Allgemeine Musikpädagogik (AMP)/Lehramt Musik


Allgemeine Musikpädagogik (AMP) umfasst am Institut für musikpädagogische Forschung, Musikdidaktik und elementares Musizieren (IMP) die Bereiche der musikpädagogischen Forschung, Musikdidaktik und Unterrichtpraxis an allgemeinbildenden Schulen (Sekundarstufe I und II). Vor diesem Hintergrund wird für die beiden Studienrichtungen ME und IME (Musikerziehung und Instrumentalmusikerziehung) für die Bachelor- und Masterphase ein umfassendes Lehrangebot ausgerichtet, das einerseits für das „Lehramt Musikerziehung“ an der Sekundarstufe qualifiziert, zudem aber auch zu musikpädagogischer Forschung in Hinblick auf ein Promotionsstudium (PhD) befähigen soll.

Die AMP-Forschungsschwerpunkte decken in ihrer Breite das wissenschaftliche Spektrum universitärer Musikpädagogik ab (z.B. empirische, historische, philosophisch-hermeneutische, kulturwissenschaftliche Forschungen); die musikdidaktischen Lehrveranstaltungen verbinden in ihrer Gesamtheit die Ansprüche einer wissenschaftsbasierten Musikdidaktik mit den zeitgemäßen Erfordernissen eines anspruchsvollen, vielseitigen Musikunterrichts; dies geschieht in Kooperation und Verzahnung mit den schulpraktischen Studienanteilen (z.B. Unterrichtslehre 1 – 3). Die Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten gewährleistet auch eine Qualifizierung im wissenschaftlichen Arbeiten bis hin zur Promotion.

Neben der Kernverantwortung für das Lehramt ME und IME werden vom AMP-Bereich unterschiedliche musikpädagogische Forschungsprojekte, die Veranstaltung wissenschaftlicher Tagungen, die Mitarbeit und Mitherausgabe von Publikationen ( z.B. wiener reihe musikpädagogik) sowie die Fort- und Weiterbildung von Musiklehrenden an Schulen durch entsprechende Formate organisiert und verantwortet.

Auch die Nachqualifizierung fachfremd unterrichtender Lehrkräfte wird in Form spezifischer Angebote für den Sekundarbereich gesichert sowie für die Primarstufe durch berufsbegleitende Lehrgänge gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule Baden und der Elementaren Musikpädagogik (EMp) gewährleistet.

Der AMP- Bereich ist innerhalb des IMP durchlässig für vielfältige Kooperationen und Projekte mit den Bereichen IGP (Instrumental-, Gesangspädagogik) und EMp (Elementare Musikpädagogik), arbeitet interdisziplinär in Musikvermittlungs-, Fortbildungs- und Professionalisierungsprojekten sowie mit anderen künstlerischen und wissenschaftlichen Instituten der mdw (mit Blick auf Verbesserung der Lehre, Forschung und der Wissenschaftsdiskurse innerhalb der mdw). Zudem kooperiert der AMP-Bereich im Lehramtsstudium mit den Bildungswissenschaften, die am IMP mit einer Zeitprofessur vertreten sind, in Abstimmung mit der Universität Wien bzw. den Pädagogischen Hochschulen in Hinblick auf die erziehungswissenschaftlichen Anteile des Lehramtsstudiums.

 


Einführungsseminar Musikerziehung/Instrumentalmusikerziehung-Erstsemestrige  

Masterstudium Quereinstieg Musikerziehung

Musikpädagogik, Musikdidaktik und Unterrichtslehre im Lehramtsstudium ME/IME (Bachelor und Master)

Zusätzlich frei gewählte Schwerpunkte im Lehramt Musikerziehung 

Mitt@Mett: Fachgespräche Musik