Förderungen - Wissenschaftlicher Nachwuchs

 

 

 


Humboldt-Forschungsstipendien für Postdoc Research in Deutschland

Das Humboldt-Forschungsstipendium richtet sich an internationale Postdoktorant_innen, die einen Forschungsaufenthalt (6-24 Monate) an einer Forschungseinrichtung in Deutschland planen.

Um ein Humboldt-Forschungsstipendium können sich überdurchschnittlich qualifizierter Wissenschaftler_innen (Postdocs) von außerhalb Deutschlands, die am Anfang Ihrer wissenschaftlichen Laufbahn stehen und ihre Promotion vor nicht mehr als vier Jahren abgeschlossen haben, bewerben. Mit dem Humboldt-Forschungsstipendium für Postdoktorand_innen besteht die Möglichkeit, ein selbst gewähltes, langfristiges Forschungsvorhaben (6-24 Monate) in Kooperation mit einem selbst gewählten wissenschaftlichen Gastgeber an einer Forschungseinrichtung in Deutschland durchzuführen.

Wissenschaftler_innen aller Nationen und aller Fachgebiete können sich jederzeit online bei der Alexander von Humboldt-Stiftung bewerben. Die Humboldt-Stiftung vergibt jährlich ca. 500 Humboldt-Forschungsstipendien für Postdoktorand_innen und erfahrene Wissenschaftler_innen. Kurzfristige Studien- bzw. Kongressreisen oder eine Ausbildung können allerdings nicht finanziert werden.

Die Bewerbung ist laufend möglich

mehr Information

 


 

FWF-Ausschreibungen: START-Programm und Wittgenstein-Preis

Das START-Programm dient der Förderung von in Österreich tätigen Nachwuchswissenschafter/inne/n (2-8 Jahre nach Promotion), die gemessen an internationalen Maßstäben einen herausragenden wissenschaftlichen Werdegang vorzuweisen haben und für die Zukunft beträchtliche Leistungen erwarten lassen.

Der Wittgenstein-Preis ist der höchstdotierte Wissenschaftspreis in Österreich. Ziel des Wittgenstein-Programms ist die Auszeichnung und Förderung von Wissenschafter/inne/n, die herausragende wissenschaftliche Leistungen erbracht haben und in der fachspezifischen internationalen Scientific Community eine anerkannte Stellung einnehmen.

Ende der Einreichfrist 20. September 2017

mehr Information

 


 

Impact  School: Science Transfer in the 21st Century

29 November - 1 December 2017
Berlin

The training is aimed at up-and-coming researchers from all disciplines (e.g., PhD-Students, Post-Docs, junior faculty). In the course of the training, participants will understand concepts and tools of science impact as well as science transfer and learn how to apply them to their own research.

Participants are asket to apply with a letter of interest, giving a brief overview of one of their own research topics and how the training should increase the societal impact of their research (approx. 500 words)

Participants can apply for a travel allowance of up to 200 €.

more Information

Deadline for submission 30 September 2017

 


 

mdw-Förderungsstipendium für das PhD-Studium für das Studienjahr 2017/18

Das Doktoratsstipendium der mdw richtet sich an PhD-Studierende an der mdw.

Höhe der Förderung: € 700,-

Ende der Einreichfrist 3. Oktober 2017 (persönlich in der Studien- und Prüfungsabteilung, mdw)

mehr Informationen

 


 

DOC-team [Doktorand/inn/enprogramm für disziplinenübergreifende Arbeiten in den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften]

DOC-team ist ein Förderungsprogramm der Österreichischen Akademie der Wissenschaften - offen für Bewerbungen von Doktorand/inn/engruppen (3-4 Personen) aus den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften (die Einbindung von Doktorand(inn)en aus den Naturwissenschaften, der Medizin oder den Technischen Wissenschaften ist erwünscht).

Zielgruppe: hoch qualifizierte Dissertantinnen und Dissertanten

Voraussetzungen:
- Höchstalter 30 Jahre (Ausnahmeregelungen siehe Statuten)
oder
- max. 4 Jahre nach Abschluss des Diplom- oder Masterstudiums
- Berechtigung für den Eintritt in ein Doktorats- oder PhD-Studium
- Durchführung der Dissertation an einer österreichischen Universität.

Höhe des Stipendiums:
37.000,- Euro brutto jährlich pro Person,
zusätzlich 4.000,- Reisekostenpauschale

Dauer des Stipendiums: max. 36 Monate

Im Rahmen des DOC-team-Stipendiums besteht die Möglichkeit, einen Forschungsaufenhalt am Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM) als Visiting Fellow zu verbringen.
Bei Interesse ist dies im Begleitschreiben zu den Bewerbungsunterlagen zu vermerken; die Vergabe erfolgt über die verantwortlichen Instanzen am IWM.

Ende der Einreichfrist 31. Oktober 2017

mehr Information

 


 

Forschungsstipendium  des bmwfw

Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft stellt der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien für das Jahr 2017 sowie 2018 einen Betrag zur Vergabe als Beihilfe für Zwecke der Wissenschaft an Graduierte zur Verfügung.

Damit der weibliche Nachwuchs gefördert werden kann, sind 40 % des zur Verfügung gestellten Betrages an die Vergabe an Frauen vorzusehen.

Daher werden Frauen besonders zur Bewerbung aufgefordert.

Mit dem Forschungsstipendium ist ein wissenschaftliches Projekt durchzuführen, das bereits an einem Institut bearbeitet oder von der Kandidatin/dem Kandidaten selbst eingebracht wird.

Dieses Projekt soll von der Kandidatin/dem Kandidaten nicht im Rahmen einer Dissertation durchgeführt werden.

Ende der Einreichfrist 17. November 2017

Das vollständig ausgefüllte Ansuchen um Zuerkennung dieses Stipendiums sowie sämtliche Dokumente (in Kopie) sind persönlich fristgerecht in der Forschungsförderung, 1030 Wien, Anton-von-Webern-Platz 1, bei Frau Mag. Therese Kaufmann MA, Tel 711 55 DW 6100, abzugeben.

mehr Information

 


 

Marietta  Blau-Stipendium

Das Marietta Blau-Stipendium des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) unterstützt die Absolvierung eines Teils (6-12 Monate) eines in Österreich durchgeführten Dokorats- / PhD-Studiums im Ausland. Es dient der inhaltlichen Optimierung von Dissertationen durch einschlägiges Auslandsengagement und fördert als Zielgruppe insbesondere den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Einreichfristen jeweils 1. Februar und 1. September

mehr Information

 


 

Hochschuljubiläumsstiftung  der Stadt Wien

Die Hochschuljubiläumsstiftung der Stadt Wien vergibt alljährlich Förderungsmittel für kleinere, selbstständige, wissenschaftliche Projekte an Wiener Hochschuleinrichtungen.

Die Stiftung lädt vor allem junge Wissenschafter_innen zur Bewerbung ein, wobei diese bei gleichwertigen Projekten bevorzugt behandelt werden. Auch Projekte mit Wienbezug haben Vorrang gegenüber anderen Themen.

Bachelorarbeiten, Diplomarbeiten und Lehrbücher werden nicht gefördert.

Ende der Einreichfrist 31. März 2018

mehr Information