Förderungen - Übersicht

Funding Opportunities - Overview
 

 


COST-Programm

Im COST-Programm werden Bildung und Erweiterung von Forschungsnetzwerken, Kooperationsmöglichkeiten (z.B. Erarbeitung eines gemeinsamen Projektantrags) sowie wissenschaftliche Veranstaltungen, Training Schools und Short Term Scientific Missions gefördert.

Deadline 29. Oktober 2020

mehr Information

COST open online Info Day: 23. Juni 2020, 10:30 - 12:00

 


 

FWF: Public & Patient Involvement and Engagement in Research (PPIE) Pilot Call

Die aktuelle Ausschreibung des LBG OIS Center richtet sich an alle Forschungseinrichtungen in Österreich, die Maßnahmen mit Bürger*innenbeteiligung umsetzen wollen. Unterstützt werden Beteiligungsmaßnahmen von mindestens EUR 20.000 bis maximal EUR 60.000 (inkludiert 20% Overhead) für einen Projektzeitraum von 6-12 Monaten. Die geplanten Maßnahmen müsse direkt in Verbindung mit der Einbindung von Patient*innen oder Bürger*innen in der Forschung stehen und diese weiter fördern. Eine Kooperation mit zivilgesellschaftlichen Organisationen (z.B. Vereine, NGOs etc.) ist erwünscht und kann Teil des Antrags sein.

Deadline 31. Oktober 2020

mehr Information / more Information

 


 

Hans Maršálek-Preis des Mauthausen Komitees Österreich und der Österreichischen Lagergemeinschaft Mauthausen

Das Mauthausen Komitee Österreich und die Österreichische Lagergemeinschaft Mauthausen stiften im Jahr 2021 den Hans-Maršálek-Preis in Erfüllung des Vermächtnisses der Österreichischen Lagergemeinschaft Mauthausen für herausragende Leistungen im Bereich der Gedenk-, Erinnerungs- und Bewusstseinsarbeit.

Mit der Auszeichnung soll an Hans Maršálek erinnert werden und Projekte, die in seinem Sinne wirken unterstützt werden. Als preiswürdige Projekte kommen sowohl wissenschaftliche Arbeiten, als auch Initiativen zur Jugend- und Erwachsenenbildung sowie ausgeführte Initiativen zur lokalen Verankerung des Themenkreises Nationalsozialismus, Konzentrationslager, (Anti-) Rassismus und Stärkung der Demokratie in Frage.

Deadline 30. November 2020

mehr Information

 


 

culture connected - Kooperationsprojekte zwischen Schulen und Kulturpartnern

Die österreichweite Initiative des BMBWF unterstützt Kooperationsprojekte zwischen Schulen und Kulturpartnern. Teams aus Schülerinnen und Schülern, Lehrpersonen und mindestens einem außerschulischen Partner sind eingeladen, Projekte zum Themenschwerpunkt "More than bytes – Kulturelle Bildung und digitale Medien" aus allen Kunst- und Kultursparten einzureichen. Analoge und digitale Arbeitsweisen werden miteinander verbunden

Deadline 7. Dezember 2020

mehr Informationen

 


 

OEAD|Richard Plaschka-Stipendien

Richard Plaschka hat sich zeitlebens für die grenzüberschreitende und gemeinsame Aufarbeitung der Geschichte im ost- und südosteuropäischen Raum eingesetzt. Die Stipendiaten und Stipendiatinnen sollen diese Grenzen überschreitende Zusammenarbeit in ihrer wissenschaftlichen Arbeit in den Vordergrund stellen.

Richard Plaschka-Stipendium PostDoc

Bewerben können sich Universitätslehrer/innen, die sich schwerpunktmäßig mit österreichischer Geschichte befassen. Plaschka-Stipendiat/innen können als Gastforscher/innen an Instituten arbeiten und Spezialstudien in Bibliotheken, Archiven oder an Forschungseinrichtungen durchführen. Nach einer Stipendiendauer von 12 Monaten besteht die Möglichkeit in die Nachbetreuung aufgenommen zu werden.

Richard Plaschka-Stipendium PraeDoc

In diesem neuen Unterprogramm des Richard Plaschka Stipendiums können sich PraeDocs bewerben, die sich schwerpunktmäßig mit österreichischer Geschichte befassen und die nach Abschluss eines Master- bzw. Diplom-Studiums ein PhD- bzw. Doktoratsstudium begonnen haben und ihre fachliche und wissenschaftliche Bildung mit Hilfe eines Stipendienaufenthaltes in Österreich vertiefen wollen.

Kontakt: Mag. Katharina Cepak
+43 1 534 08-456

Deadlines jährlich 1. März und 15. September

mehr Information

 


 

Houskapreis 2021

Mit dem Houskapreis in der Kategorie „Hochschulforschung“ zeichnet die B&C Privatstiftung herausragende Forschungsprojekte aus, die außergewöhnliche Forschungsleistung und wirtschaftliche Relevanz der Forschungsergebnisse vereinen.

Deadline 31. März 2021

mehr Information

 


 

FWF-Förderung neuer Publikationsformate

Der österreichische Wissenschaftsfonds (FWF) änderte am 1.1.2016 die Richtlinien für die Förderung von selbstständigen Publikationen. Nunmehr werden neben Monografien, Sammelbänden oder Proceedings auch neue Formate wie Apps, Wiki-Modelle, wissenschaftlich kommentierte Datenbanken, durch verschiedene Medien (Audio, Video, Animationen u.a.) angereicherte webbasierte Publikationen und so weiter gefördert.

mehr

 


 



Stabstelle Forschungsförderung

Mag.a Therese Kaufmann, MA

Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien

1. Stock, Raum B 01 23

Tel. +43 1 711 55-6100

forschungsfoerderung@mdw.ac.at