Anlässlich des 7. Internationalen Franz-Schmidt-Orgelwettbewerbs wurde Wien vom 14. bis 22. September wieder zum Zentrum für junge Organist_innen aus der ganzen Welt. 25 Organist_innen aus 15 Nationen qualifizierten sich für den renommierten Orgel-Interpretationswettbewerb. Eine hochkarätig besetzte Jury begleitete die Teilnehmer_innen durch insgesamt drei Runden, die in der Kirche St. Ursula, der Jesuitenkirche und der Schottenkirche stattfanden. Das Preisträger_innenkonzert und die Preisverleihung fanden am 22. September statt.

Orgelwettbewerb
©Clemens Kneringer

2018 wurde kein erster Preis vergeben. Pedro Gomes (Portugal) sowie Martin Kordas (Tschechische Republik) teilten sich den zweiten Platz. Den dritten Platz belegte Arjan Veen (Niederlande). Der Franz-Schmidt-Orgelwettbewerb, der fünfmal erfolgreich in Kitzbühel (Tirol) durchgeführt wurde, fand nun schon zum zweiten Mal in Wien und in Kooperation mit dem Institut für Orgel, Orgelforschung und Kirchenmusik der mdw statt.

Orgelwettbewerb
©Clemens Kneringer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.