ao.Univ.-Prof. Mag. Johannes HIEMETSBERGER

 

Gründer und künstlerischer Leiter des Chorus sine nomine und der Company of Music sowie zahlreicher Jugendchorinitiativen Neue Wiener Stimmen 2010-2013, Oberösterreichischer Landesjugendchor 2000-2005);

Als Dirigent regelmäßige Zusammenarbeit mit Orchestern wie der Wiener Akademie,Prisma Wien, dem L´Orfeo Barockorchester, der Camerata Salzburg, den Bläsern der Wiener Symphoniker, dem Ensemble „die reihe“ sowie dem NDR Chor Hamburg, dem Chor des Bayerischen Rundfunks, der Sociedad de Coral de Bilbao und anderen.


Johannes Hiemetsberger musiziert mit seinen Ensembles ein breitgefächertes Repertoire von der Musik der Gegenwart bis zur Renaissance und gastiert regelmäßig im Wiener Konzerthaus, im Musikverein, bei der Musikalischen Jugend Österreichs (Jeunesse), den Salzburger Festspielen Pfingsten&Barock, der styriarte, dem Internationalen Brucknerfest in Linz sowie dem Festival Wien Modern sowie Milano Musica, dem Ravenna Festival und anderen.  In jüngerer Vergangenheit zahlreiche Debüts (Elbphilharmonie Hamburg, Esplanade Concert Hall in Singapur).


Von 2008 bis 2018 war er künstlerischer Leiter des Stimmen Festivals in Freistadt / Oberösterreich.  Er ist international als Referent von Workshops und Master Classes tätig (Europa Cantat Festivals in Frankreich und Spanien sowie Workshops in den USA, Taiwan, Philippinen, Finnland, Deutschland und Italien).


An der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien unterrichtet er seit 1998 er Chor– und Ensembleleitung und leitet mehrere Ensembles (Webern Kammerchor 2011-2016, Groove Ensemble 2012-2017, Nrebew Consort seit 2016, Ensemble Smaragd seit 2018). 2018 wurde er zum Leiter das Anton Bruckner Instituts der mdw berufen.

Johannes Hiemetsberger erhielt seine musikalische Ausbildung am Brucknerkonservatorium Linz (Trompete), an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien (Musikpädagogik, Chorleitung bei Johannes Prinz und Herwig Reiter) sowie am Konservatorium der Stadt Wien (Dirigieren bei Georg Mark sowie Alte Musik) .

Er ist Preisträger des Erwin– Ortner–Fonds sowie des Ferdinand Grossman-Preises.

Johannes Hiemetsberger stammt aus Kaltenberg / Oberösterreich.


www.chorussinenomine.at
www.companyofmusic.at
www.stimmen-festival-freistadt.at
 
 





 

(c) Theresa Pewal


Kontakt:
Mail: hiemetsberger@mdw.ac.at