PostDoc Fellowship


Leider muss die Ausschreibung bis auf Weiteres verschoben werden.


 

Die mdw schreibt PostDoc-Fellowships aus, die auf die Förderung von Early-stage Researchers nach Abschluss ihres Doktorats abzielen. Die Förderung ist Teil des Maßnahmenpakets zur Umsetzung der Forschungsstrategie. Die Fellowships stehen Early-stage Researchers aller Disziplinen offen, die planen, einen Antrag im ESPRIT-Programm des FWF oder anderen PostDoc-Förderschienen* zu stellen, oder die eine neuerliche Einreichung eines entsprechenden Antrags planen, da dieser z.B. als „approved-but-not-funded“ bewertet wurde.

Gefördert werden:

Personalkosten à max. 15.000 € (inkl. Dienstgeberanteil; das zu vereinbarende monatliche Bruttoentgelt ist daher entsprechend niedriger) für ein Anstellungsverhältnis zum Zweck der Antragstellung. Angestrebt werden zwei Stellen.

  • Befristung auf etwa 3 – 6 Monate
  • Teil- oder Vollzeit
  • Anstellung und Einstufung in die Gehaltsgruppe B1/3 gemäß Kollektivvertrag

Antragsberechtigte:

PostDocs innerhalb der ersten 4 Jahre nach Abschluss ihres Doktorats ohne Habilitation, entweder mit Abschluss an der mdw und/oder einem Vertragsverhältnis (Arbeitsvertrag, freier Dienstvertrag oder Werkvertrag) mit der mdw in den letzten 2 Jahren vor der Antragstellung

Auswahlkriterien:

  • Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation (dem jeweiligen Fach sowie der Karrierestufe entsprechend, nachgewiesen z.B. durch Publikationstätigkeit)
  • Qualität des geplanten Projektvorhabens im Hinblick auf die zukünftige Einreichung

Bei mehreren Bewerber*innen mit gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt gefördert.
Die Förderentscheidung für die PostDoc-Fellowships der mdw erfolgt im Hinblick auf die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen zukünftigen Einreichung. Antragsteller*innen sind dazu angehalten, im Antragsformular auf Fristen und Anforderungen des jeweiligen Förderprogramms einzugehen und relevante Informationen offenzulegen.

Einreichung:

Die Einreichung wird zu einem späteren Zeitpunkt möglich sein. Anträge (Formular - EN only! -  inkl. Beilagen) sind per E-Mail an die Forschungsförderung (forschungsfoerderung@mdw.ac.at) zu richten.
Die Förderentscheidung wird von einer interdisziplinären Jury (mdw-intern sowie extern) getroffen. Erfolgreiche Bewerber*innen können ihre PostDoc-Fellowship-Positionen danach antreten.

Berichtslegung:

Nach Ende des PostDoc-Fellowships ist der Forschungsförderung innerhalb von max. 2 Monaten ein kurzer inhaltlicher Bericht über die Aktivitäten sowie Dokumentation des eingereichten Drittmittelantrages bzw. Statusbericht der geplanten Einreichung vorzulegen. Erfolgt die Einreichung (in begründeten Fällen) erst später, muss diese Dokumentation nachgereicht werden.

Weitere Informationen:

Die Anstellung erfolgt an den jeweiligen Instituten/Forschungszentren.
Doppelförderungen sind ausgeschlossen. Sach- und Reisekosten werden nicht im Rahmen der Fellowships abgegolten, es kann aber gegebenenfalls eine gesonderte Förderung (etwa über die Anschubfinanzierung für Projektanträge) beantragt werden.
Den Antragsteller*innen wird empfohlen, im Vorfeld mit der Forschungsförderung (Vitali Bodnar, Projektservice/Beratung zu Drittmittelanträgen, bodnar@mdw.ac.at) Kontakt aufzunehmen.

Für weitere Informationen die Ausschreibung betreffend wenden Sie sich bitte an das Team der Forschungsförderung (forschungsfoerderung@mdw.ac.at).

 


* Einreichungen in folgenden Programmen werden insbesondere unterstützt:
•    ESPRIT Karriereförderung für Postdocs des FWF
•    Erwin-Schrödinger-Auslandsstipendien
•    H2020 ERC Starting Grant
•    EU Horizon Europe MSCA Postdoctoral Fellowships
•    Andere vergleichbare Förderprogramme

 

 

Forschungsförderung

Mag.a Therese Kaufmann, MA

Sophie Deuer, MA

Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien
1. Stock, Raum B 01 23
Tel. +43 1 711 55-6100

forschungsfoerderung@mdw.ac.at