Instrumentalstudium_Schwerpunkt Volksmusik-Ethnomusikologie

Ziel des Schwerpunkts Volksmusik-Ethnomusikologie ist die musikalische Horizonterweiterung, die Erweiterung des individuellen Profils der Studierenden durch den Erwerb von Zusatzqualifikationen im Bereich Volksmusik-Ethnomusikologie. Es wird ein Einblick in verschiedene Musikstile und -systeme der Welt gegeben; es werden auch Möglichkeiten aufgezeigt, wie man einen persönlichen Zugang zu solchen finden und dieses Wissen in die eigene künstlerische Praxis integrieren kann. Die AbsolventInnen sollen befähigt sein, mit Stilen traditioneller Musik kreativ umzugehen, auch in kritischer Auseinandersetzung mit diversen volkskulturellen Erscheinungsformen. Volksmusik und Bereiche der Ethnomusikologie sind dabei nicht (nur) als eine Gattung / ein Stil in der vielfältigen Angebotspalette des Musikmarktes zu sehen sondern stellen ein integratives Moment der Gesellschaft an sich dar.
Die Inhalte des Schwerpunktes sind variabel und richten sich auch nach den individuellen Interessen der Studierenden. Sie können sich ergeben durch das inskribierte Hauptfachinstrument, durch ein individuelles Vorwissen und/oder bereits erworbene Erfahrungen, aber auch durch die geographische oder kulturelle Herkunft der bzw. des einzelnen Schwerpunktstudierenden.
Anmeldung zum Schwerpunkt erfolgt in der Studien- und Prüfungsabteilung.
Die folgenden Fächer sind zu belegen:
Volksmusikpraktikum 1-4 KL (4 Sem. 1 SSt.)
4
Bewegungs- und Tanzpraktikum 1 UE (2 SSt.)
2
Ethnomusikologie 1 SE (2 SSt.) nur WS
2
Gesamt
8