Empfohlene Vorgangsweise

  1. Einholen von Informationen hinsichtlich Partnerhochschulen am Institut (bei Fachkolleg_innen und bei Vorgesetzter/Vorgesetztem) und hinsichtlich Formalitäten bei Erasmus+ Lehrendenmobilität im Office for International Programme Mobilities - IPM.
     
  2. Wahl der Institution/en für Bewerbung/en
     
  3. Bewerbung (= CV, Kurzkonzept, verfügbare Daten, …) elektronisch in Mobility Online (MO) vorbereiten; im Idealfall zeitgleich Kontaktnahme mit Fachkolleg_innen an Wunschdestination/en (so vorhanden)
     
  4. Mit Erhalt des offiziellen Einladungsschreibens durch Gastinstitution und Nominierung durch das IPM in MO - Benachrichtigung der/des Vorgesetzten zum Vorhaben
     
  5. Erledigen der mdw-interne Anträge um Reisekostenzuschuss (RKZ) und Freistellung in Mobility Online
     
  6. Nach RKZ-Genehmigung - Buchung der Reise, der Unterkunft vor Ort und fachlich-inhaltliche (Unterrichtsplan) und organisatorische Letztabstimmung mit fachlicher Ansprechperson/host an der Gastinstitution
     
  7. Bearbeiten der Erasmus+ Formulare (Grant Agreement, Mobility Agreement) in Mobility Online
     
  8. Mitnahme des A1 Formulars (das von der BVAEB an Privatadresse übermittelt wird)
     
  9. Durchführung und Dokumentation der Mobilität
     
  10. Confirmation of Stay an/von Gastinstitution ausstellen lassen
     
  11. Ausfüllen der RKZ-Abrechung und persönlich mit Originalbelegen/Rechnungen in der mdw-Personalabteilung/Abteilung Dienstreisen abgeben oder per Hauspost übermitteln
     
  12. Ausfüllen des EU Survey in der entsprechenden EU-Datenbank des Programmes (Link per Mail)
     
  13. Bei Möglichkeit: Blogbeitrag für den International Blog der mdw verfassen (Kontaktnahme mit Isabella Gaisbauer im Büro des Vizerektorats für Internationales und Kunst für Freischaltung oder Hilfestellung)