VORTRAG UND KONZERT von HAMID MEHREGAN


EMuK (Ethnomusikologischer Kulturverein) zu Gast am Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
 


Teil der EMuK-Reihe EMuVortrag


www.emuk.at



Setar und Daf - Einführung in die persische Musik
 
Die Präsentationsform des Abends ist eine Verbindung von Vortrag und Konzert, wodurch ein praxisbezogener Einblick in die traditionelle persische Musik gegeben werden soll. Hamid Mehregan erklärt und spielt dabei Setar (persische Langhalslaute) und Daf (Rahmentrommel).
 
 
Hamid Mehregan wurde 1964 im Iran geboren. Seit seiner Kindheit befasst er sich mit verschiedenen Instrumenten der persischen Musiktradition. Er lebt seit 1989 in Österreich, wo er als Musiker, Komponist und Setar-Lehrer arbeitet.



MITTWOCH, 02. April 2014

ZEIT: 18.00 Uhr
ORT: Seminarraum des Instituts für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie (AW U0213) Ungargasse 14, 2. Stock, 1030 Wien
___________________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________________

 
EINLADUNG
VORTRAG von WEI-YA LIN


EMuK (Ethnomusikologischer Kulturverein) zu Gast am Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
 



Teil der EMuK-Reihe EMuVortrag


www.emuk.at




Musik und Tabus im Leben der Tao (Taiwan)


Tao (達悟), auch bekannt als Yami (雅美), ist der Name einer der vierzehn anerkannten Ureinwohner-Volksgruppen in Taiwan (Republik China). Sie leben auf „ponso no tao“ - auf der „Insel der Menschen“. Aufgrund der schönen Orchideen auf der Insel nannten die Taiwanesen sie Lanyu (蘭嶼) auf Chinesisch, Orchideeninsel. Sie liegt süd-östlich von Taiwan im West-Pazifik. Die Sprache der Tao gehört zur austronesischen Sprachfamilie und wird mündlich überliefert. Die traditionelle Musik der Tao besteht hauptsächlich aus Gesängen, die ihre Geschichte und Erfahrungen tradieren, Emotionen ausdrücken und die Kommunikation mit Mitmenschen und „non-human“ ermöglichen. Welche Rolle spielen Tabus beim traditionellen Singen? Wie beeinflussen die Tabus das Singen und umgekehrt? In diesem Vortrag wird Wei-Ya Lin über die Beziehung zwischen dem traditionellen Singen und den Tabus bei den Tao sprechen.
Mag. Wei-Ya Lin hat Viola und Komposition an der MDW studiert. Sie ist Dissertantin am Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie der MDW und hat einen Lehrauftrag am Institut für Komposition und Elektroakustik, wo sie Kompositionsstudenten ethnomusikologische Inhalte vermittelt.

Mag. Wei-Ya Lin hat Viola und Komposition an der MDW studiert. Sie ist Dissertantin am Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie der MDW und hat einen Lehrauftrag am Institut für Komposition und Elektroakustik, wo sie Kompositionsstudenten ethnomusikologische Inhalte vermittelt.

 

Mittwoch, 09. April 2014

ZEIT: 18.00 Uhr


ORT: Seminarraum des Instituts für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie (AW U0213) Ungargasse 14, 2. Stock, 1030 Wien

___________________________________________________________________________________________
___________________________________________________________________________________________