Kultur mit Haltung


Wir bekennen uns zu demokratischen Werten, Gleichbehandlung und Diversität. Offene Kommunikation, Transparenz und Partizipation sind uns bei der Weiterentwicklung der Universität wichtig. Wir stehen für Gendergerechtigkeit und Inklusion.

[aus dem Leitbild der mdw]


der Diversitas Preis


Der vom BMBFW (damals BMWFW) ausgeschriebene Diversitätsmanagementpreis ging 2016 erstmalig an die mdw. Mit dem seit 2010 bestehenden Band-Projekt „All Stars inclusive – die inklusiv musizierende Band der mdw“ wurde die mdw mit einem von fünf Geldpreisen zu €25.000,- ausgezeichnet. Initiiert wurde das mdw-Projekt von LB Helga Zugasty am Institut für musikpädagogische Forschung, Musikdidaktik und Elementares Musizieren, die künstlerische Leitung lag bei Marlene Lacherstorfer, und Beate Hennenberg forscht wissenschaftlich zum Thema.


2020 wurde die mdw für ihre partizipativ gestaltete Diversitätsstrategie zum zweiten Mal mit dem Diversitas Preis ausgezeichnet. Mit der mdw-Diversitätsstrategie als strategischem Veränderungsprozess verfolgt die mdw ein ganzheitliches, systematisches Diversitätsmanagement, das versucht, möglichst viele Studierende und Mitarbeiter_innen in den Prozess zu involvieren. Ziel ist es, ein diskriminierungsfreieres Studier- und Arbeitsumfeld zu schaffen.

Folgende Maßnahmen wurden bereits umgesetzt oder sind in der Umsetzung:

  • Einrichtung einer Checkbox für alternative Prüfungsmethoden bei den Zulassungsprüfungen
  • Prozess zur Verankerung von Gender- und Diversitätskompetenz in den Qualitätsprofilen und im Lehrveranstaltungsangebot der Curricula
  • Produktion eines Leitfadens zu gender- und diversitätssensibler Didaktik
  • Gestaltung eines Tages der Vielfalt
  • Implementierung eines Buddy-Programms für internationale Erstsemestrige mit Fokus auf gendersensibles, transkulturelles Training der Buddies
  • Umsetzung von Karrierebegleitungsprogrammen für Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen

Zur Pressemitteilung anlässlich der Preisverleihung
Video zur Diversitätsstrategie in der mdwMediathek
Informationen zum Diversitas Preis auf der Website des Ministeriums
Jury-Begründung des Diversitas Preises 2020 von Lisa K. Horvath


inklusive Projekte

"Ohrenklang" Künstlerisches Gestalten im inklusiven, interdisziplinären Kontext
Projektträger: Institut für Musik- und Bewegungspädagogik/Rhythmik sowie Musikphysiologie
Projektleitung: Mag. Christoph Falschlunger BEd

 

aus dem Mission Statement der mdw:


Die mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien steht für eine Kultur der Vielfalt und Wertschätzung in allen ihren Wirkungsbereichen, von der Diversität künstlerisch-kultureller Ausdrucksformen bis hin zu Chancengleichheit und Antidiskriminierung.

Alle Angehörigen der mdw sollen erfolgreich studieren und arbeiten können, unabhängig von ihrem sozialen und geo-kulturellen Bildungs- und Erfahrungshintergrund, ihrer sexuellen Begehrensform und geschlechtlichen Identifikation, ihrer Generation und ihres Alters, ihrem eigenen Selbst- und Weltbild, ihren individuellen physischen und psychischen Behindernissen oder ihres Eingebunden-Seins in die Betreuung anderer Menschen. [...]

Das Bestreben der Schaffung eines diskriminierungsfreien und gleichstellungsorientierten Studierund Arbeitsumfeldes erfordert die gleichberechtigte Teilhabe aller Angehörigen der mdw an Verantwortung, Information und Zugang zu Ressourcen. Um diesem Anliegen gerecht zu werden, setzt sich die mdw im Rahmen der Diversitätsstrategie dafür ein, institutionalisierte und körperbezogene Diskriminierungen aufzudecken, ein emanzipatorisches Verständnis von Diversität zu fördern und vielfältige Reflexions- und Handlungsräume für ein wertschätzendes und kollegiales Umfeld zu schaffen.

An der mdw wurden durch die Einrichtung spezifischer Anlaufstellen zu Organisationsentwicklung und Antidiskriminierung sowie durch Projekte und Initiativen in Forschung, Lehre und Praxis Zeichen für eine chancengleiche und inklusive Zusammenarbeit gesetzt. Zugleich bemüht sich die mdw, diesen Gedanken in nationale und internationale Kooperationen einzubringen. Mit der Entwicklung und der Umsetzung der Diversitätsstrategie soll die Vision einer gewalt-, diskriminierungs- und beschränkungsfreien Universität auf allen Ebenen weitergeführt und in konkreten Maßnahmen realisiert werden.