Willkommen auf der Website des Instituts für Musiktherapie

Ringvorlesung der Musiktherapie Sommersemester 2017


Die Wiener Ringvorlesung Musiktherapie an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien beginnt am 10. März 2017.

Das Programm für das Sommersemester 2017 finden Sie H

 

welle

Nächste Ringvorlesung:
Freitag, 24. April 2017  10.00 - 11.30 Uhr AEG 10,
Rennweg 8, 1030 Wien

 

Krisen des Erwachsenenalters

 

Elena Fitzthum, Wien

 

Seit 1989 in verschiedenen Funktionen innerhalb der Lehre an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien tätig. Seit 1977 Musiktherapeutin (Wiener Absolventin), seit 1992 Psychotherapeutin (Integrative Gestalttherapie, ÖAGG) und Supervisorin (VOEPP). Eigene psychotherapeutische Praxis ebenfalls seit 1992. Im Zeitraum 2005 – 2015 Beratung von Eltern mit entwicklungsauffälligen Kindern/Jugendlichen im Rahmen einer klinischen Institution im Waldviertel. Seit 1999 Lehrtherapeutin für Gruppenmusiktherapie an der Züricher Hochschule der Künste, MAS Klinische Musiktherapie.

Gründungsmitglied des WIM, Wiener Institut für Musiktherapie Mitherausgeberin der Buchreihe „Wiener Beiträge zur Musiktherapie“. 2005 bis 2017 österreichische Delegierte im EMTC (European Music Therapy Confederation).

Forschungsschwerpunkte: Geschichte und Entwicklung der Musiktherapie, insbesondere der Wiener Schule der Musiktherapie; Transfer und Integration psychotherapeutischer Inhalte in die Musiktherapie.

Homepage: www.psychotherapie-fitzthum.at  

E-­‐Mail: fitzthum@mdw.ac.at

welle

Publikationen im Zusammenhang mit der Musiktherapieausbildung am Institut 14

Fitzthum, E. (2016) Transfer processes from reform movements to music therapy at the beginning of the 20th century. Nordic Journal of Music Therapy. Abstracts of the 10th European Music Therapy Conference Vol. 25, Iss. sup1 (23).   DOI:10.1080/08098131.2016.1179905

Fitzthum, E., Lutz Hochreutener, S., Oberegelsbacher, D. (2016). Individual therapy for students: a question of professional identity?. Nordic Journal of Music Therapy. Abstracts of the 10th European Music Therapy Conference Vol. 25, Iss. sup1 (88-89).  DOI: 10.1080/08098131.2016.1179905

Stegemann, T., Schmidt, H.U., Fitzthum, E. & Timmermann, T. (Eds.) (2016). Music therapy training programmes in Europe: Theme and variations. Wiesbaden: Reichert.

Fitzthum, E. (2015) A process of two decades: Gaining professional recognition in Austria. Approaches: Music Therapy & Special Music Education, Special Issue7 (1), (123-126). Also available as download: www.approaches.gr

Fitzthum, E. (2014). Wie die Musiktherapie nach Wien kam, Gedanken und Fragen zu einer (un) beabsichtigten Verortung. In Th. Stegemann & E. Fitzthum (Hrsg.), Festschrift 55 Jahre Musiktherapie, Ausbildung an der Universitaet fuer Musik und darstellende Kunst Wien. Steinbrunn: offset3000.

Fitzthum, E. (2014). Die Krisen des Erwachsenenalters. In Th. Stegemann & E. Fitzthum (Hrsg.), Wiener Ringvorlesung Musiktherapie. Wiener Beitraege zur Musiktherapie (Bd. 11, 223-237). Wien: Praesens.

Fitzthum, E. (2014). Wiener Schule der Musiktherapie. In TH. Stegemann & E. Fitzthum (Hrsg.), Wiener Ringvorlesung Musiktherapie, Wiener Beitraege zur Musiktherapie (Bd. 11, 1-16). Wien: Praesens.

Stegemann, T., Fitzthum, E., Timmermann, T. & Schmidt, H.U. (2013). Zum Stand staatlicher musiktherapeutischer Ausbildungen im deutschsprachigen Raum mit Blick auf europäische Entwicklungen. In Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft (Hrsg.), Jahrbuch der Musiktherapie (Bd. 9, 51-70). Wiesbaden: Reichert.

Timmermann, T., Schmid, H.U., Fitzthum, E. & Stegemann, Th. (2013). Notwendigkeit von vergleichbaren Basisstrukturen und Basisinhalten musiktherapeutischer Ausbildungen. In Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft (Hrsg.), Jahrbuch Musiktherapie (Bd. 9, 71-84). Wiesbaden: Reichert.

