Benedikt Plößnig, MA

(Universitätsassistent)

Benedikt Plößnig studierte von 2008-2013 Jazz-Saxophon (IGP und Diplom) mit Schwerpunkt Klassik-Klarinette am Kärntner Landeskonservatorium (heute Gustav Mahler Privatuniversität). 2014 wechselte er an die MDW und schloss sein Masterstudium (IGP, Jazz/Pop Saxophon) im Jänner 2018 mit Auszeichnung ab. Seit März 2020 ist er als PHD Student inskribiert und legt seinen Forschungsschwerpunkte auf DBR (design based research) bzw. entwicklungsorientierte Bildungsforschung. Im Zuge seiner Dissertation forscht er an der Entwicklung geeigneter Blended Learning Konzepte für Musikschulen. Seit Mai 2021 ist er als Universitätsassisent (Karenzvertretung) im Fachbereich Instrumental- und Gesangspädagogik am Institut für musikpädagogische Forschung, Musikdidaktik und Elementares Musizieren in Wien tätig.

Neben seinen Lehrtätigkeiten (Saxophon, Klarinette, Bläserklassen, BigBand, etc.) an verschiedenen Musikschulstandorten, entwickelte er seit 2011 das Projekt Sax4Beginner (sax4beginner.at). Es spezialisiert sich auf verschiedene Gruppenunterrichtsangebote für Erwachsene und wurde 2018 in die Yamaha Music School integriert, wo Plößnig aktuell als Lehrender wirkt. Außerdem bietet er regelmäßig Workshops und Webinare zum Thema „Apps beim Üben und Musizieren“ für MusikerInnen und Musikschullehrende an und ist als Musiker bei der Crossover Formation gschrems (gschrems.at) aktiv.

Im Zuge seiner Lehrtätigkeit an der MDW beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Entwicklung von digitalen Unterrichtsangeboten an Musikschulen, der Vermittlung von Medienkompetenzen im Unterricht und unterschiedlichsten Gruppenunterrichtsangeboten für alle Altersgruppen.


Kontakt:
ploessnig@mdw.ac.at

Aktuelle Lehrveranstaltungen