Bewerbung und Nominierung

Eine Einladung (in Form eines "Letter of Invitation" = "LoI") durch die Erasmus+ Partnerhochschule liegt vor und wird in Mobility Online, dem digitalen Bewerbungstool der mdw hochgeladen.

 

Keine Einladung (in Form eines "Letter of Invitation" = "LoI") liegt vor/oder zusätzliche Lehrendenmobilitäten sollen durchgeführt werden:

In diesem Fall ist pro Wunschdestination ein vollständiges Bewerbungsset in Mobility Online, dem digitalen Bewerbungstool der mdw für die Durchführung dieser Mobilitäten, einzureichen:
 

  • Lebenslauf / CV - Curriculum Vitae
  • Inhaltlich-pädagogische Kurzbeschreibung/Teaching Outline des Lehrprojektes
  • falls vorhanden: Zeitliche Verfügbarkeiten im geplanten Durchführungszeitraum


Alle Bewerbungsunterlagen sind entweder in der Arbeitssprache der Gastinstitution oder auf Englisch zu verfassen. Die Anzahl der eingereichten Bewerbungen soll realistisch hinsichtlich Umsetzungsmöglichkeit sein (Richtwert: max. 5-7 Gastinstitutionen.

Die Zusage der Gastinstitution erfolgt als Einladung ("Letter of Invitation" = LoI).

 

  • Im Falle einer Einladung/Zusage erfolgt die endgültige Nominierung durch das Office for International Programme Mobilities – IPM an der mdw.
     
  • Zum Zeitpunkt der geplanten Erasmus+ Lehrendenmobilität liegt eine Lehrtätigkeit an der mdw oder ein aufrechtes Arbeits- bzw. Dienstverhältnis mit Lehrtätigkeit im Semester der Erasmus+ Lehrendenmobilität vor.
     
  • 2 aufeinanderfolgende bis 7 Unterrichtstage werden an einer Erasmus+ Gastinstitution absolviert.
     
  • Mindestens 8 Unterrichtseinheiten. In Kombination mit Fortbildungsaktivitäten vor Ort reduziert sich die Unterrichtsleistung auf mindestens 4 Einheiten.
     
  • Die Lehre steht im Mittelpunkt der Mobilität und ist in den Studienplan der Gastinstitution integriert.
     
  • Der an der mdw versäumte Unterricht wird eingebracht.