STUDY ABROAD MOBILITÄTSPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DER MDW

Das IPM - Office for International Programme Mobilities der mdw hat aktuell mit über 150 Partnerinstitutionen weltweit bilaterale Abkommen für Studierendenmobilität. Studierende der mdw haben die Möglichkeit, ein bis zwei Semester an einer Gastinstitution im europäischen oder außereuropäischen Ausland zu verbringen, ohne dabei Studienzeit an der mdw zu verlieren, da die im Ausland besuchten Kurse nach erfolgreicher Absolvierung an der mdw anerkannt werden. Austauschstudierende der mdw sind zudem während ihres Aufenthaltes von den Studiengebühren an der Partnerinstitution, sowie an der mdw befreit. Bei allen Mobilitäsprogrammen ist das zkF verpflichtend bei der Partnerinstitution zu absolvieren, Ausnahmefälle bilden Aufenthalte, die im Zuge einer Abschlussarbeit durchgeführt werden.


Bei europäischen Destinationen laufen Studienaufenthalte innerhalb der Mobilitätsprogramme ERASMUS+ und SEMP. Im außereuropäischen Bereich hingegen bilden bilaterale Partnerschaftsverträge die Grundlage eines Studienaufenthaltes.
Welches Mobilitätsprogramm am besten zu dir passt, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab: Welche Fremdsprachen sprichst du? Welche Partnerhochschule passt zu deiner Studienrichtung? Welche Länder und Kulturen interessieren dich? Und, last but not least, benötigst du finanzielle Unterstützung?

 

ERASMUS+
für Studienaufenthalte in europäischen E+ Programmländern

  • Monatlicher Mobilitätszuschuss: € 380 - € 480 (je nach Destination)
  • Sonderzuschuss für StudienbeihilfeempfängerInnen, SelbsterhalterInnen, Studierende mit besonderen Bedüfnissen und Studierende mit Kindern.
  • Achtung: Verbot der Doppelfinanzierung! Andere Auslandsstipendien, die aus österreichischen Bundesmitteln finanziert werden, sowie andere Zuschüsse aus Mitteln der Europäischen Kommission dürfen nicht gleichzeitig zu einem Erasmus+ Mobilitätszuschuss bezogen werden.
  • Erbringung von mindestens 3 anrechenbaren ECTS Credits pro Monat (Bsp.: bei einem Aufenthalt von 5 Monaten > mind. 15 ECTS). Prinzipiell ist ein Ausmaß von bis zu 30 ECTS Credits pro Semester anzustreben.

 

SEMP (Swiss European Mobility Programme)
für Studienaufenthalte in der Schweiz

  • Die monatliche Förderung ähnelt dem Erasmus+ Mobilitätszuschuss, wird aber im Gegensatz zu Erasmus+ direkt von der Schweizer Gasthochschule ausbezahlt. Genauere Informationen dazu erhältst du bei dem International Office der jeweiligen Partnerinstitution.
  • Empfehlung der Schweizer Mobilitätsagentur MOVETIA: Erbringung von 24-30 ECTS Credits pro Semester (Ausnahmefälle können mit den KoordinatorInnen der jeweiligen Gasthochschule geklärt werden.)

 

Bilaterale Partnerschaften
für außereuropäische Studienaufenthalte

  • Kein automatischer Mobilitätszuschuss.
  • Keine Mindestanzahl an ECTS Credits pro Semester. Prinzipiell ist aber auch hier ein Ausmaß von bis zu 30 ECTS Credits pro Semester anzustreben.