Förderungen - Wissenschaftlicher Nachwuchs

 

 

 


DOC  [Doktorand/inn/enprogramm der Österreichischen Akademie der Wissenschaften]

Die Bewerbung für ein DOC-Stipendium steht Doktorand_innen jeden Alters offen, die vor maximal zwei Jahren ihr Diplom- bzw. Masterstudium abgeschlossen haben, ihre Dissertation an einer Universität in Österreich durchführen und ein Proposal sowie ein Empfehlungsschreiben des/der Dissertationsbetreuers/in vorlegen.

Höhe des Stipendiums: € 38.000,- brutto jährlich, zusätzlich max. € 500,- jährlich für Reisekosten.

Dauer des Stipendiums: 24 - 36 Monate.

Einreichungen laufend möglich

mehr Information

 


 

Humboldt-Forschungsstipendien für Postdoc Research in Deutschland

Das Humboldt-Forschungsstipendium richtet sich an internationale Postdoktorant_innen, die einen Forschungsaufenthalt (6-24 Monate) an einer Forschungseinrichtung in Deutschland planen.

Um ein Humboldt-Forschungsstipendium können sich überdurchschnittlich qualifizierter Wissenschaftler_innen (Postdocs) von außerhalb Deutschlands, die am Anfang Ihrer wissenschaftlichen Laufbahn stehen und ihre Promotion vor nicht mehr als vier Jahren abgeschlossen haben, bewerben. Mit dem Humboldt-Forschungsstipendium für Postdoktorand_innen besteht die Möglichkeit, ein selbst gewähltes, langfristiges Forschungsvorhaben (6-24 Monate) in Kooperation mit einem selbst gewählten wissenschaftlichen Gastgeber an einer Forschungseinrichtung in Deutschland durchzuführen.

Wissenschaftler_innen aller Nationen und aller Fachgebiete können sich jederzeit online bei der Alexander von Humboldt-Stiftung bewerben. Die Humboldt-Stiftung vergibt jährlich ca. 500 Humboldt-Forschungsstipendien für Postdoktorand_innen und erfahrene Wissenschaftler_innen. Kurzfristige Studien- bzw. Kongressreisen oder eine Ausbildung können allerdings nicht finanziert werden.

Die Bewerbung ist laufend möglich

mehr Information

 


 

Marietta  Blau-Stipendium

Das Marietta Blau-Stipendium des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) unterstützt die Absolvierung eines Teils (6-12 Monate) eines in Österreich durchgeführten Dokorats- / PhD-Studiums im Ausland. Es dient der inhaltlichen Optimierung von Dissertationen durch einschlägiges Auslandsengagement und fördert als Zielgruppe insbesondere den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Einreichfristen jeweils 1. Februar und 1. September

mehr Information

 


 

ÖAW  und FWF: "Zukunftskollegs"

Ziel des Programms ist die Finanzierung von Kooperationsprojekten zwischen international herausragenden Nachwuchswissenschaftler_innen aller Wissenschaftsdisziplinen, insbesondere auch der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften (Postdocs aus dem In- und Ausland bis max. 4 Jahre nach der Promotion).

Das Zukunftskolleg ermöglicht eine max. Förderung von 500.000 Euro/Jahr für max. 4 Jahre. Darin enthalten sind Personal-, Material-, Geräte-, sonstige Kosten und allgemeine Projektkosten; zusätzlich werden 25% Overheadkosten für die Forschungsstätte/n zur Verfügung gestellt.

Die Einreichung erfolgt über eine „Expression of Interest (EoI)“, die von der antragstellenden Forschungsstätte in Englisch bis spätestens 28. Februar 2018 geschickt wird. Die Einreichung dieser „Expression of Interest“ ist Bedingung, um für einen Vollantrag antragsberechtigt zu sein (Einreichung bis spätestens 20. April 2018).

Ende der Einreichfrist 28. Feber 2018 (EoI) und 20.4.2018 (Vollantrag)

mehr Information

 


 

Doktoratsstellen  an der Stockholm University of the Arts

An der Stockholm University of the Arts werden Doktoratsstellen im Bereich performative und mediative Praxis mit Schwerpunkt auf Choreographie, Film, Medien, Oper und darstellende Künste vergeben.

Beginn: Jänner 2019

Laufzeit: 4 Jahre

Ende der Einreichfrist 28. Feber 2018

mehr Information

 


 

Falling  Walls Lab Austria

Der Wettbewerb wird vom AIT Austrian Institute of Technology gemeinsam mit Radio ORF Ö1 veranstaltet. Junge Talente haben die Möglichkeit, ihre Forschungsprojekte, Business Plans oder soziale Initiativen einer hochkarätigen Jury aus Wissenschaft und Wirtschaft vorzustellen. die Gewinner präsentieren ihre Pitches zusätzlich bei den Alpbacher Technologiegesprächen sowie beim großen Falling Walls Finale im November in Berlin.

Ende der Einreichfrist 16. März 2018

mehr Information

 


 

Hochschuljubiläumsstiftung  der Stadt Wien

Die Hochschuljubiläumsstiftung der Stadt Wien vergibt alljährlich Förderungsmittel für kleinere, selbstständige, wissenschaftliche Projekte an Wiener Hochschuleinrichtungen.

Die Stiftung lädt vor allem junge Wissenschafter_innen zur Bewerbung ein, wobei diese bei gleichwertigen Projekten bevorzugt behandelt werden. Auch Projekte mit Wienbezug haben Vorrang gegenüber anderen Themen.

Bachelorarbeiten, Diplomarbeiten und Lehrbücher werden nicht gefördert.

Ende der Einreichfrist 31. März 2018

mehr Information

 


 

Wissenschafts-Stipendien der literar mechana

Die Literar-Mechana vergibt jährlich bis zu zwanzig Forschungs- und Doktoratsfertigstellungsstipendien. Die Förderungshöhe beträgt jeweils monatlich 1.500 Euro für drei bis maximal sechs Monate.

Die Vergabe der Wissenschaftsstipendien erfolgt auf Vorschlag einer unabhängigen Kommission, die vom Aufsichtsrat jährlich neu bestellt wird. Sie ist an die Einreichungen nicht gebunden, sondern kann aus eigenem Antrieb Vorschläge unterbreiten.

Ende der Einreichfrist 31. März 2018

mehr Information

 


 

Doktorand_innenstelle am Graduiertenkolleg "Modell Romantik" an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Am Graduiertenkolleg "Modell Romantik" ist ab 1. Oktober 2018 eine Doktorand_innenstellen zu besetzen. Musikwissenschaftliche Bewerbungen sind sehr erwünscht!

Dem Forschungsprogramm korrespondiert ein Qualifizierungskonzept, das neben der wissenschaftlichen Weiterbildung auch praktische Ausbildungsanteile vorsieht. Die Doktorand/innen können im Rahmen von Hospitationen, Projekten und Praktika Einblicke in die Arbeit von Kooperationspartnern in Dichterhäusern und Museen, in Stiftungen, im Städtemarketing und Kulturjournalismus gewinnen. Das Qualifizierungskonzept schult über seine praktischen Anteile Transferperspektiven, führt Forschung und außeruniversitäre Kontexte zusammen und bereitet auf Karrieren auch in diesen Bereichen vor.

Ende der Bewerbungsfrist 15. April 2018

mehr Information