wiener reihe musikpädagogik


Die wiener reihe musikpädagogik programmiert ihre Publikationen unter kulturwissenschaftlichen Vorzeichen gemäß jenem breit gefächerten epistemologisch-methodischen Spektrum, das sich aus dem vollständigen Namen des Instituts für musikpädagogische Forschung, Musikdidaktik und Elementares Musizieren und dem damit verbundenen Arbeits- wie Forschungsauftrag ablesen lässt. Grundidee und zugleich Leitlinie der Reihenbände ist das diskurserweiternde, integrative Denken hin auf Querverbindungen zwischen verschiedenen musikpädagogischen Bereichen sowie Offenheit gegenüber anderen Disziplinen und Diskursen.


Musik(unterricht) angesichts von Ereignissen                                                                                    

Markus Hirsch (Hg.): 

Musik(unterricht) angesichts von Ereignissen.

Münster: Waxmann 2016

(Wiener Reihe Musikpädagogik, Bd. 1)

172 Seiten

ISBN: 978-3-8309-3530-8
 


Musikschule gibt es nur im Plural

Natalia Ardila-Mantilla/Peter Röbke/Hanns Stekel

Musikschule gibt es nur im Plural. Drei Zugänge.

Innsbruck: Helbling 2015

(Wiener Beiträge zur Musikpädagogik, Bd. 1)


96 Seiten

ISBN: 978-3-99035-353-0