Wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Studium an der mdw!

Die Satzung der mdw bietet Ihnen die Möglichkeit, abweichende Prüfungsmethoden für jene Prüfungsteile zu nutzen, die Sie aufgrund einer Beeinträchtigung nicht in der vorgesehenen Form ablegen können. Inhaltlich decken die adaptierten Prüfungen dasselbe ab, das konkrete Format orientiert sich jedoch an Ihren Möglichkeiten.

Seit Ende März 2021 ist es möglich, als Studienwerber_in bereits bei der Anmeldung zur Zulassungsprüfung in mdwOnline den Bedarf an abweichenden Prüfungsmethoden für einzelne Prüfungsteile anzugeben.

 

Sollten Sie bereits Student_in der mdw sein, gilt bei Vorliegen einer Behinderung das gesetzliche Recht auf abweichende Prüfungsmethoden auch für Lehrveranstaltungsprüfungen (den entsprechenden Gesetzestext finden Sie in §59 Abs 3 Z 12 des Universitätsgesetzes 2002).

 

Vereinbaren Sie die Adaptierungen direkt mit Ihren Lehrenden, wenn Sie die Prüfungsunterlagen in größerer Schrift benötigen, Sie mehr Zeit brauchen o.ä.  Die Behindertenbeauftragte steht Ihnen hierfür gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Sollten Sie zu keiner Einigung hinsichtlich des alternativen Formats mit Ihren Lehrenden oder Prüfer_innen kommen, kann die Studiendirektorin einbezogen werden, die per Bescheid eine entsprechende Änderung des Formats veranlassen kann.

Infoblatt und Antragsformular für die abweichenden Prüfungsmethoden finden Sie auf der Website der Studiendirektorin.


Unterstützung erhalten Sie in jedem Fall gerne von der Behindertenbeauftragten der mdw

Dipl.-Heil.Päd.(FH) Katharina Pfennigstorf
Leiterin des Universitätslehrgangs Kulturmanagement am Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM)
barrierefrei@mdw.ac.at
01/71155-3411