Writing Music. Iconic, performative, operative, and material aspects in musical notation(s)

 

Laufzeit: 1. Jänner 2018 bis 31. Dezember 2020 
ProjektleitungFederico Celestini (Universität Innsbruck), Matteo Nanni (Universität Gießen), Simon Obert (Paul Sacher-Stiftung Basel), Nikolaus Urbanek (mdw)
Projektmitarbeiter_innen: N.N.
Finanzierung: DACH-Projekt (FWF, SNF, DFG) 

 

- Projektseite derzeit im Aufbau, aktualisiert am 5. Juli 2017 -

 

Aktuelle Stellenausschreibungen

 

WIEN 1: Ausschreibung einer Stelle als Projektmitarbeiter_in im Forschungsbetrieb an der mdw (prae doc; 30h/Woche; befristet auf 36 Monate, ab 1. Jänner 2018) im Teilprojekt B. 1. "Vergleichende Analyse von Textoperationen in Skizzen im 20. Jahrhundert" » Ausschreibungstext im Mitteilungsblatt der mdw vom 21. Juni 2017

WIEN 2: Ausschreibung einer Stelle als Projektmitarbeiter_in im Forschungsbetrieb an der mdw (prae doc; 30h/Woche; befristet auf 24 Monate, ab 1. Jänner 2018) im Teilprojekt B. 2. "Ikonizität in musikalischen Skizzen des 20. Jahrhunderts" » Ausschreibungstext im Mitteilungsblatt der mdw vom 21. Juni 2017

INNSBRUCK 1: Ausschreibung einer Stelle als Projektmitarbeiter_in im Forschungsbetrieb am Institut für Musikwissenschaft der Universität Innsbruck (prae doc; 30h/Woche; befristet auf 36 Monate, ab 1. Jänner 2018) im Teilprojekt D. 1. "Inskribierte Körperlichkeit. Musikalische Gestik in Handschriften und Drucken (1760-1830)" » Ausschreibungstext Universität Innsbruck

INNSBRUCK 2: Ausschreibung einer Stelle als Projektmitarbeiter_in im Forschungsbetrieb am Institut für Musikwissenschaft der Universität Innsbruck (prae doc; 30h/Woche; befristet auf 36 Monate, ab 1. Jänner 2018) im Teilprojekt D. 2. "Transkribierte Performanz. Die Emergenz der Aufführungspraxis im musikalischen Druck um 1600" » Ausschreibungstext Universität Innsbruck

 

Projektdetails

 

» Projektidee

» Vorüberlegungen

» Positionierung des Forschungsprojekts im aktuellen Diskurs der Schriftforschung

» These: Vom Kommunikationsmedium zum Wahrnehmungsmedium

» Warum eine Theorie der Musikalischen Schrift?

» Projektdesign und Research Areas (Basel, Wien, Gießen, Innsbruck)

» Bibliographie zum Thema (Auswahl)

 

 

Ringvorlesung

 

Ringvorlesung: Writing Music. Zu einer Theorie der musikalischen Schrift