Awards von Lehrenden – 2017


Stefan Mendl
Joseph Haydn Institut für Kammermusik, Alte Musik und Neue Musik


Wiener KlaviertrioDas Wiener Klaviertrio, bestehend aus mdw-Absolvent und Lehrendem Stefan Mendl (rechts), Matthias Gredler (links) sowie David McCarroll hat den Echo Klassik Preis in der Kategorie "Ensemble/Orchester" gewonnen. Matthias Gredler hat in den Jahren 1997 – 2001 ebenfalls an der mdw studiert.

Stefan Mendl unterrichtet seit 2015 an der mdw Klavierkammermusik.

Foto: ©Wiener Klaviertrio



Mag.a Katharina Klement
Institut für Komposition, Elektroakustik und TonmeisterInnen-Ausbildung


Katharina KlementKatharina Klement hat im Juli 2017 den Gustav Mahler Kompositionspreis gewonnen. Weitere Preisträger sind Krzysztof Knittel aus Polen sowie Otto Wanke aus Tschechien.

Aufgabe des Wettbewerbs war es, aus dem Oratorium "Mein Herz ist wie ein Stein" einen Akt neu zu vertonen.

Katharina Klement unterrichtet seit 2006 an der mdw Computermusik und Elektronische Medien.

Foto: ©Rania Moslam



Mag. art. Univ.-Prof. Pier Damiano Peretti
Institut für Orgel, Orgelforschung und Kirchenmusik


Pier Damiano PerettiMit "Zwei Psalmfragmente" (nach A. Stadler) für Mezzosopran und Orgel hat Pier Damiano Peretti den 8. Internationalen Orgelkompositionswettbewerb Saarlouis-Lisdorf in Deutschland gewonnen.

Der alle drei Jahre durchgeführte Wettbewerb war 2017 für die Besetzung Orgel und Stimme ausgeschrieben; eingereicht wurden 44 anonymisierte Kompositionen aus 13 Ländern, darunter USA, Japan, Russland und Frankreich.

Die Uraufführung wird im Rahmen der Saarlouiser Orgeltage im Oktober 2017 stattfinden.

Pier Damiano Peretti ist ordentlicher Professor für Orgel.

Foto: ©Weinwurm



Prof. Michael Rot
Institut für Gesang und Musiktheater


Michael Rot Für seine wissenschaftliche Arbeit als alleiniger Herausgeber der Neuen Johann Strauss Gesamtausgabe wurde Michael Rot gemeinsam mit seinem Verleger Dr. Alexander Hermann der Deutsche Musikeditionspreis 2017 verliehen. Die Verleihung fand am 7. April 2017 im Rahmen der Frankfurter Musikmesse statt.

Die Jury bezog sich dabei im Besonderen auf die wissenschaftlich-kritische Ausgabe der Operette Wiener Blut und die bahnbrechenden Forschungs- und Publikationsmethoden der Strauss Edition Wien / Verlagsgruppe Hermann.

Neben seinen Tätigkeiten als Lehrender, Dirigent und Arrangeur hat Michael Rot inzwischen mehr als 500 wissenschaftliche Publikationen vorgelegt, darunter die kritischen Neuausgaben von Falstaff, Tosca, Boris Godunow, Pique Dame und Carmen.

Prof. Michael Rot unterrichtet seit 1976 am Institut für Gesang und Musiktheater und seit 1986 als Professor für Musikalische Interpretation der Oper.

Foto: ©privat



Christoph Sietzen, MA MA
Leonard Bernstein Institut für Konzertfach Blas- und Schlaginstrumente

Christoph SietzenChristoph Sietzen wurde von der Philharmonie Luxembourg zum Rising Star der ECHO (European Concert Hall Organisation) für die Saison 2017/18 nominiert.

Neben der Philharmonie Luxembourg wird er in vielen der bedeutendsten Konzerthäuser Europas auftreten wie dem Konzerthaus Wien, dem Concertgebouw Amsterdam, der Philharmonie Köln, der neuen Elbphilharmonie Hamburg oder dem Palau de la Musica Barcelona.

Christoph Sietzen unterrichtet am Leonard Bernstein Institut für Konzertfach Blas- und Schlaginstrumente.

Foto: ©Daniel Delang