16. Fachtagung für Inklusives Musizieren

eine Kooperation von mdw und Musikschule Wien

per Zoom, Anmeldung für den Zoom-Zugang unter hennenberg@mdw.ac.at

Freitag, 28. 5. 2021, 10 bis 17 Uhr

 

Musizieren mit Menschen im Autismusspektrum

Menschen, die mit einer Ausprägungsform von Autismus leben, finden in unserer Gesellschaft zunehmend Chancen, ihre Fähigkeiten in regulären Lern-, Arbeits- und Freizeitsituationen zu entwickeln und einzubringen. Das gilt auch für das Musizieren.

Musik bietet ein weites Feld, um den individuellen Zugang so zu gestalten, dass den individuellen Bedürfnissen entsprochen werden kann. Dabei geht es darum, gelingende Situationen zu schaffen, „dass der Mensch sich selbst (das EIGENE), die Mitmusiker (das ANDERE) und das gemeinsame Klangerlebnis (das GEMEINSAME) wahrnimmt“ (R. Wagner, 25 Jahre Musikschule Fürth, 2017).

Um diesem Anspruch beim gemeinsamen Musizieren besser gerecht zu werden, bietet die Tagung Einstieg in das Wissen um einige Bedingungsfaktoren von Autismusspektrum-Störungen, Einblicke in aktuelle Forschungsarbeiten sowie die Auseinandersetzung darüber, wie Therapie und Pädagogik in der Musizierpraxis einander ergänzen. Auch werden in Videosequenzen aus den inklusiven Ensembles der mdw Ausschnitte aus Gruppen- und Einzelunterricht mit Menschen im Autismusspektrum gezeigt, zu denen im Anschluss der Erfahrungsaustausch zwischen betroffenen, begleitenden, neueinsteigenden und erfahreneren Menschen stattfinden kann.

Diese Tagung ist ein weiterer Baustein für die pädagogische Exzellenz, die inklusives Musizieren in der Musikpädagogik darstellt.