Univ.-Prof. Dr. Malte Kob

Mit 1. Oktober trat Malte Kob seine Professur für Stimmforschung am Antonio Salieri Institut für Gesang und Stimmforschung in der Musikpädagogik an.

Malte Kob wurde 1967 in Hamburg geboren, wo er während des Abiturs auch seine Ausbildung zum nebenberuflichen Kirchenmusiker (C-Schein) abschloss. Gesang und Chorleitung sowie das Musizieren and Klavier, Orgel und Jazzbass begleiteten ihn während des Elektrotechnikstudiums an der Technischen Universität Braunschweig und der Diplomarbeit zur Absorptionsmessung in Hallräumen an der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Technische Akustik der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen arbeitete er zur Akustik von Musikinstrumenten und promovierte 2001 zur Physikalischen Modellierung der Singstimme. An der Klinik für Phoniatrie, Pädaudiologie und Kommunikationsstörungen des Universitätsklinikums Aachen entwickelte er Methoden zur Analyse und Simulation von Stimmstörungen. Seit 2009 betreut er als Professor für Theorie der Musikübertragung an der Hochschule für Musik Detmold die ingenieurswissenschaftliche Ausbildung zur Tonmeisterin/zum Tonmeister sowie die M.Sc.- und Promotionsstudiengänge Musikalische Akustik. In nationalen und internationalen Projekten bearbeitet er mit seinem Team Forschungsschwerpunkte zur Singstimme, Musikproduktion, Ensembleklang, Messtechnik und der Wechselwirkung zwischen Mensch und Raum beim Musizieren.