Wissenschaftszentrum Arnold Schönberg und die Wiener Schule

 

Seit Oktober 2016 ist das Wissenschaftszentrum Arnold Schönberg und die Wiener Schule am Institut für Musikwissenschaft und Interpretationsforschung (IMI) angesiedelt und stellt u.a. eine institutionelle Verbindung zwischen dem Arnold Schönberg Center und der mdw dar.
Gegenstand des Wissenschaftszentrums ist die "Wiener Schule" als eine die Musik des 20. Jahrhunderts nachhaltig und weltweit prägende Erscheinung.

Spezielle Lehrveranstaltungen dienen der Vermittlung des aktuellen Forschungs- und Wissenstands zu Theorie und Praxis, historischen Voraussetzungen und Wirkungen der Musik der "Wiener Schule". Auf der Grundlage eines engen Kooperationsver­hält­nisses zum Arnold Schönberg Center Wien liegt ein besonderer Aspekt auf dem Schaffen und der Rezeption dieses Komponisten.

» Mitarbeiter_innen

» Veranstaltungen

» Lehre

» Forschungsprojekte



Mitarbeiter_innen
 

Leitung:

Univ.-Prof. Mag. Dr. Nikolaus URBANEK
 

Projekte:

MMag.a Katharina BLEIER

Clara Maria BAUER, M.A.

Lukas SEIFRIED, B.A.

 

Lehre im Studienjahr 2018/19:

em. o. Univ.-Prof. Dr. Reinhard KAPP (Wintersemester)

Eike FEß, M.A. (Wintersemester)

Prof.in Áine HENEGHAN, PhD (Sommersemester)

Univ.-Prof. Dr. Nikolaus URBANEK (Sommersemester)


 

Veranstaltungen

 

 

11.–13. Oktober 2018 | Arnold Schönberg Symposium

 

Das Arnold Schönberg Center in Wien veranstaltet von 11.–13. Oktober 2018 in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftszentrum Arnold Schönberg und die Wiener Schule ein internationales Symposium.

» Vorläufiges Programm

» CfP dt | » CfP en

 

 


top

 

Aktuelle Lehrveranstaltungen (Wintersemester 2018/19)

 

Seminar: Politik, Tradition und musikalische Moderne in Arnold Schönbergs »Ode to Napoleon Buonaparte« op. 41

Vortragender: Eike Feß

Termine:
FR 5./19. Oktober
FR 9./23./30. November
jeweils 10.00 – 13.00 Uhr

Schönbergs »Ode to Napoleon Buonaparte« entstand inmitten des Zweiten Weltkriegs als Abrechnung mit der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Im Zeichen akuter Bedrohung ist das Werk zugleich bittere Satire wie kämpferisches Zeugnis des Willens zum Widerstand. Das Seminar ordnet das Werk in Schönbergs vielschichtiges Schaffen ein, beleuchtet historische Hintergründe wie auch die anspielungsreiche musikalische Struktur der Ode.

Seminar am Wissenschaftszentrum Arnold Schönberg und die Wiener Schule am Institut für Musikwissenschaft und Interpretationsforschung
in Kooperation mit dem Institut für Musikpädagogik (IMP) der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Ort: Arnold Schönberg Center |1030 Wien, Schwarzenbergplatz 6 (Eingang Zaunergasse 1-3)

 

Seminar: Die Wiener Schule und die Musikalische Analyse

Vortragender: Reinhard Kapp

Termine:
FR 2. November 2018, 11. und 18. Januar 2019
jeweils 9.30 – 17.30 Uhr

Die Analyse von musikalischen Werken bildet einen Schwerpunkt im Denken und in der Lehrpraxis der Wiener Schule. Sie liefert Studienmaterial im Kompositionsunterricht, Modelle musiktheoretischen Denkens und Kriterien zur Aufführung von Musik. Im Seminar geht es nicht primär um die Analyse von Werken der Wiener Schule, sondern um die Bedeutung, die der Analyse insgesamt zukommt. Grundlinien der Argumentation und Begriffsbildung kommen ebenso zur Sprache wie die große Variantenbreite der analytischen Herangehensweisen.

Ort: Arnold Schönberg Center |1030 Wien, Schwarzenbergplatz 6 (Eingang Zaunergasse 1-3)

 

top



Forschungsprojekte

 

» Editionsprojekt: Arnold Schönbergs Korrespondenz mit der Universal Edition, 19021951

» Projekt: Arnold Schönbergs Korrespondenz mit dem Verlag Dreililien, Berlin 1903–1933

» Projekt: Werbemaßnahmen der Universal Edition für das Werk Arnold Schönbergs

» Projekt: Brief-Datenbank Universal Edition

 

 

top