Anforderungen für die Abschlussprüfungen Instrumentalgesangspädagogik (IGP)

 

  1. Bakkalaureatsprüfung - künstlerischer Teil
     
    • vier Arien (ausgenommen zu einfache wie: Mozart: Arie der Barbarina, Leporello: Keine Ruh bei Tag und Nacht, Caldara: Sebben crudele)
    • sechs Kunstlieder
    • ein Rezitativ, eventuell in Verbindung mit einer Arie
    • dieses Programm ist auswendig vorzutragen
    • zusätzlich   vorstudiert:   zwei   Opern-   und   zwei   Oratorienpartien   (Klavierauszug mitbringen)

Die Werke müssen aus vier Stilepochen stammen, unter Einbeziehung mindestens eines Werkes des 20. oder 21. Jahrhunderts, dessen Tonsprache sich deutlich von der des 19. Jahrhunderts unterscheidet. Ein bis zwei Werke können dem Bereich Popularmusik, Musical etc. entstammen. Die Arien müssen aus verschiedenen Werken stammen, dürfen aber aus den vorstudierten Partien gewählt werden, wenn eine Partie aus mehr als nur einer Arie und Rezitativ besteht.

Der Kandidat stellt sich daraus ein Programm von mindestens 15 Minuten zusammen, das mindestens je eine Arie und ein Lied enthalten muss. Dieses Programm soll die künstlerische und stimmliche Persönlichkeit in der Vielfalt der Literatur zum Ausdruck bringen.

Im Anschluss daran können von der Kommission noch weitere Stücke ausgewählt werden.

 

 

  1. Bakkalaureatsprüfung - didaktischer Teil

    Lehrauftritt mit anschließender Prüfung unter gesangsdidaktischem Aspekt (Erläuterung von Werken der mitgebrachten Literaturliste in didaktischer Hinsicht sowie von gesangspädagogischen Fragestellungen; Nachweis der Kenntnis der für den Unterricht wesentlichsten Literatur). Vorzubereiten ist eine Literaturliste:
    • zehn Werke für die eigene Stimmgattung
    • zehn Werke für eine andere Stimmgattung des eigenen Geschlechts
    • zehn Werke für andersgeschlechtliche Stimme

Einige dieser 30 Werke sollen dem Bereich Popularmusik, Musical etc. entstammen.

Die Literaturliste ist mindestens 2 Wochen vor dem Prüfungstermin im Sekretariat des Instituts Antonio Salieri abzugeben.