 
 

Der nächste Informationstag wird im März 2018 stattfinden

Informationstag für das Diplomstudium Musiktherapie

Samstag, 18. März 2017  9.00 - 14.00 Uhr
Rennweg 8, 1030 Wien

Am Samstag, den 18. März 2017, findet der nächste Informationstag für InteressentInnen am Studium der Musiktherapie statt. Am Vormittag erhalten Sie einen Einblick in musiktherapeutische Arbeitsgruppen. Nach einer Pause erhalten Sie Informationen über das Berufsbild der/des MusiktherapeutIn. Der dritte Teil des Informationstages ist der Zulassungsprüfung gewidmet.
 

Zur Einteilung der Arbeitsgruppen werden Anmeldungen bis zum 15.3.2017 an pfeiffer-k@mdw.ac.at  angenommen.

 

welle

 

Würdigungspreis 2016 an Musiktherapie-Absolventin

Wir gratulieren Johanna Ritscher-Dickbauer herzlich zur Verleihung des mdw_Würdigungspreises 2016 am 15.11.2016. Dieser Preis wird vom Vizerektorat für Lehre, Kunst und Nachwuchsförderung für ausgezeichnete Leistungen während der gesamten Studiendauer vergeben:

https://www.mdw.ac.at/788

Wir freuen uns sehr, dass unter den 11 PreisträgerInnen in diesem Jahr wieder eine Absolventin des Musiktherapie-Diplomstudiums vertreten ist.

 

welle

Hörtipp

 

Am 23.8.2016 wurde in Ö1 in der Reihe 

Dimensionen - die Welt der Wissenschaft

eine Sendung mit dem Untertitel "Medizinische Klänge. Zum Comeback der Musiktherapie" ausgestrahlt.

 

www.oe1.orf.at/programm/446095

 

welle

Zwei Wiener Diplomarbeiten zum Johannes Th. Eschenpreis 2016 nominiert

Für den Johannes Th. Eschen-Preis der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft (DMtG) hat die Vorjury aus insgesamt 26 Einreichungen acht musiktherapeutische Abschlussarbeiten aus den deutschsprachigen Ländern zur Nominierung für das Jahr 2016 vorgeschlagen.

Darunter finden sich auch die Diplomarbeiten einer Absolventin und eines Absolventen des Diplomstudiums Musiktherapie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien:

Catrina Cassidy (2015): Parental Involvement in Music Therapy: Systematic Review of the Literature and Insights into International Training Programmes.

Martin Jakel-Kopecny (2015): Existenzielle Themen in der Musiktherapie mit hochaltrigen Menschen. Die existenzielle Psychotherapie als hilfreiches Konstrukt.

Weitere Nominierungen (in alphabetischer Reihenfolge): Isolde Binzer (Augsburg), Friederike Frenzel (Hildesheim), Christine Gäbel (Heidelberg), Susanne Korn (Zürich), Felicitas Sigrist (Zürich) und Jaqueline Stohler (Zürich).

Bis Mitte September 2016 wird die Preisträgerin oder der Preisträger durch die Hauptjury – Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates der Musiktherapeutischen Umschau sowie externe Persönlichkeiten – ermittelt. Der Johannes Th. Eschen-Preis der DMtG 2016 wird im November 2016 offiziell verliehen.

Weitere Informationen unter www.musiktherapie.de

 

welle

 

Würdigungspreis 2015 an Musiktherapie-Absolventen

Foto: Tobias von Marillac

Wir gratulieren Manuel Goditsch herzlich zur Verleihung des mdw_Würdigungspreises 2015 am 18.11.2015. Dieser Preis wird vom Vizerektorat für Lehre, Kunst und Nachwuchsförderung für ausgezeichnete Leistungen während der gesamten Studiendauer vergeben: https://www.mdw.ac.at/wuerdigungspreis_2015

Wir freuen uns sehr, dass unter den 11 PreisträgerInnen in diesem Jahr wieder ein Absolvent des Musiktherapie-Diplomstudiums vertreten ist.

 

welle

Logo-55-Jahre_2.png

Institutsleiter

Univ.-Prof. Dr. med. Dr. sc. mus. Thomas Stegemann

Sprechstunde: RW 8, Büro: Do. 11.00 bis 12.00 Uhr (im Semester) bzw. nach Vereinbarung

Mail: musiktherapie@mdw.ac.at
Homepage: thomasstegemann.at

Stv. Institutsleiterin

Univ.-Ass. Mag.art. Monika Smetana PhD

Sprechstunde nach Vereinbarung

smetana-m@mdw.ac.at

 

Sekretariat Musiktherapie:

Katharina Pfeiffer

Tel.: +43-1-71155-3914
Fax.: +43-1-71155-3949
pfeiffer-k@mdw.ac.at

 

1030 Wien, Rennweg 8