MMMag. Christine Dell'Antonio


Die Sopranistin Christine dell’Antonio (geb. Holzwarth) wurde in Wien geboren und studierte zunächst Musikerziehung an der MDW und Lehramt Germanistik an der Universität Wien (Abschluss 2009).

Ab 2006 studierte sie zusätzlich IME und IGP Gesang an der MDW. Ihr Pflichtfach und späteres IGP-Hauptfach Gesang absolvierte sie bei Prof. Elke Nagl, Prof. Maria Bayer und ab 2007 bei Prof. Martina Claussen. Sie schloss ihr Master-Studium 2014 mit Auszeichnung ab. Parallel dazu absolvierte sie von den Lehrgang für Klassische Operette am Konservatorium Wien (heute: MUK) bei Wolfgang Dosch.

Meisterkurse bei Barbara Bonney, Brigitte Fassbaender u,a, Während ihres Studiums sang sie in mehreren Chören, etwa dem Wiener Schönbergchor, dem Philharmonia Chor Wien mit Auftritten im Theater an der Wien, Wr. Musikverein, Festspielhaus Baden-Baden; später auch im Ensemble Company of Music.

Als Solistin ist sie v.a. im Musiktheater tätig. Mit Rollen wie der Adele in Johann Strauss „Fledermaus“ fanden ihre Engagements u,a. in der Bühne Baden, beim Lehàrfestival Bad Ischl, beim Staatstheater Brasov, beim Musiktheater Liechtenstein und mit der Philharmonie Bad Reichenhall statt.

Sie arbeitete mit Dirigenten wie Nikolaus Harnoncourt, Philippe Jordan, Adam Fischer und Marius Burkert und Regisseuren wie Nikolaus Lehnhoff, Philipp Harnoncourt und Ernst Dieter Suttheimer.
Ihr Interesse gilt auch dem Wienerlied, sie trat beim Festival „wean hean“ und im Wiener Bockkeller auf. Gemeinsam mit ihrem Ehemann entwickelt sie zudem eigene Programme, die sie regelmäßig etwa ins Stadttheater Baden oder in das Wiener Metropol Theater führen.

Seit 2015 leitet sie die Gesangsklasse der Musikschule Tulln und ist regelmäßig Stimmbildnerin beim Landesjugendchor NÖ und bei der Jugendsingwoche der Vokalakademie NÖ.

„Singen ist Hochkultur, Sport und körperliches Empfinden zugleich - das eigene Instrument zu entdecken ist eine spannende Reise zu sich selbst, die ich gerne mit meinen Studierenden unternehmen möchte!“