Forum EMp in Kooperation mit dem Institut für Musiktherapie im Rahmen der Ringvorlesung

Musiktherapie Wintersemester 2019/20

 

Datum: 16.01.2020, 19:00 Uhr

Ort: 1030 Wien, Metternichgasse 8, Raum EG 05

Anmeldung: kirchgasser@mdw.ac.at

 

Bindungsorientierte Musiktherapie

Bindungsforschung ist ein hochkomplexes und spannendes Fachgebiet, dessen Erkenntnisse vor allem in den letzten beiden Jahrzehnten zunehmend auch Eingang in verschiedene Therapiekonzepte gefunden haben.

Nach einer Einführung in die Grundbegriffe der Bindungstheorie und der Entstehung verschiedener Bindungsmuster widmet sich diese Vorlesung daher den Implikationen, die dieses Wissen für musiktherapeutisches Handeln bereitstellt: sowohl in der Arbeit mit Kleinkindern und Familien, als auch in musiktherapeutischen Situationen mit größeren Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen spielen Bindungsqualitäten eine große Rolle für die Art und Weise, in der es möglich ist, in Beziehung zu treten und zu handeln. Für die musiktherapeutische Arbeitsweise kann das einerseits bedeuten, ein noch intensiveres Augenmerk auf Themen wie Feinfühligkeit und Stressregulation zu legen, andererseits aber auch besonders hellhörig für Themen von Verlust und Trennung zu werden, um potentiell traumatische Bindungserfahrungen nicht zu übersehen.

Verschiedene internationale musiktherapeutische Interventionsansätze, die sich mit dem Thema Bindung auseinandersetzen, werden vorgestellt sowie der eigene Forschungsansatz zu bindungsorientierter Musiktherapie in früher Kindheit beschrieben.

 

Eva Phan Quoc
Musiktherapeutin (Kurzstudium/Diplomstudium in Wien, Abschluss 2002/2004)
Musiktherapeutische Tätigkeit in freier Praxis in Wien mit dem Schwerpunkt Kinder, Jugendliche und Familien. Langjähriges berufspolitisches Engagement, Geschäftsführerin des Österreichischen Berufsverbandes der MusiktherapeutInnen (ÖBM) von 2010–2017.
Seit 2017 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wiener Zentrum für Musiktherapie-Forschung (WZMF) tätig; Forschungsinteressen: Musiktherapie mit Familien, Bindungsforschung und -diagnostik, Eltern-Kind-Musiktherapiegruppen, Musiktherapie in früher Kindheit, Musiktherapeutische Forschungsmethodik und Assessments.
Zusatzausbildungen: MusikSpielTherapie® (Stumptner/Thompsen, Berlin), APCI-Zertifikat (Assessment of Parent-Child Interaction),EBQ-Zertifikat (Instrument zur Einschätzung der Beziehungsqualität); SAFE-Mentorin, Curriculum Bindungsorientierte Therapie und Beratung (Brisch, München).
Laufende Dissertation am Institut für Musiktherapie mit dem Forschungsschwerpunkt „Bindungsorientierte Musiktherapie“.