Festvortrag: Das Lied und die Schrift. Überlieferung bei Herder und Gräter


Donnerstag, 22. November 2017, 19.00 Uhr
Fanny Hensel-Saal

Anton-von Webern-Platz, 1030 Wien
 

Freier Eintritt

 

In dem an Jubiläen und Gedenktagen nicht eben armen Jahr 2018 erinnert die Volksmusikforschung an den 250. Geburtstag ihres Begründers Friedrich David Gräter.

Aus diesem Anlass spricht am Donnerstag, 22. November 2018, Alexander Nebrig (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) zum Thema Das Lied und die Schrift. Überlieferung bei Herder und Gräter. Diskutantin ist Eva Maria Hois (Steirisches Volksliedwerk).

Im Namen des Instituts für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie darf ich Sie herzlich zu dem Festvortrag einladen, der von der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland unterstützt wird. Die Veranstaltung wird umrahmt durch das Duo Haertel Wascher mit Musik nach zeitgenössischen Handschriften. Im Anschluss an Vortrag und Diskussion wird ein Imbiss gereicht.

 

Zum Vortrag

Johann Gottfried Herder und Friedrich David Gräter – das Verhältnis der beiden Liedersammler folgt dem Muster des Meisters und des Schülers. Eine solche Beziehung ist nicht nur durch Nachfolge geprägt, sondern immer auch durch Abgrenzung. Und tatsächlich geht der ein Vierteljahrhundert jüngere Gräter, der selbst zum Ratgeber des romantischen Sammlers Achim von Arnim wurde, methodisch weit über Herder hinaus. Wie gelingt die Balance zwischen bewundernder Affirmation einerseits und einer latent polemischen Kritik andererseits? Durch welche rhetorischen Strategien wahrt Gräter den angemessenen Ton? Anhand dieser Fragen sowie eines konkreten Vergleichs sowohl von Melodien als auch von Volksliedtexten werden Gräters Sammeltätigkeit und ihre theoretische Durchdringung erörtert und zugleich versucht, ein Porträt dieses Unvollendeten zu entwerfen.

Univ.-Prof. Dr. Alexander Nebrig lehrt Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Nach dem Studium in Freiburg, Bordeaux und Berlin, der Promotion in München und Paris sowie der Habilitation an der Humboldt-Universität zu Berlin vertrat er Professuren in Heidelberg, Lausanne und Mainz.


► nähere Informationen

Duo Haertel Wascher, Hande Saglam. Foto: © IVE / Hande Saglam.