgar Inclusiv Band
 

Die Polgar Inclusiv Band spielte bereits einige Konzerte, unter anderem im Rathaus. Wir spielen einen Mix aus eigenen Songs, in welchen wir Gedanken, Fantasien und für uns bedeutsame Themen, wie zum Beispiel Natur und Freundschaft verarbeiten. Wir freuen uns, unsere Freude an der Musik beim Fest der Inklusion mit euch zu teilen.

-> zur Homepage

-> Musik
 

Foto mit 8 musizierenden Kindern und Erwachsenen

 

 

Classic All
 

Seit dem Jahr 2019 ist am Joseph Hellmesberger Institut ein neues, inklusives Kammermusikensemble angesiedelt. Das Ensemble bietet Studierenden ein geschütztes Praxisfeld, um erste Erfahrungen im Musizieren, Üben und Zusammenspiel in einer fähigkeitsgemischten Gruppe zu erwerben. Die Ratifizierung des Übereinkommens über die Rechte von Menschen mit Behinderungen verpflichtet, ein inklusives Bildungssystem auf allen Ebenen zu gewährleisten, umfassende strukturelle Änderungen der Bildungssysteme sind notwendig. Seitens der Studierenden braucht es neue künstlerisch-pädagogische Fähigkeiten, um alle Musizierenden einer Gruppe, in welchem Kontext auch immer, sinnvoll und ihrem momentanen Können entsprechend teilhaben zu lassen. Die Lehrveranstaltung „Klassisches Ensemble für inklusives Musizieren“ – sie kann von Bachelor- und Masterstudierenden als Wahlfach zweisemestrig besucht werden - findet wöchentlich statt, geleitet von den Lehrenden Christoph Falschlunger und Beate Hennenberg, Helga Neira Zugasty, der Pionierin der inklusiven Musikpädagogik in Wien, Studienassistentin und IGP Studierender Hiroyo Watanabe, die im Rahmen des Studiums den Schwerpunkt Elementare Musikpädagogik mit musikbegeisterten Menschen mit Behinderungen gewählt hat.

-> Video

Foto von 7 Musikern

 

 

All Stars Inclusive Band
 

„Mit guten Freunden kann man herzlich lachen“ lautet eine Zeile im Refrain des Kumpelsongs der All Stars Inclusive Band und sie steht mit all dem Enthusiasmus mit, der die Mitglieder sie Vortragen sinnbildlich für das was die Band ausmacht: Spaß am gemeinsamen Musizieren, Zusammenhalt und Ausdruck persönlicher Emotionen durch eigene Lieder. Gerade bei Live-Auftritten kann man die Leidenschaft der Bandmitglieder besonders spüren.

-> zur Homepage

-> Video

-> Musik

 

 

 

 

Fest der Inklusion 2022

„Endlich wieder“ so lautet der Titel eines unserer neuesten Lieder der All Stars Inclusive Band, welches von jenen Dingen des Lebens handelt auf die wir uns schon wieder sehnlich freuen, wenn diese Krise überwunden ist. Gerade die Momente, in denen wir uns nicht „live“ sehen konnten, haben uns besonders aufgezeigt, wie viel uns das gemeinsame Musizieren bedeutet, welch hohen Stellenwert das „Soziale Zusammensein“ beim Musizieren einnimmt und welch heilsame Wirkung Kunst für die menschliche Seele haben kann. Ganz in diesem Sinne steht das Fest der Inklusion 2022 wieder dafür zu zeigen, dass Menschen mit vielfältigen Vorerfahrungen, Begabungen und Bedürfnissen gemeinsam Träume verwirklichen können. Auch beim 2. Fest der Inklusion am 25.6.2022 im Joseph Haydn-Saal wird es ein vielfältiges Programm verschiedener inklusiver Projekte unterschiedlicher Kunstrichtungen geben. Inklusive Musikgruppen werden auftreten, Bilder werden zu bewundern sein, literarische Texte sollen erklingen und die Bühne stets offen für Darbietungen aus unterschiedlichsten kulturellen Bereichen sein. Auch die offizielle Präsentation eines für uns besonders bedeutenden Buches mit dem Titel: „Inklusiv musizieren – Praxis, Pädagogik, Ästhetik (am Beispiel der All Stars Inclusive Band Wien) wird beim Fest der Inklusion 2022 stattfinden.

 

 

 

Erfahrungsbericht über das erste "Fest der Inklusion" 2020

Erstmals fand am Freitag, den 10. Januar 2020, im Clara-Schumann-Saal der mdw das Fest der Inklusion statt.

Der Begriff Inklusion war an diesem bewegenden Abend weit gefasst, denn es traten nicht nur zwei kompetente inklusiv musizierende Bands auf, die Band der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, All Stars inclusive, sondern auch jene des Polgar Gymnasiums in Wien, Polgar inclusive Band. Sondern darüber hinaus gab es Gemälde aus der Tagesstruktur Im Werd sowie ein Buffett der Jugend am Werk-Tagesstätte Molkereistraße. Ein Bandmitglied arbeitet dort und konnte an der Vorbereitung des Buffetts mitwirken.

Bernhard Lengauer, der musikalische Leiter beider Bands, begrüßte das zahlreiche Publikum. Den ersten Teil des Abend bestritt die Polgar inclusive Band mit eigen geschriebenen Songs sowie ihrem Klassiker Mamma Mia von Abba. Im zweiten Teil brachte die All Stars inclusive sieben Songs zu Gehör, darunter auch selbst Komponiertes wie Morgens um halb sieben, getextet von der Bandmusikerin Betty und komponiert im Bandverbund, die All Stars Hymne auf einen Text von Gitarrist Werner, ebenfalls in Musik gesetzt von der ganzen Band, oder ganz Neues wie den Wintersong oder das Kumpellied.

Die Musiker_innen auf der Bühne, Musiker_innen mit Lernschwierigkeiten, Studierende und Lehrende der Universität und weitere Musiker_innen, sorgten für eine mitreißende Atmosphäre. Das Publikum, zahlreiche Kolleg_innen wie auch Fans von außen, sang, klatschte und tanzte mit. Und es gibt bereits weitere Ideen für die nächsten Feste der Inklusion an der mdw: Dann werden möglicherweise inklusive Tanzvereine dafür sorgen, dass tatsächlich die Grenzen zwischen Bühne und Podium endgültig verwischen. 

 
 
 

 

Erstes Fest der Inklusion 2020 - Ausblick

Ziel dieses Festes ist es, Inklusiven Projekten unterschiedlicher künstlerischer Bereiche zusammenzuführen und Menschen mit unterschiedlichen Begabungen und Vorerfahrungen eine Bühne zu geben, um ihre Freude und Begeisterung für ihre Kunst mit anderen Menschen teilen zu können. Es ist ein Fest ohne Barrieren, bei welchem Musiker und Künstler in vielfältiger Hinsicht ihre kreativen Potentiale ausschöpfen können und von Musik über Tanz, Schauspiel und Malerei ein großes Angebot entstehen soll. Auch das Publikum ist herzlich eingeladen, dieser Veranstaltung nicht nur passiv zu zuhören, sondern aktiv mitten dabei zu sein bei unserem interaktiven kulturellen Angebot.

Inklusive Band tritt vor Prublikum in der Uni auf
Das Publikum hört und schaut zu
Das Publikum von hinten, davor die inklusive Band